2012/13

D I -  JUNIOREN


Torwart: Alexander Haucke

Im Feld: Stefan Wolpert Montero, Jan Hinrich Witt, Jon Ove Tiedemann, Moritz Haye, Tobias Waldeck, Michel Kirchholtes, Tjelk Jacob,

Finn Lukas Döring, Sven Ove Westphal, Levin Demtröder, Marvin Paul, Nils Rumpf, Tim Sonder und Rico Wetendorf

Trainer: Tom Rickert & Mark-Oliver Rumpf

2. JSG FEHMARN I      16      11    1    4      71 : 35   +36    34

20.06.13 - TSV Neustadt – D I 3:5 (2:4): Beide Teams begingen einen freundschaftlichen Saisonabschluss. Der TSV lud die JSG nach der Begegnung noch zum Grillen ein. Zuvor lieferte sich der Tabellenvorletzte mit den Fehmaranern ein Duell auf Augenhöhe. Marvin Paul (2), Tjelk Jacob, Moritz Haye und Thomas Benz trafen für die Jugendsportgemeinschaft. Mit dem Sieg machte die JSG die Vizemeisterschaft hinter Meister TSV Pansdorf endgültig perfekt.

Tjelk Jacob erzielt hier den Führungstreffer für die JSG. ·© Foto: Braesch
Tjelk Jacob erzielt hier den Führungstreffer für die JSG. ·© Foto: Braesch

10.06.13 - Die D I der JSG Fehmarn hat das Spitzenspiel in der Kreisliga beim TSV Pansdorf mit 2:5 (2:4) verloren. Der TSV Pansdorf übernahm nach dem Heimsieg wieder die Tabellenspitze, die Meisterschaft dürfte an den TSV gehen.

Im Saisonfinale messen sich die beiden Mannschaften mit Teams vom Tabellenende. Die JSG reist noch einmal zum Tabellenvorletzten TSV Neustadt, der Spitzenreiter fährt zum Schlusslicht TSV Ratekau. Hier müssten die Insulaner schon auf einen Mega-Ausrutscher hoffen, wenn der Titel noch auf die Insel gehen soll. Dabei lag die Jugendsportgemeinschaft zunächst auf Meisterschaftskurs. Nach einem tollen Pass in die Spitze von JSG-Kapitän Moritz Haye erzielte Tjelk Jacob das 1:0 in der fünften Spielminute. Die Gastgeber waren keineswegs geschockt und hatten Tom Volkmann einen überragenden Spieler in ihren Reihen. Nach einem Konter, eingeleitet von TSV-Kapitän Etienne Grimm, markierte Tom Volkmann den Ausgleich (9.). Anschließend bekam die JSG zwei Mal den Ball nicht weg und Tom Volkmann macht seinen Hattrick perfekt (15., 19.). Die JSG kam noch einmal auf 2:3 heran: Marvin Paul schickte Sven Ove Westphal mit einem langen Pass auf die Reise (28.). Einen Freistoß von Moritz Haye lenkte TSV-Keeper Pascal Pirsch über die Latte (29.). Aus stark abseitsverdächtiger Position schoss Tom Volkmann das 2:4 in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel hätte der TSV fast einen Blitzstart hingelegt, jedoch zischte der Flachschuss von Lasse Westphal knapp vorbei (31.). Auf der anderen Seite scheiterte Tjelk Jacob am TSV-Keeper (36.). Tom Volkmann markierte das 2:5 (42.). In der Schlussphase kratzte TSV-Keeper Pascal Pirsch noch einen Schuss von Leon Wandmacher aus dem Winkel (59.)

30.05.13 - D I – SG Eutin/Malente II 5:2 (1:1): Durch einen tollen Schuss aus fast 20 Metern brachte Moritz Haye die Fehmaraner in der 5. Minute in Führung. Doch obwohl die JSG die Partie beherrschte, erzielten die Gäste nach einem Konter den Ausgleich (20.). Die JSG bekam nach einem Foul an Tjelk Jacob einen Strafstoß zugesprochen (25.). Doch der bärenstarke Schlussmann der SG parierte den gezielten Schuss von Tobias Waldeck. Nach vier Minuten in der zweiten Hälfte dann die Kopie des Ausgleichstreffers – wieder erzielten die Festländer nach einem Konter den Führungstreffer. Doch die gut aufspielenden Gastgeber wollten an diesem Tag die Punkte auf der Insel halten und griffen unbeeindruckt an. Nur zwei Minuten später gelang ein toller Flankenlauf von Sven-Ove Westphal über die rechte Seite. Dann ein langer, flachgespielter Pass auf die linke Seite, wo Tjelk Jacob das Leder aus vollem Lauf im gegnerischen Tor versenkte. Die JSG erhöhte weiter den Druck und erzielte durch Marvin Paul (40.) nach einem Freistoß von Tjelk, die verdiente Führung. Schon zwei Minuten später machte wiederum Moritz Haye den Sack zu und schoss das 4:2 heraus. Leon Wandmacher erzielte seinen ersten Treffer nach einem tollen Sololauf im JSG-Dress (49.).

16.05.13 - FSG Putlos-Oldenburg – D I 1:1 (1:0): Die Fehmaraner hatten schon gleich zu Beginn eine Riesenchance, die FSG traf aber Sekunden später aus abseitsverdächtiger Situation zum 1:0 (1.). Danach entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem die Hintermannschaften dominierten. Unbeeindruckt zeigten die Insulaner, was sie in dieser Saison auszeichnet: Tolles Flügelspiel und schnelle Steilpässe brachten die nächsten Gelegenheiten. Der Ausgleichstreffer allerdings wollte nicht fallen. Zum Ende der ersten sowie zum Anfang der zweiten Hälfte ging es nun etwas härter zur Sache – doch der sichere Schiedsrichter verwarnte zwei Spieler der Gastgeber, und es wurde wieder Fußball gespielt. Die JSG Fehmarn erhöhte nun den Druck und drängte auf den Ausgleich. Die FSG nutzte nun hin und wieder die entstandenen Räume in der Defensive der Fehmaraner. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das alle Zuschauer in seinen Bann zog. Stefan Wolpert Montero, der kurzfristig eingesprungene Torwart der Insulaner, hielt hinten alles sicher und leitete blitzschnell die Gegenangriffe ein. So auch, als der Ball bei Moritz Haye landete. Dieser gab das Spielgerät weiter auf Marvin Paul, der den verdienten Ausgleichstreffer erzielte (56.). Dass in diesem Spiel beide Teams gewinnen wollten, konnte jeder daran erkennen, dass alle Ausbälle von beiden Mannschaften im Laufschritt geholt wurden. Beide Trainerteams und alle Zuschauer waren sich einig, das beste Spiel der Saison mit einem gerechten Ergebnis gesehen zu haben.

Paul, Wetendorf, Tiedemann und Haye feiern den klaren Sieg nach Rückstand. Foto: R.Paul
Paul, Wetendorf, Tiedemann und Haye feiern den klaren Sieg nach Rückstand. Foto: R.Paul

16.05.13 - D I – TSV Schönwalde 5:1 (2:1): Zu Beginn der Partie ging der Schuss sprichwörtlich nach hinten los. Eine schon geklärte Situation vor dem eigenen Strafraum wurde vertändelt und der Gast aus Schönwalde konnte zum Führungstreffer ins leere Tor einschieben (5.). Doch die Fehmaraner ließen sich nicht aus dem Tritt bringen und glichen verdient aus. Tjelk Jacob wurde von Thomas Benz hervorragend in den Lauf gespielt (8.) Moritz Haye reagierte nach einer Ecke von Levin Demtröder am schnellsten und schoss das 2:1 (16.). Nach dem Wechsel versuchte das Team vom Bungsberg noch einmal gegenzuhalten, doch mit dem 3:1 durch Moritz Haye war der Glaube an einen Auswärtserfolg am Schwinden (37.). Die JSG zeigte sich nun laufstark und voller Spielfreude, sodass Thomas Benz (55.) und Tjelk Jacob (58.) mit dem 4:1 und dem 5:1 einen Sieg herausschießen konnten, der, auch in der Höhe, verdient war. Nach der Niederlage in Eutin zeigte die D I wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung und kann nun wieder in der Tabelle angreifen.

25.04.13 - D I - TSV Pansdorf 2:0 (1:0): Es war ein sehr körperbetontes Spiel, in dem Schiedsrichter Marcel Diekmann vier Gelbe Karten (jeweils zwei auf beiden Seiten) und eine Zeitstrafe gegen einen TSV-Spieler aussprechen musste. Diekmann meisterte die Partie souverän.

Nach Vorlage von Tjelk Jacob erzielte Thomas Benz das 1:0 für die Gastgeber (27.). In dem hartumkämpften Spiel mit sehr viel Tempo bei beiden Mannschaften setzte sich Tjelk Jacob auf der linken Seite durch. Sein schöner Schuss wurde noch abgefälscht und schlug im TSV-Kasten zum 2:0 ein (38.).

„Wir hatten heute mehr Zug zum Tor“, resümierte JSG-Coach Mark-Oliver Rumpf.

18.04.13 - SV Großenbrode – D I 3:2 (1:1): In einem packenden Derby hatte die JSG auf dem Kunstrasen Pech. Mit der letzten Aktion im Spiel schoss der SVG den Siegtreffer. Zuvor hatten beide Mannschaften ein tolles Spiel abgeliefert. Die Gastgeber gingen durch einen berechtigen Strafstoß in Führung. Eine schöne Kombination über JSG-Kapitän Moritz Haye und Tjelk Jacob vollendete Marvin Paul zum 1:1 (9.).

Die JSG dominierte das Geschehen, jedoch verteidigte der SVG geschickt. Plötzlich erzielten die Platzherren das 2:1. In Sachen Kampf legte die JSG noch mehr zu. Erneut gelang durch Moritz Haye der Ausgleich.

Marvin Paul zum 3:4 gegen den Meister SG Eutin/Malente. Sein zweites Tor in diesem Spiel.
Marvin Paul zum 3:4 gegen den Meister SG Eutin/Malente. Sein zweites Tor in diesem Spiel.

03.02.13     HALLENKREISMEISTERSCHAFT     HEILIGENHAFEN

 

Jan-Hinrich WITT+Levin-Reik DEMTRÖDER,Tobias WALDECK,Moritz HAYE,Marvin PAUL+Sven Ove WESTPHAL,Nils RUMPF,Tjelk JACOB,Leon WANDMACHER

 

- FSG OLDENBURG/PUTLOS     1:0     Haye

- SG EUTIN/MALENTE     3:4     Paul (2), Haye

- TSV LENSAHN     0:1

- FC SCHARBEUTZ     1:2     Haye

- TSV SCHÖNWALDE     1:1     Paul

Marvin Paul bereitete alle Moritz Haye-Tore vor. Moritz Haye (2) und Keeperb Hinni Pauls Treffer.

27.12.12     QUALI-TURNIER-HKM des KFV OH     SCHAUENBURGER PLATZ/OLDENBURG

 

Jan-Hinrich WITT-Sven Ove WESTPHAL,Tim SONDER,Tjelk JACOB,Nils RUMPF,Marvin PAUL-Tobias WALDECK,Levin-Reik DEMTRÖDER,Moritz HAYE,Rico WETENDORF,Thomas BENZ

 

 - TSV LENSAHN     0:0

- TSV PANSDORF     3:0     Haye (3)

- TSV NEUSTADT     1:1     Paul

- SG EUTIN/MALENTE     1:0     Westphal

- MTV AHRENSBÖK     1:0     Haye

- BALTIC STARS DAHME     5:1     Paul (2), Wetendorf (2), Jacob

22.11.12 - D I – FSG Oldenburg/Putlos 9:2 (3:1): Durch einen hochverdienten Sieg im Spitzenspiel der Kreisliga konnte sich die JSG als einzige noch verlustpunktfreie Mannschaft die Tabellenführung zurückerobern. Besonders stark agierten die Hausherren bei Standardsituationen. Hieraus erzielten sie fünf Treffer. Im JSG-Tor zeichnete sich Alexander Haucke mit tollen Paraden aus. Ebenfalls verdiente sich die Abwehrkette Bestnoten.

„Das war das wohl spielerisch stärkste Spiel meiner Mannschaft bisher“, freute sich JSG-Coach Tom Rickert über den gelungenen Auftritt.

Torschützen: Tjelk Jakob (3), Jan-Hinrich Witt, Nils Rumpf, Stefan Montero Wolpert, Moritz Haye, Tim Sonder (per Neunmeter), Sven Ove Westphal.

Im ersten Kreisligaspiel war der Jubel bei Blau-Schwarz groß. Foto: R.Paul
Im ersten Kreisligaspiel war der Jubel bei Blau-Schwarz groß. Foto: R.Paul

01.11.12 - TSV Ratekau – D I 1:7 (0:3): Mit großem Selbstbewusstsein gingen die Fehmaraner in die Partie. Erstmals stand der wieder genesene Kapitän Moritz Haye in der Startelf der JSG. Er gab auch gleich eine Vorlage zum Führungstreffer (12.) und konnte sich auch einmal selbst in die Torschützenliste eintragen. Die Fehmaraner waren spielerisch und läuferisch überlegen, sodass der tapfer kämpfende TSV gegen Spielende zum verdienten Ehrentreffer kam. Torschützen: Tjelk Jacob (4), Marvin Paul, Thomas Benz, Moritz Haye.

Und du bleibst hier: SVG-Kapitän Tom Schmidt (l.) hindert JSG-Spieler Tjelk Jacob am Durchkommen. Der SVG klopft nach dem 1:1 an die Tür zur Verbandsliga. ·© Foto: Noffke
Und du bleibst hier: SVG-Kapitän Tom Schmidt (l.) hindert JSG-Spieler Tjelk Jacob am Durchkommen. Der SVG klopft nach dem 1:1 an die Tür zur Verbandsliga. ·© Foto: Noffke

27.09.12 - SV Großenbrode – D I 1:1 (0:0): Um den Sprung an die Tabellenspitze zu schaffen, benötigte die JSG im letzten Quali-Spiel einen Sieg mit zwei Toren Unterschied. Dementsprechend motiviert gingen die jungen Fehmaraner in die Partie. In der ersten Halbzeit erspielten die Gäste sich ein Chancenplus und dominierten die Begegnung. Nur den starken Torleuten war es zu verdanken, dass man torlos in die Pause ging. Die zweite Halbzeit begann mit einem Kontertor (32.) der Gastgeber und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Die DI erhöhte jetzt noch mal den Druck - doch bis auf den Ausgleich durch Jan-Hinrich Witt sprang nichts Zählbares mehr heraus (44.).

20.09.12 - Nach dem 11:0 (3:0) der 1. D-Junioren gegen die SG Wagrien/Gremersdorf und dem gleichzeitigen Remis des SV Großenbrode gegen den TSV Schönwalde kann die JSG nun doch noch aus eigener Kraft den SVG von der Tabellenspitze verdrängen. Dazu benötigt man allerdings einen Sieg mit mindestens zwei Toren Differenz, wenn man am Freitag beim SVG antritt.

Gegen die SG Wagrien drohte zunächst sogar ein Rückstand, doch JSG-Keeper Alexander Haucke konnte einen Handelfer parieren und behielt auch im Nachschuss das bessere Ende für sich. Nach diesem Highlight spielte die JSG ihre Angriffe dann endlich konzentriert aus. Nils Rumpf (21., 25.) sowie Levin-Reik Demtröder sorgten mit ihren Toren für den 3:0-Pausenstand. Nach schönem Kombinationsfußball vollendete Stefan Montero Wolpert zum 4:0, ehe Marvin Paul mit Treffern in Serie auf 8:0 erhöhte. Ein tolles Solo schloss Sven-Ove Westphal zum 9:0 ab. Levin-Reik Demtröder und Nils Rumpf machten es mit ihren Treffern dann noch zweistellig.

13.09.12 - TSV Schönwalde – D I 2:2 (1:1): Nach dem Remis kann die JSG die angestrebte Qualifikation zum Turnier um den Verbandsligaaufstieg abschreiben. Tjelk Jacob schob nach Vorlage von Sven Ove Westphal zum 1:0 ein. Die Insulaner ließen einige gute Torchancen aus.

Am Bungsberg fingen sie sich zwei Konter in jedem Abschnitt ein. Jan-Hinrich Witt tunnelte kurz vor Schluss den gegnerischen Torwart.

26.08.12 - Wagrien/Gremersdorf - D I 3:5 (2:3): Etwas schwerer als gedacht für die Insulaner. Marvin Paul markierte zwar das frühe 0:1 und bereitete den Treffer von Levin-Reik Demtröder stark vor, aber die Wagrier kamen besser ins Spiel und verkürzten. Ein Eigentor der Hausherren - der Anschluss folgte promt. Nach dem Wechsel gelang dem Gastgeber der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich. Der starke Marvin Paul sorgte für das vorentscheidende 3:4 und bereitete abermals einen Treffer des agilen Levi-Reik Demtröder zum 3:5 vor. Daran änderte auch eine Fünf-Minuten-Strafe von Tjelk Jacob in der Schlussphase nichts mehr. 

TR Mark-Oliver Rumpf+Levin-Reik Demtröder,Sven Ove Westphal,Jon-Ove Tiedemann,Jan-Hinrich Witt,Marvin Paul,Tjelk Jacob,Tobias Waldeck,Nils Rumpf,Stefan Montero-Wolpert+TR Tom Rickert - Alexander Haucke
TR Mark-Oliver Rumpf+Levin-Reik Demtröder,Sven Ove Westphal,Jon-Ove Tiedemann,Jan-Hinrich Witt,Marvin Paul,Tjelk Jacob,Tobias Waldeck,Nils Rumpf,Stefan Montero-Wolpert+TR Tom Rickert - Alexander Haucke

Foto: R.Paul

23.08.12 - D I – TSV Schönwalde 2:0 (2:0): Am heißesten Tag des Jahres war es für die Gastgeber nicht leicht, ihr temporeiches Spiel über die Außen aufzuziehen. Nur vereinzelt gelangen gute Aktionen, die sich schnell in Zählbares für die JSG ummünzten. Stefan Montero Wolpert erzielte das 1:0 nach einem Zuckerpass von Tjelk Jacob (7.). Wenige Minuten später erhöhte Sven Ove Westphal mit einem fulminanten Schuss von der Strafraumgrenze. Eine besondere Sicherheit strahlte Keeper Alexander Haucke aus, er lief jeden Ball, der durch die Viererkette gespielt wurde, souverän ab und musste kurz vor Schluss auch noch seine Klasse im Eins-gegen-Eins unter Beweis stellen. „Für die Wetterverhältnisse müssen wir mit dem Spiel und Ergebnis zufrieden sein, sollten wir jedoch um den Sieg in dieser Qualirunde mitspielen wollen, müssen wir uns noch zwingend steigern“, bilanzierte JSG-Coach Tom Rickert.