30.07.2021

Die B-Junioren der JSG Fehmarn waren zur Vorbereitung im Trainingslager vom Dienstag 27.7 - Freitag 30.7 in Behrensdorf.

Gegen die SG Schwentinental im Comet Kiel Stadion sowie gegen die SG Großer Plöner See im Plöner Stadion gab es gegen starke Gegner zwei richtig gute Vorbereitungsspiele.

14.07.2021

A-Junioren unterliegen beim Landesligisten JSG Lensahn/Göhl

 Die A-Junioren der SG Fehmarn-Großenbrode stehen nach langer Spielpause in der Vorbereitung der Spielserie 2021/22. Dafür wurden attraktive Gegner ausgewählt, an denen sich die junge Mannschaft messen kann. So lieferte man am Dienstag Abend beim Landesligisten SG Lensahn/Göhl eine passable Vorstellung ab. Zwar ging das Spiel am Ende mit 0:4 (0:1 )verloren, aber die Ansätze waren vielversprechend. Der Kader war mit mehreren B-Junioren ergänzt, die alle einen guten Eindruck hinterließen. Besonders Tobias Ackermann im Tor konnte sich gegen den spielstarken Gegner mehrfach auszeichnen. Man merkte, dass Lensahn/Göhl schon intensiver in der Vorbereitung steckt und besonders in der zweiten Spielhälfte auch seine Torchancen zu nutzen wusste, die seitens der SG ein wenig unkonzentriert zugelassen wurden. Schade war, dass im Spiel nach vorn gute Ansätze und Tormöglichkeiten selbst nicht genutzt werden konnten. Am Samstag steht das nächste Testspiel gegen die SG Wagrien an.

 

Shivan Ahmed war mit den "neuen" B-Junioren in Gleschendorf erfolgreich. Foto: S.Finke
Shivan Ahmed war mit den "neuen" B-Junioren in Gleschendorf erfolgreich. Foto: S.Finke

Das erste Spiel der Saison 2021/22 der JSG Fehmarn bestritten die "neuen" B-Junioren. Die Mannschaft von Sven Finke und Bjarne Struck war in Gleschendorf sogleich erfolgreich. Nach 0:2 Pausenführung holten unsere Blau-Schwarzen einen 0:5-Erfolg bei der SG Scharbeutz/Pansdorf auf die Insel.

19.04.2021

Unsere Trainerin Emily Runck ist in Tansania

Moin Moin, 

ich hoffe euch geht es allen gut mit der aktuellen Coronalage in Deutschland. 

Ich bin ja zurzeit für mehrere Monate in Tansania und unterstütze hier ein Sportprojekt. Die gespendeten Trikots der JSG + SG Insel Fehmarn sind sehr gut angekommen hier! Ich schicke euch noch ein paar Bilder hinterher. Dafür nochmal ein großes Danke! 

Wir haben eine Spendenaktion gestartet und dazu ein Video erstellt.  

Ihr könnt das Video gerne auch an eure Freunde und Familie weiterleiten. 

Falls ihr Interesse habt zu Spenden, danken wir euch sehr für eure Unterstützung!! Ganz liebe Grüße von Emily und dem gesamten Sports Charity Team aus Tansania 

Hier stellen Emily und ihre Freunde das Projekt vor. Zur Aktionsseite geht es hier >>>

𝓕ü𝓻 𝓭𝓲𝓮 𝓘𝓷𝓼𝓮𝓵 - 𝓾𝓶 𝓭𝓲𝓮 𝓘𝓷𝓼𝓮𝓵

31.03.2021

12.900 .- €  FÜR DIE KINDERGÄRTEN DER INSEL

Bis zur Übergabe erhöhte sich die Spendensumme nochmals

Hiesige Sponsoren spendeten insgesamt 12900 Euro. So erhielt jeder der sieben Kindergärten einen symbolischen Scheck über 1842 Euro.

Bei der Laufchallenge konnten symbolische Schecks an die sieben Kindergärten Fehmarns vergeben werden.DII- & D III-Spielerin Nathalie Schulze (Bildmitte) steuerte satte 263,53 Kilometer zur Laufchallenge bei.   © Lars Braesch
Bei der Laufchallenge konnten symbolische Schecks an die sieben Kindergärten Fehmarns vergeben werden.DII- & D III-Spielerin Nathalie Schulze (Bildmitte) steuerte satte 263,53 Kilometer zur Laufchallenge bei. © Lars Braesch

15.03.2021

11.666,85 Euro erlaufen !

Dass wir durch unsere Lauf-Challenge so eine große Spendensumme zusammen bekommen, haben wir am Anfang der Planungen nicht gedacht.

Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir den Kindergärten Fehmarns je 1.666,69 Euro übergeben können.  

Ohne die Spender hätten wir dies allerdings nie geschafft und wir möchten uns bei allen herzlichst für die Unterstützung in Form von Spendengeldern bedanken.

 

P.S.: Das Sportlerheim RSV Landkirchen erhöhte die Spendensumme auf 11.900,00 Euro und damit bekommt jeder Kindergarten 1.700,00 Euro.

 

Autohaus Pfützenreuter e.K.

Baltic Kölln Fehmarn GmbH

Bruhn & Bruhn GbR

Camping- und Ferienpark Wulfener Hals

Campingplatz Klausdorfer Strand

Dienstleistung Fehmarn - Joachim Wohler

Doppeleiche Ristorante Pizzeria & Hotel

EDEKA Jens

Haus- und Gartenservice Knierim

Heino & Nadine Lafrenz

Holger & Susanne Micheel-Sprenger

Innenausbau Fehmarn Robert Hillen

Kai Burgemeister 

Kai Pahlke

Rechtsanwälte Dierkes und Köhler

Restaurant-Korfu-Fehmarn

Mc Donalds - Fehmarn

Modehaus Olderog

Patrick Wetendorf

RAHLF Krane GmbH

Sailor's Inn Fehmarn

Helmut Schulz Landkirchen

Specht GmbH

Steffi Rathje

Von Schönfels GmbH

VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG

Wissers Hotel

 

#sginselfehmarn #jsgfehmarn #fürdieinselumdieinsel #spendenchallenge

 

 

Warum hören Kinder und Jugendliche auf Sport zu treiben?

Kindersport und Dropout

Laut der National Alliance for Youth Sports hören 70% der Kinder mit dem organisierten Sport bereits bis zum Alter von 13 Jahren auf. Immer wenn diese US-Amerikanische Statistik erwähnt wird, wird behauptet, dass davon meistens Kinder betroffen sind, die wenig Talent im Sport haben. Auch wird argumentiert, die Belastung durch die Schule sei in diesem Alter höher und andere Interessen hätten Vorrang. Diese Punkte zeichnen jedoch nicht das Gesamtbild der Ausstiegsquote ab.

Es macht keinen Spaß mehr

In einer Studie der George Washington University (2014) wurden Probanden gefragt, warum sie grundsätzlich sportlich aktiv sind. 9 von 10 Kindern sagten, dass Spaß der Nummer 1 Grund ist, warum sie Sport treiben. Es wurden insgesamt 81 Punkte aufgelistet, warum Kinder Sport treiben. Darunter haben Motive, wie das Gewinnen (#48), das Spielen von Turnieren (#63) und das Trainieren mit einem Privattrainer (#66) eher schlecht abgeschnitten.

Für die Praxis heißt es: wenn Ihr Kind seinen Spaß am Sport verloren hat, wird es spätestens zu Beginn der Pubertät aus dem Sport aussteigen – unabhängig davon, wie talentiert es in dem Sport ist.

Um das zu vermeiden, fangen Sie an mit Ihrem Kind offen zu kommunizieren. Eltern sollen die Vertrauenspersonen sein und nicht diejenigen, die den Kindern Angst machen. Lernen Sie Ihrem Kind unvoreingenommen zuzuhören. Finden Sie den wahren Grund heraus, warum Ihr Kind den Spaß am Sport verloren hat und suchen sie gemeinsam nach Lösungen, wie Ihr Kind den Spaß am Sport erneut finden kann.

Wenn die Erfahrung nicht als Eigentum empfunden wird

Tausende von Kindern und Jugendlichen, die mit ihrer Sportart aufhören, suchen oft nach einer Beschäftigung, in der sie nicht von Erwachsenen kritisiert werden. Natürlich heißt das nicht, dass es keinen Rahmen für Training und Leibeserziehung geben soll, doch ein gutes Training darf dem Kind seine Selbstständigkeit nicht wegnehmen. Wenn man daran zweifelt, kann man sich die Frage stellen, warum ein Jugendlicher daran Spaß hat Computerspiele über 8 Stunden am Tag zu spielen. Einer der Hauptgründe aus psychologischer Sicht ist, dass das kein Elternteil und kein Coach über seine Schulter sieht und seine Leistung überprüft und kritisiert.Wenn Sie als Erwachsener sagen „Wir haben eine Medaille gewonnen“ oder „wir haben ein Tor geschossen“, nehmen Sie dem Kind das Gefühl des Eigentums seiner Erfahrung und Leistung.

Wenn Sie zu denjenigen gehören, die von der Seitenlinie Ihrem Kind zurufen „schieß“, „wirf“ oder „lauf links“ statt es seine eigenen Entscheidungen treffen zu lassen, dann helfen Sie nicht. Sie nehmen dem Kind Erfahrungen und den Spaß am Spiel.

Ein äquivalentes Beispiel:
Hilft es, wenn Ihr Chef Ihnen ständig über die Schulter guckt und Ihre Leistungen kommentiert, prüft oder gar kritisiert? Nein? Warum denken wir dann, dass es unseren Kindern und Jugendlichen hilft?

Akzeptieren Sie die Einstellung Ihres Kindes zum Sport. Helfen Sie Ihrem Kind seine Passion zu finden, anstatt sie von außen vorzuschreiben. Wenn Sie ein Wettkampfspiel von außen betrachten, können Sie klatschen und nach dem Spiel gratulieren.

Zur Abwechslung können Sie auch nichts sagen. Sollte Ihr Kind allein auf Sie zukommen, ist es ein Zeichen der Begeisterung für das Spiel und der Zuneigung zu Ihnen. Auch introvertierte Kinder können auf Ihre Art über Ihre Leidenschaft sprechen.

Sie spielen zu wenig

Wenn Kinder in einem Team sind und nur wenige Spielminuten haben oder nach einem Fehler ausgewechselt werden, ist die Wahrscheinlichkeit eines frühzeitigen Sportausstiegs sehr hoch. Kindern ist es egal, wie gut Ihr eigenes Team oder wie bekannt Ihr Trainer ist, wenn Sie nichts zur Teamleistung beitragen. Eltern sollten Ihre Kinder vor Trainern schützen, deren einziges Ziel ist zu Siegen. Bringen Sie Ihr Kind in ein Umfeld, wo es sich nach seinem eigenen Rhythmus stetig entwickelt. 

Einer Studie des Josephean Institute zufolge würden 90% der Kinder lieber im Verliererteam tatsächlich spielen, statt auf der Bank der gewinnenden Mannschaft zu sitzen.

Kein Pokal ist es wert, nicht zu spielen.

Kinder haben Angst Fehler zu machen

In unterschiedlichen Studien berichten Kinder, dass einer der hauptverantwortlichen Gründe, warum sie mit ihrem Sport aufhören ist, weil sie Angst davor haben, Fehler zu machen. Sie haben Angst davor kritisiert oder angeschrien zu werden und auf der Bank zu sitzen.Erfolgreiche Sportler wuchsen in einem Umfeld auf, in dem sie keine Angst vor Fehlern haben mussten. Sie wuchsen in einem Umfeld auf, wo sie dazu aufgefordert wurden zu probieren und zu versagen, und, wo ihnen klar gemacht wurde, dass Versagen ein grundlegender Teil der Entwicklung ist.

Trainer und Eltern, die Kinder bei fehlgeschlagenen Aktionen in einem Spiel ständig kritisieren und anschreien, bilden eine Sportkultur von Angst, die Kinder dazu bringt, mit dem Sport aufzuhören. Stattdessen sollten Trainer und Eltern Ihre Kinder loben, wenn sie ihre Fehler erkennen und hart an diesen arbeiten.

Sie fühlen sich nicht respektiert

Bei der oben genannten Studie haben Kinder auch Angaben zu den wichtigen Eigenschaften gemacht, über die ein ausgezeichneter Trainer verfügen soll. Respekt und Ermutigung war die Nummer eins. Man kennt keinen Erwachsenen, der eventuelle Respektlosigkeit von Freunden, Familie oder Kollegen genießt. Doch in jedem Wettkampf werden Kinder, insbesondere von Trainern respektlos behandelt, weil sie einen Fehler gemacht haben. Um eine Sportart zu meistern bedarf es mehr als 10.000 Stunden Übung und trotzdem wird von einem 9-jährigen Kind erwartet, perfekt zu sein.

Die goldene Regel für Trainer und Eltern: Behandeln Sie das Kind so, wie Sie selbst als Erwachsener von Freunden und Familie behandelt werden möchten.

70% der Kinder teilen uns durch den Ausstieg aus dem Sport jährlich mit, dass wir als Eltern und Trainer versagt haben.

Doch wir können dies verändern. Wir können unseren Kindern dabei helfen ein großartiges sportliches Umfeld zu finden und sie „im Spiel“ halten. Wir können dies tun, indem wir besser mit ihnen kommunizieren, sie danach fragen, was sie tatsächlich möchten und ihnen die sportliche Erfahrung nicht wegnehmen. Wir können dies erreichen, indem wir sie mit dem Respekt behandeln, den sie verdienen, und sie im Sport scheitern lassen, damit sie aus ihren Fehlern lernen und sich weiterentwickeln.

 

Von kindersportwissen.de 

Beitrittserklärung

Download
Beitrittserklärung
JSG Beitrittserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.4 KB

*

UNSERE FACEBOOKSEITE

*

*

15. FEHMARN CUP

 

Erst 2022 wieder !

Termin steht noch nicht fest !

*

*

Die JHV der JSG ist verschoben - neuer Termin (natürlich) noch ungewiss.

 

*

*

Bei Interesse an einer tollen Tätigkeit im Jugendsport - Bitte melden beim Obmann oder Vorstand >>>

*

DE93 2139 0008 00011 88798

GENODEF1NSH

*

Jeden Mittwoch - JSG-Spielberichte
Jeden Mittwoch - JSG-Spielberichte

*

*