1. JSG FEHMARN III      16    13   0   3    91 : 34   +57    39

14.06.12 - TSV Heiligenhafen – E III 7:2 (4:2):Nach einer Ecke von Joni Röper bugsierte Jost Kähler das Spielgerät etwas überraschend zur 1:0-Führung ins Heiligenhafener Tor. Die Führung gab keine Sicherheit. Die Insulaner kamen mit dem schnellen Spiel der Warderstädter auf ihrem Kunstrasenplatz nicht zu Recht. Und so schlug es bis zur Pause viermal im Gehäuse von JSG-Keeper Fabian Wolfestieg ein, der einen abgefangenen Ball Joni Röper in den Lauf spielte und dieser nach tollem Sololauf zum 4:2-Pausenstand einnetzte. Nach dem Seitenwechsel wollte die JSG noch einmal die Wende einleiten, doch es lief nicht viel zusammen. Heiligenhafen traf noch weitere dreimal zum 7:2-Endstand ins Schwarze. Die Fehmaraner konnten sich bei Fabian Wolfestieg bedanken, dass am Ende keine höhere Niederlage zu Buche stand. „Die zwei Wochen lange Pause tat unserer Mannschaft nicht gut und nach der errungenen Meisterschaft schien die Luft raus zu sein“, bilanzierte Trainerin Joerle Schmahl. Nun gilt es neue Freude für und während des Fehmarn-Cups 2012 zu entwickeln. Es wird ein interessantes, wenn auch schweres Turnier für die junge Mannschaft. In der Vorrunde spielt die E III gegen SV Fortuna St. Jürgen, SV Fuhrenberg und TSV Luthe.

Meisterschaft für die E III

Die JSG Fehmarn feiert die zweite Meisterschaft: Die E III setzte sich in der Kreisklasse B Nord vor dem TSV Heiligenhafen durch. Trainiert wird das Team von Joerle Schmahl und Manfred „Manzi“ Meier.© Fehmarn24
Die JSG Fehmarn feiert die zweite Meisterschaft: Die E III setzte sich in der Kreisklasse B Nord vor dem TSV Heiligenhafen durch. Trainiert wird das Team von Joerle Schmahl und Manfred „Manzi“ Meier.© Fehmarn24

31.05.12 - Die JSG Fehmarn feiert die nächste Meisterschaft. Die E III wurde Meister in der Kreisklasse B Nord. Im letzten Heimspiel konnte der SV Göhl II mit 7:0 (3:0) bezwungen werden. Das letzte Saisonspiel am Sonntag beim Vizemeister TSV Heiligenhafen wird somit zum Schaulaufen.

Nach der Medaillenübergabe durch den Staffelleiter Michael Bernier vom Kreisfußballverband Ostholstein wurde die Meisterschaft gebührend mit den Eltern und Fans gefeiert. Joni Röper hatte einen glänzenden Tag, er schoss drei Tore und war an allen sieben Treffern beteiligt. Weiterhin trafen Michel Schwenn (2) und Hans-Jacob Kruse (2) nach anfänglichem Abtasten. Nach den ersten Minuten lief das Spiel für die Insulaner immer besser. Göhl hatte zu einem schönen E-Juniorenspiel beigetragen und hätte das eine oder andere Tor verdient gehabt.

10.05.12 - TSV Neustadt – E III 6:0 (2:0): Die JSG hatte beim Tabellendritten einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die Insulaner luden den Gegner zum Toreschießen ein und zeigten so gut wie keine Gegenwehr. Die JSG versuchte das Offensivspiel zu verstärken und kam zu besten Einschussgelegenheiten, die allesamt durch den sehr starken Neustädter Keeper vereitelt wurden. Neustadt konnte nun nach Belieben agieren und die Insulaner ließen jedes Defensivverhalten vermissen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Insulaner mit Willen aus den Kabinen, aber irgendwie lief am heutigen Tage nichts zusammen. Neustadt erspielte sich reihenweise (27., 37., 40., 48.) Torchancen, die durch Fabian Wolfestieg stark pariert wurden. Die Fehmaraner hatten in dieser Phase des Spiels nicht viel entgegen zu setzen.

„Ich bin enttäuscht von meiner Mannschaft. Sie hat in keiner Phase des Spiels dagegen gehalten und ließ alles vermissen, um bei einer guten Neustädter Mannschaft bestehen zu können. Aber so etwas passiert. Mund abputzen und nach vorne blicken“, bilanzierte JSG Trainer Manfred „Manzi“ Meier.

03.05.12 - E III - SC Cismar 15:0 (6:0):Die Baltic Stars waren ersatzgeschwächt auf die Insel gekommen und hatten bei der deutlichen Niederlage keine Chance. Trotzdem gab sich das Team aus Cismar nie auf und kämpfte bis zur letzten Minute aufopferungsvoll. Torschützen: Hans-Jacob Kruse (5), Jonathan Röper (5), Jost Kähler, Kjell-Oke Meier, Henner Kühlsen, Michel Schwenn und ein Eigentor.

19.04.12 - E II – E III 0:8 (0:4):Wie bereits im Hinspiel war für die tapfer kämpfenden Gastgeber gegen die E III nichts zu holen. Bereits zur Pause stand es 0:4. Michel Schwenn traf nach toller Kombination über Henner Kühlsen und Hans-Jacob Kruse bereits in der 2. Minute zum 0:1. Das schönste Tor des Spieles folgte in der 9. Minute. Ein herrliche Flanke des sehr agilen Florian Hauer erreichte Hans-Jacob Kruse und sein wuchtiger Kopfball bedeutete das 0:2 (9.). Erneut Hans-Jacob Kruse nach Henner Kühlsen Pass und Henner Kühlsen selbst, nach Querpass von Joni Röper, trafen zum 0:3 (12.) und 0:4 (19.) für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel prompt das 0:5 (26.). Hans-Jacob Kruse traf aus dem Gewühl heraus. Die Partie verflachte etwas. Mit dem Doppelschlag von Jonathan Röper zum 0:6 (38.) und 0:7 (47.) war gänzlich die Luft heraus. Michel Schwenn hatte ein weiteres Mal aufgelegt.

Leon Kleingarn verzeichnete in der 40. Minute die einzige Torchance für die Gastgeber. Sein 12-m-Schuss ging knapp am Tor vorbei.

Den Schlusspunkt zum 0:8 (48.) setzte der auch in diesem Spiel stark spielende Henner Kühlsen. Joni Röper steckte den Ball sensationell durch die Abwehrreihe und Henner Kühlsen schob den Ball cool am herauslaufenden E-II Torwart Jasper Scheel vorbei ins Tor.

29.03.12 - E III – E II 9:2 (5:2): Auf dem holprigen Landkirchener Nebenplatz war der Anfang von Nervosität geprägt. Doch nach dem Doppelschlag durch Michel Schwenn (4.) und Joni Röper (5.) legte sich das zögerliche Auftreten beider Mannschaften. Die E III versuchte sich im Doppelpassspiel und hatte damit Erfolg. Joni Röper auf Hans-Jacob Kruse 3:0 (8.). Michel Schwenn erzielte im Zusammenspiel mit Henner Kühlsen das 4:0 (9.). Hans-Jacob Kruse, der Topanspieler der letzten Wochen, spielte Florian Hauer blank, der zur 5:0- Führung (12.) einschoss. Es folgte die starke Phase der E II. Pascal Schmahl setzte sich energisch durch, und sein strammer Schuss schlug zum 5:1 (17.) flach im E III-Tor ein. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf die E II per Freistoß durch Niklas Harländer zum 5:2. Nach Wiederanpfiff schraubte die E III das Ergebnis auf 9:2 hoch. Henner Kühlsen (35., 42.) und Joni Röper (43., 45.) trafen doppelt. Henner Kühlsen traf nach einer von Kjell-Oke Meier getretenen Ecke zum zwischenzeitlichen 7:2. Es war überhaupt erst das erste Tor der E III nach einem Eckball und wurde dementsprechend viel umjubelt.

22.03.12 - TSV Schönwalde – E III 2:8 (1:6):Die E III reiste mit nur einem Auswechselspieler ersatzgeschwächt an den Bungsberg. Doch davon blieb die Mannschaft von der Insel unbeirrt und legte los wie die Feuerwehr. So konnten die Insulaner es im zweiten etwas ruhiger angehen lassen. „Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen den TSV Lensahn wollten wir in Schönwalde wieder aufstehen. Das tat meine Mannschaft bravourös und zeigte erneut eine tolle spielerische Leistung“, so JSG-Trainer Manfred „Manzi“ Meier.

Torschützen:Hans-Jacob Kruse (5), Henner Kühlsen, Joni Röper, Ben Wohler.

15.03.12 - E III – TSV Lensahn 2:3 (1:2): „Eigentlich haben wir nicht viel falsch gemacht. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und wir erarbeiteten uns über die ganze Partie zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Gerade unsere Offensivkräfte Kühlsen, Röper, Kruse spielten stark auf. Doch leider konnten wir das Spielgerät nur zweimal im gegnerischen Tor unterbringen. Wir hatten kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Endresultate sind nicht alles, mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich zufrieden“, so das Fazit von JSG-Trainer Manfred „Manzi“ Meier.

Bereits in der zweiten Minute der Schnellstart der Gastgeber. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld über Jannes Kleingarn und Joni Röper nahm Hans-Jacob Kruse den langen Ball auf und legte auf Henner Kühlsen quer, der zum 1:0 einschoss. Doch nachdem das Heimteam zu offensiv agierte nutzte Lensahn mit einem langen Ball die Gunst der Stunde und der agile Noel Larwig schloss zum 1:1 ab. Die JSG suchte ihr Glück weiter im Offensivspiel und erarbeite sich viele Tormöglichkeiten. Hans-Jacob Kruse und Henner Kühlsen hatten Pech im Abschluss. Lensahn versuchte, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Als die JSG Hintermannschaft wieder einmal zu weit aufgerückt war, erzielte erneut Joel Larwig den Treffer zum 1:2 (16.) für Lensahn. Die letzte Chance vor der Pause hatte erneut der starke Henner Kühlsen. Er schoss eine Joni Röper Hereingabe knapp drüber (23.).

Nach dem Pausentee musste die JSG gleich das 1:3 (33.) hinnehmen. Einen hohen Schuss faustete der wenig beschäftigte JSG-Torwart, Fabian Wolfestieg, unglücklich ins eigene Tor. Doch prompt der 2:3 (34.) Anschlusstreffer. Ein halbhoch durchgesteckter Ball von Joni Röper, köpfte Hans-Jacob Kruse am herauslaufenden Lensahner Torwart vorbei ins Tor. Das Team von der Insel versuchte nochmal alles, doch die Kraft ließ langsam nach und die Aktionen waren nicht mehr bestimmt genug.

Es waren zwar noch genug Chancen da, doch der Ball wollte nicht mehr ins Lensahner Tor

01.12.11 - SV Göhl II – E III 2:5 (1:2):Die JSG feierte einen Arbeitssieg beim Angstgegner und geht ungeschlagen in die Winterpause. Bereits nach 34 Sekunden geriet die E III nach einem tollen Schuss des Göhler Kapitäns Max Burmeister in Rückstand, jedoch postwendend glich Hans-Jacob Kruse aus (2.). Es kam keine Ruhe in die JSG-Aktionen. Man agierte viel zu behäbig, reagierte nur und war nicht an den Gegenspielern. In dieser Phase hatte die JSG Glück, dass Göhl seine zahlreichen Angriffsaktionen zu hektisch abschloss. Mit Fabian Wolfestieg stand zudem ein starker Rückhalt zwischen den Pfosten. In einem Klärungsversuch der Gastgeber spritzte Jöngke Schmahl, die Hans-Jacob Kruse bediente und dieser zum 2:1 einschoss. In Durchgang zwei markierte Hans-Jacob Kruse seinen dritten Treffer zum 3:1. Joni Röper machte den Sack mit zwei Toren endgültig zu für die JSG.

E III - TSV Heiligenhafen 3:0 (2:0): Es war keine hochklassiges Derby, aber eine spannende Partie. Im Landkirchener Nebel blickten zunächst die Gastgeber durch, als Joni Röper ein Missverständnis des Warderstädter Torwarts und seines Vordermannes ausnutzt
E III - TSV Heiligenhafen 3:0 (2:0): Es war keine hochklassiges Derby, aber eine spannende Partie. Im Landkirchener Nebel blickten zunächst die Gastgeber durch, als Joni Röper ein Missverständnis des Warderstädter Torwarts und seines Vordermannes ausnutzt

25.11.11 - E III - TSV Heiligenhafen 3:0 (2:0): Es war keine hochklassiges Derby, aber eine spannende Partie. Im Landkirchener Nebel blickten zunächst die Gastgeber durch, als Joni Röper ein Missverständnis des Warderstädter Torwarts und seines Vordermannes ausnutzte und zum 1:0 einköpfte (1.). Direkt nach ausgeführtem Anstoß setzte sich ein Heiligenhafener Angreifer gegen Michel Schwenn durch, doch Fabian Wolfestieg parierte erstklassig. Im Spiel beider Mannschaften fehlte es zuweilen an spielerischen Momenten. Dennoch markierte Hans-Jacob Kruse nach schöner Vorarbeit von Joni Röper das 2:0 (15.). Nach dem Wiederanpfiff warf Heiligenhafen noch einmal alles nach vorn und kam zu einigen Tormöglichkeiten. Doch entweder war beim starken Torwart Fabian Wolfestieg Endstation oder der Querbalken rettete für die Insulaner. So wie in der 37. Minute, als ein Heiligenhafener den Ball freistehend an die Latte nagelte. Fehmarn hätte in dieser Phase den Sack zumachen müssen, doch konnte das Team von der Insel keinen der vielen Kontermöglichkeiten im Gästetor unterbringen. So dauerte es bis zur 45. Minute, als der seit Wochen stark aufspielende Joni Röper den entscheidenden Konter einleitete. Sein Steilpass erreichte Henner Kühlsen, der in den Strafraum eindrang und mit einem schönen Querpass Hans-Jacob Kruse frei spielte (45.). Das war der von den zahlreich erschienenen JSG Fans vielumjubelte 3:0 Endstand. Unschön beendeten die Gäste das Derby, als sie den Sportgruß verweigerten. Sie wandten der JSG den Rücken zu. Anschließend wurden in der Kabine die Fußballschuhe an den Wänden ausgeklopft und gegen die Werbebanden getreten.

17.11.11 - SG Wagrien/Gremersdorf – E III 0:8 (0:5):Die E III legte mit einer geschlossen auftretenden Mannschaft die wohl beste Saisonleistung hin. Die JSG erspielte sich Chancen im Minutentakt und nutzte diese sehr konsequent aus. Tore: Henner Kühlsen (3), Hans-Jacob Kruse (3), Jonie Röper (2).

10.11.11 - E III - TSV Neustadt II 5:2 (2:0): Hoch konzentriert begann die E III gerade in den Anfangsminuten, hatte man doch die ersten zehn Minuten im Auftaktspiel gegen Cismar total vergurkt. Neustadt fand zwar etwas besser in die Partie, doch das erste Tor schoss das Heimteam. Nach einem Schuss von Hans-Jacob Kruse netzte Henner Kühlsen den Torwartabpraller ungehindert ein (9.). Das gab noch mehr Sicherheit und nach tollem Pass von Henner Kühlsen markierte Hans-Jacob Kruse das 2:0 (17.). Aber auch Neustadt hatte die eine oder andere Möglichkeit. Doch entweder der Pfosten oder der starke Rückhalt der E III im Tor, Fabian Wolfestieg, verhinderten einen Treffer. So ging es mit einer 2:0 Führung zum Pausentee. Nach dem Seitenwechsel machte der TSV aus Neustadt mächtig Druck, um zum Anschlusstreffer zu kommen. Doch darauf war die Defensive der JSG um den sehr starken Jost Kähler vorbereitet und konnte in den entscheidenden Momenten klären. Das führte zu Konterchancen. Nachdem Joni Röper drei Gegenspieler stehen ließ und dann clever in die Mitte passte, brauchte Hans-Jacob Kruse nur noch zum 3:0 (27.) vollenden. Bei einem der nächsten Konter nahm Joni Röper einen Pass von Henner Kühlsen auf und schob zur beruhigenden 4:0 (30.) Führung ein. Doch Neustadt steckte nie auf und kam in der 42. Minute zum verdienten 4:1 Anschlusstreffer. Als Henner Kühlsen von Hans-Jacob Kruse freigespielt wurde, war das 5:1 (47.) die Folge. Neustadt verkürzte noch einmal mit einer direkt verwandelten Ecke zum 5:2 (50.).

03.11.11 - Baltic Stars III - E III 2:4 (2:1): Einen langen Abschlag des Cismaraner Torhüters bekam die Abwehr der Gäste nicht in den Griff und schon zappelte der Ball in Minute zwei zum 0:1 im JSG-Netz. Auch beim 0:2 (4.) sah die komplette JSG Mannschaft nicht gut aus. Ein eigentlich harmloser Schuss ging durch alle Fehmaraner hindurch, Torwart Fabian Wolfestieg konnte zwar noch parieren, doch der Abpraller landete vor den Füssen des Gästestürmers, der nur noch einzuschieben brauchte. Das Team von der Insel überbrückte das Mittelfeld schnell, Hans-Jacob Kruse passte quer auf Jonathan Röper und sein schöner Flachschuss schlug unhaltbar im Tor der Heimmannschaft zum 1:2 ein (6.). Trotzdem fand die JSG schwer in die Partie und hatte bei drei Aluminiumtreffern und einer Parade des guten Cismaraner Torhüters nicht das nötige Glück im Abschluss.

Nach dem Pausentee ein ganz anderer Auftritt der Fehmarnaner. Sie kamen besser in die Zweikämpfe und übten viel Druck auf den Gastgeber aus. Auch spielerisch lief vieles besser. Joni Röper spielte Henner Kühlsen frei und er traf zum 2:2 (27.) Ausgleichstreffer. Plötzlich war noch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen vorhanden. Erneut Joni Röper passte auf Hans-Jacob Kruse, der die Führung zum 3:2 (33.) erzielte. Cismar versuchte es nur noch mit langen Abschlägen, doch Kjell-Oke Meier und Jost Kähler hatten sich darauf eingestellt und ließen nichts mehr anbrennen. Als Hans-Jacob Kruse aus dem Gewühl heraus zum 4:2 (35.) traf, war der erste Sieg in der B-Klasse Nord eingetütet.

15.09.11 - TSV Heiligenhafen –  E III 4:2 (3:1):Die Mannschaft von der Insel kam mit der robusten Spielweise der Warderstädter nicht zurecht und konnte aus ihren guten Einschussmöglichkeiten in den ersten Minuten des Spiels kein Kapital schlagen. Die Fehmaraner Mannschaft wirkte unerklärlicherweise zunehmend nervös und ließ sich immer mehr den Schneid abkaufen. Als Fabian Wolfestieg gerade noch einen Kullerball von der Linie kratzte (10.), hätte es eigentlich schon 1:0 für Heiligenhafen stehen müssen. Das Tor fiel dann kurze Zeit später für den TSV. Ein hoher Ball flog über JSG Keeper Wolfestieg hinweg ins Tor (13.). Direkt nach dem daraus resultierenden Anstoß schloss Henner Kühlsen eine Doppelpass-Stafette mit Hans-Jacob Kruse zum 1:1 ab (13.). Das hätte dem Team von der Insel Sicherheit geben sollen, doch weit gefehlt. Die Aktionen wurden immer hektischer und von Minute zu Minute ließ man sich durch das körperbetonte, jedoch nicht unfaire, Einsteigen der Heiligenhafener immer mehr beeindrucken. Die Ordnung ging vollends verloren und so kam der TSV folgerichtig zu den Toren zum 1:2 (21.) und 1:3 (24.) bis zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff gelang der JSG der 2:3-Anschlusstreffer durch einen Fernschuss von Jonathan Röpers (30.). Hoffnung keimte auf. Als Heiligenhafen dann den zwei Tore-Abstand zum 2:4 (32.) wiederherstellte, war die Partie quasi gelaufen. Zwar versuchte die JSG noch einmal einiges, hatte aber bei fast allen Angriffsaktionen nicht die nötige Ruhe.

08.09.11 - Baltic Stars – E III 11:3 (4:1):Deutlich unter die Räder kam die E III in Kellenhusen. Dabei hielt die Mannschaft von der Insel im ersten Abschnitt noch sehr gut mit, brach dann jedoch in der zweiten Halbzeit ein. „Wir müssen es schaffen, diese starken ersten Minuten auf das gesamte Spiel zu übertragen“,erklärte JSG-Coach Manfred Meier hinterher.Torschützen:Hans-Jacob Kruse (2), Henner Kühlsen(1).