2011/12

E II - JUNIOREN


Trainer: Marko MARKMANN, Detlef HARLÄNDER

7. JSG FEHMARN II      16    5   1   10    38 : 91   -53    16

14.06.12 - SG Wagrien/Gremersdorf – E II 6:1 (1:0): In der ersten Hälfte kompensierten die Fehmaraner das Fehlen von drei Stammkräften durch hohe Laufbereitschaft und waren ein ebenbürtiger Gegner. Im zweiten Abschnitt mussten sie diesem Kräfteverschleiß Tribut zollen und gerieten schnell auf die Verliererstraße. Torge Scheef erzielte zehn Minuten vor dem Ende, nach schönem Zuspiel von Lion Kleingarn, den Ehrentreffer.

10.05.12 - E II - SV Göhl II 0:5(0:3): Nervöser Beginn zu Beginn der Partie auf beiden Seiten. Die Gastgeber scheinen aber gut dagegen zu halten. Doch in der 7. Minute schalteten die Göhler Angreifer einfach schneller und das Spielgerät landete zum 0:1 im Tor. Die Fehmaraner blieben davon unbeeindruckt und kämpften. Jasper Scheel mit einer sensationellen Parade (18.) vereitelt eine Riesenchance der Göhler. Eine Direktabnahme aus zehn Metern lenkte er stark über den Querbalken. Doch gegen das 0:2 (22.) hatte auch er keine Chance. Erneut der stärkste Insulaner Jasper Scheel war rechtzeitig zur Stelle und verhinderte Schlimmeres. Nun ließen die Kräfte des Gastgebers nach und sie mussten auch noch das 0:3 (24.) hinnehmen. Nach dem Pausentee wollte die JSG offensiver agieren, doch bis auf zwei Schusschancen (29. und 40.) von Florian Hauer sprang nichts Zählbares heraus. Die weiteren Offensivbemühungen waren einfach zu zaghaft und immer wieder blieb man am stark aufspielenden Göhler Defensivchef Matty Möller hängen. Die Folge waren die Treffer zum 0:4 (43.) und 0:5 (50.).

10.05.12 - Baltic Stars/Cismar – E II 4:7 (3:5): Einen Torreigen erlebten die zahlreichen Zuschauer in der ersten Hälfte. Schon nach zwei Minuten führte die JSG durch ein Eigentor, drei Minuten später erhöhte Pascal Schmahl nach tollem Solo und in der sechsten Minute traf Abwehrrecke Tim Sonder zum 0:3. Nach dem 1:3 (7.) stellte Rico Wetendorf mit einem Abstauber (Vorarbeit Niklas Harländer) den alten Abstand postwendend wieder her. Die Mannschaft aus dem Klosterdorf traf zum 2:4 (12.). Rico Wetendorf konterte mit dem nächsten Fehmarn-Treffer (19.). Auch das 3:5 fiel dann noch in Hälfte eins (21.). Nach Wiederbeginn beruhigte sich das Geschehen etwas und es dauerte einige Minuten ehe R.Wetendorf einen Doppelpack (32.,34.) erzielte. Der letzte Gästetreffer fiel nach schön getretener Ecke von Niklas Harländer. Die Baltic Stars verkürzten zum 4:7-Endstand (41.).

03.05.12 - E II – TSV Schönwalde 2:5 (2:2):Die JSG startete stark doch nach sieben Minuten brachte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Lucas Gülck staubte zum 0:1 ab. Dann ein höchst kurioses 0:2 (13.). Eine abgewehrte Ecke prallte dem heranstürmenden Kennet Maeder gegen die Brust und das Leder trudelte ins Tor. Drei Minuten später gelang der Anschlusstreffer. Nach toller Kombination von Dennis Schudera und Pascal Schmahl stand Florian Hauer am langen Pfosten goldrichtig und verwertete eiskalt. In der 19. dann servierte er einen Eckball Dag Einar Tiedemann genau auf den Kopf und der Ausgleich war geglückt. Dem überragenden Lucas Gülck war es vorbehalten nach Solo das 2:3 zu markieren (30.). Beim 2:4 reklamierten die Fehmaraner Handspiel, es ging weiter und Johannes Hilbert schaffte die Vorentscheidung (33.). Im Anschluss an einen Freistoß erzielte dann Lucas Gülck seinen dritten Treffer (38.) zum Endstand. Florian Hauer traf für die Gastgeber mit einem schön gezirkelten Eckball noch die Querlatte (39.).

Garanten des Erfolges: Nils Rumpf, Marvin Paul und Sven Ove Westphal. Foto: R.Paul
Garanten des Erfolges: Nils Rumpf, Marvin Paul und Sven Ove Westphal. Foto: R.Paul

03.05.12 - TSV Lensahn – E II 2:3 (1:2):Eine bärenstarke Leistung bot die nur acht Mann starke E II der JSG in Lensahn. Gegen den Tabellenvierten TSV Lensahn, der dem überlegenen Spitzenreiter - JSG E III - die einzige Niederlage zufügen konnte, gewann sie mit einem 3:2-Erfolg überraschend drei Punkte. Zunächst erzielte Nils Rumpf nach toll getretener Ecke von Niklas Harländer per Kopf das 0:1 (9.). Einen weiten Abschlag von Keeper Sven Ove Westphal verlängerte Marvin Paul mit dem Kopf in den Lauf von Nils Rumpf, der am herausstürzenden Keeper vorbei das 0:2 markierte (12.). Die guten Lensahner hatten einige Gelegenheiten, doch der überragende Gästetorwart hielt seinen Kasten lange sauber. In der Schlussminute des ersten Abschnitts war aber auch er machtlos. Mit tollem Schuss verkürzte ausgerechnet ein Ex-Fehmaraner - der junge Marcel Freund, auffälligster Akteur der Platzherren. In der 30. Minute spritzte Marvin Paul in einen Rückpass und beförderte das Leder im Grätschen mit der Sohle zwischen den Beinen des Keepers zum 1:3 in die Maschen. Eine Minute später rettete Sven Ove Westphal mit Glanzparaden binnen Sekundenbruchteilen zweimal gegen die TSV-Stürmer. Doch wenig später musste er doch hinter sich greifen. Torschütze abermals der Ex-JSG-Spieler Marcel Freund. Die Fehmaraner zogen sich nun etwas zurück und spielten auf Konter. Einen davon schloss Pascal Schmahl mit fulminanten Schuss an den Pfosten ab (48.).

Trotz Blessur Siegtorschütze: Marvin Paul- Foto: R.Paul
Trotz Blessur Siegtorschütze: Marvin Paul- Foto: R.Paul

19.04.12 - E II – E III 0:8 (0:4):Wie bereits im Hinspiel war für die tapfer kämpfenden Gastgeber gegen die E III nichts zu holen. Bereits zur Pause stand es 0:4. Michel Schwenn traf nach toller Kombination über Henner Kühlsen und Hans-Jacob Kruse bereits in der 2. Minute zum 0:1. Das schönste Tor des Spieles folgte in der 9. Minute. Ein herrliche Flanke des sehr agilen Florian Hauer erreichte Hans-Jacob Kruse und sein wuchtiger Kopfball bedeutete das 0:2 (9.). Erneut Hans-Jacob Kruse nach Henner Kühlsen Pass und Henner Kühlsen selbst, nach Querpass von Joni Röper, trafen zum 0:3 (12.) und 0:4 (19.) für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel prompt das 0:5 (26.). Hans-Jacob Kruse traf aus dem Gewühl heraus. Die Partie verflachte etwas. Mit dem Doppelschlag von Jonathan Röper zum 0:6 (38.) und 0:7 (47.) war gänzlich die Luft heraus. Michel Schwenn hatte ein weiteres Mal aufgelegt.

Leon Kleingarn verzeichnete in der 40. Minute die einzige Torchance für die Gastgeber. Sein 12-m-Schuss ging knapp am Tor vorbei.

Den Schlusspunkt zum 0:8 (48.) setzte der auch in diesem Spiel stark spielende Henner Kühlsen. Joni Röper steckte den Ball sensationell durch die Abwehrreihe und Henner Kühlsen schob den Ball cool am herauslaufenden E-II Torwart Jasper Scheel vorbei ins Tor.

Eine ganz starke Leistung bot Ann-Kathrin Witt. Foto:R.Paul
Eine ganz starke Leistung bot Ann-Kathrin Witt. Foto:R.Paul

29.03.12 - SV Göhl II – E II 6:1(2:1): Die Gastgeber dominierten das Geschehen von Beginn an, doch die JSG wehrte sich mit Kräften und ging überraschend durch Moritz Markmann sogar in Führung. Diese hielten die Gäste bis knapp vor der Pause, ehe ein Doppelschlag des SV Göhl die Fehmaraner ins Hintertreffen brachte. Die wiederum erspielten sich im zweiten Abschnitt einige Chancen, doch während die Roten in der 35. und 40. sowie zweimal vor Spielende trafen, konnten die Blau-Schwarzen nicht mehr einnetzen.

Pascal Schmahl (Mitte) wird im Derby beim TSV Heiligenhafen vom Ball getrennt. Mit seiner E II gelang ihm ein 3:2-Derbysieg in letzter Sekunde. ·© Foto: Lars Braesch
Pascal Schmahl (Mitte) wird im Derby beim TSV Heiligenhafen vom Ball getrennt. Mit seiner E II gelang ihm ein 3:2-Derbysieg in letzter Sekunde. ·© Foto: Lars Braesch

01.12.11 - TSV Heiligenhafen - E II 2:3 (1:2):Bereits nach einer Minute lag der TSV in Führung. Bei orkanartigen Böen war es schwer zu spielen, die Warderstädter kamen mit den Bedingungen zunächst besser zurecht, der neue Kunstrasenplatz war zu schnell für die JSG. Als Marvin Paul gefoult wurde und Levin-Reik Demtröder den Strafstoß trocken unten rechts verwandelte (11.) war es die erste Chance. Die Gastgeber fanden weitere Hochkaräter vor, hatten aber keinen Vollstrecker. Einen Freistoß von Demtröder fälschten ein TSVer und Paul zum glücklichen Führungstreffer der Insulaner ab.Gegen Ende von Hälfte zwei,es war noch Regen dazu gekommen,erzwangen die Heiligenhafener dann doch den Ausgleich(46;). Nun warf die JSG alles nach vorne und das Duo Demtröder/Paul schoss Fehmarn erneut in Front (50;).I n der zweiminütigen Nachspielzeit scheiterte der TSV am Querbalken (50+1), der starke JSG-Torwart Dennis Schudera wäre chancenlos gewesen.Ein glücklicher Erfolg der Blau-Schwarzen.

25.11,11 - E II - Wagrien/Gremersdorf 5:3 (3:2):Die JSG bewies in einem spannenden Spiel Moral. Früh geriet sie in Rückstand (3.). Gremersdorf legte sogar noch nach (12.). Zunächst verkürzte Marvin Paul nach Dag Einar Tiedemanns Zuspiel (16.), Levin-Reik Demtröder glich mit einem Traumschuss, flach, rechts unten, aus (28.) und nach Torge Scheefs Vorarbeit machte Marvin Paul (29.) die Pausenführung klar. 15 Minuten in der zweiten Hälfte waren gespielt, als Gremersdorf etwas überraschend ausglich. Nochmal steigerte sich das Heimteam und nach Assists von Demtröder trafen Paul (44.) und der emsige Tiedemann (49.) zum verdienten 5:3-Endstand.

17.11.11 - TSV Neustadt II - E II 7:2(3:1): Die durch Krankheiten gebeutelte JSG trat stark ersatzgeschwächt an. Nach knapp 120 Sekunden stand es 1:1, als Fehmarn die frühe Neustädter Führung egalisieren konnte. In der Folgezeit bestimmten die Gäste die Partie gut 20 Minuten. Nachdem sie einen Lattentreffer verzeichneten und der TSV nach blitzschnellem Konter abermals in Führung ging, war aber die Vorentscheidung gefallen. Die besten Akteure auf Seiten der Unterlegenen waren die drei Keeper, die abwechselnd mit Erfolg im Feld spielten. Während Jasper Scheel als Vorbereiter glänzte, trafen die Kollegen Dennis Schudera und Nick Schmahl ins Schwarze.

10.11.11 - E II - Baltic Stars/Cismar 4:4(3:1): Die JSG fuhr den ersten Punkt ein. Man spielte eine starke Partie, doch die Gäste setzten brandgefährliche Konter und hatten damit die klareren Chancen. Ein Doppelschlag von Levin-Reik Demtröder (18., 19.), zunächst mit Handstrafstoß, dann per Distanzschuss brachte jedoch die Führung. Dem lupenreinen Hattrick (23.), diesmal durch Foulstrafstoß, folgte das 3:1 (24.). Nach der Pause drehte Cismar binnen vier Minuten (30. bis 34.) die Partie und ging in Führung. Nach tollem Solo rettete dann Demtröder mit gekonntem Abschluss das verdiente Remis (44.) für die Insulaner.

03.11.11 - TSV Schönwalde II - E II 13:0(6:0):Die auf Grund von Krankheit und Verletzung stark geschwächte Truppe von der Insel hatte am Bungsberg nichts zu bestellen. Die stark kombinierenden Gastgeber lagen nach fünf Minuten bereits mit vier Treffern in Führung. Danach hatte die JSG ihre beste Phase und kam zu einigen Möglichkeiten. Nach Wiederanpfiff schwanden die Kräfte und Schönwalde nutzte praktisch jede Gelegenheit zum Torerfolg.

15.09.11 - Oldenburger SV – E II 9:1(2:1):Zunächst hatte Moritz Markmann die Riesenchance zum 1:0, doch im Konter die Oldenburger Führung. Nach Michel Töpfers Großchance, Neunmeter für die Gastgeber, Keeper Jasper Scheel parierte hervorragend. Beim 0:2 war er machtlos. Nach Niklas- Harländer-Ecke gelingt Lion Kleingarn aus dem Gewühl heraus der Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt zunächst ein weiterer OSV-Treffer bevor die Gastgeber einen Neunmeter „geschenkt“ (so der Oldenburger Trainer) bekamen. Diesmal war er drin. Danach war bei der JSG die Luft raus und man wehrte sich nicht mehr mit Mann und Maus. So kamen die Oldenburger zu einem viel zu deutlichen Erfolg gegen ein streckenweise Paroli bietendes Team.

08.09.11 - SV Göhl I - E II 13:1(4:0):Die JSG hatte keine Chance gegen die erste Göhler Vertretung. Durch krankheitsbedingte Ausfälle mit nur einem Wechselspieler angereist, mussten die Insulaner vor allem in der zweiten Halbzeit bei schwülwarmen Wetter einen Torreigen über sich ergehen lassen. Den Schlusspunkt setzte Lion Kleingarn, der noch einen Ehrentreffer erzielen konnte.

25.08.11 - E II – Oldenburger SV 1:5 (1:2): Die neu ins Leben gerufene E II hatte einen starken Start gegen den hohen Favoriten. Zunächst traf David Remling den Pfosten, kurze Zeit später erzielte Lion Kleingarn nach schöner Kombination mit Niklas Harländer den Führungstreffer (13.). Der OSV konterte mit zwei Treffern (15., 18.). Die Heimischen verzeichneten mit dem Pausenpfiff durch Lion Kleingarn noch einen Alutreffer. Im zweiten Abschnitt bauten die Oldenburger ihre Führung schnell aus (28.). In einer weiterhin recht guten Partie hielt das junge Inselteam gut mit, verlor durch ein Freistoßtor (41.) und einen Treffer in der Schlussminute etwas zu hoch. Eine starke Leistung bot Keeper Jasper Scheel.