28/05/15 - E I – JSG Ostholstein/Lensahn 3:5 (3:1):  Martin Bak stand letztmalig als Trainer der E I an der Seitenlinie. Aus beruflichen Gründen verlässt Bak die Jugendsportgemeinschaft Fehmarn. Er habe sein persönliches Ziel erreicht, denn der JSG-Coach habe tollen Fußball im ersten Durchgang von seiner Mannschaft gesehen. Auf dem Mellenthinplatz gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Danach begann der Angriffswirbel der Gastgeber. Die Hausherren agierten mit schnellen und direkten Kombinationen, Flankenläufen sowie mehrfachen Doppelpässen. Drei Kombinationen schlossen Louis Börke, Mathies Uerkvitz und Nico Müntz zur 3:1-Führung ab. In Durchgang zwei verlor die JSG etwas den Faden. So blieben auch drei tolle Chancen auf der Strecke. Lensahn blies zur Aufholjagd und drehte die Partie.

13/05/15 - SG Dissau/Cashagen I - E I 11:1 (4:0): Nichts zu bestellen hatte die JSG beim Tabellenführer. Der körperlich weit überlegene Spitzenreiter spielte sehr guten und effizienten Fußball. Das Ehrentor gelang Nico Müntz zum 1:5. Keeper Lennard Milosch verhinderte das ein oder andere Mal eine höhere Niederlage mit tollen Paraden.

13/05/15 - E I - JFG Baltic Stars/Cismar 0:5 (0:2): Gegen die körperlich sehr präsenten Baltic Cismar Spieler kamen die Fehmaraner unter die Räder.

07/05/15 - TSV Neustadt - E I 1:1 (0:1): Die spielbestimmenden Fehmaraner konnten ihre Chancen wieder einmal nicht in Tore ummünzen. Die Führung für Insulaner erzielte der agile Magnus Mackeprang per sehenswertem Solo. Nach der Pause plätscherte das Spiel vor sich hin, ehe dem TSV der glückliche Ausgleich gelang. Neustadt wusste sich im Anschluss geschickt gegen die zu hastig vorgetragenen Angriffe der Burger zu wehren.

Die E I der JSG Fehmarn machte vor dem altehrwürdigen Camp Nou in Barcelona ein Mannschaftsfoto. Die Besichtigung des Stadions des FC Barcelona war der Höhepunkt der Reise. © Fehmarn24/privat
Die E I der JSG Fehmarn machte vor dem altehrwürdigen Camp Nou in Barcelona ein Mannschaftsfoto. Die Besichtigung des Stadions des FC Barcelona war der Höhepunkt der Reise. © Fehmarn24/privat

21/04/15 - Mit zwei Siegen im Gepäck kehrte die E I der JSG Fehmarn von einem internationalen Jugendfußballturnier aus Calella (60 Kilometer von Barcelona entfernt) zurück.

Vor der Fahrt stattete die Firma HZF das Team mit neuen Aufwärmpullovern aus. Holger Micheel-Sprenger spendierte gemeinsam mit dem Kaufhaus Stolz einen neuen Trikotsatz. Im ersten Spiel konnten die Mädchen (U 13) vom SV Eintracht Dörbach mit 2:1 bezwungen werden. Nico Müntz und Magnus Mackeprang trafen für die JSG. Am Nachmittag unterlag das Team von der Insel dem Favoriten David Nakid I (Libanon) mit 2:4. Mathis Scheef und Nico Müntz versenkten zwei Direktabnahmen nach Eckbällen. Nakid spielte sehr hart, und der Schiedsrichter sei leicht überfordert gewesen.

Am zweiten Tag gewann die JSG mit 2:0 durch Tore von Nico Müntz und Magnus Mackeprang gegen VfR Bockenheim. Im letzten Spiel benötigte die JSG einen Punkt zum Erreichen der nächsten Runde. Dem späteren Turnier FC J. Molensbeek I (Belgien) unterlag die JSG mit 0:3.

Höhepunkt der Reise war die Besichtigung des Stadion Camp Nou in Barcelona. Hier trägt der FC Barcelona bekanntlich seine Heimspiele aus. Das obligatorische Mannschaftsfoto durfte vor dem Stadion nicht fehlen. Im Hintergrund waren die Barcelona-Stars auf der Stadionwand zu sehen. Ebenfalls badete das Team im Mittelmeer. Von 13 Grad Wassertemperatur ließen sich die Fehmaraner nicht abschrecken. Der Hotelpool hatte, im Schatten gelegen, zwei Grad weniger und wurde dennoch regelmäßig genutzt. Am Freitag unterlag die E I in einem Testspiel dem TSV Sasel mit 1:2. Es wurde auf einem D-Juniorenfeld (9er) gespielt. Inklusive Rückpassregel und Abseits. Nico Müntz markierte den Ehrentreffer.

02/04/15 - TSV Pansdorf - E I 7:2 (3:0): Gegen den Tabellenzweiten hielten sich die Fehmaraner wirklich gut. Zwar ging der TSV in der ersten Minute glücklich in Führung, jedoch gestaltete die JSG danach das Spiel ausgeglichen. Die EI spielte ihre Angriffe nie ganz zu Ende, war zwar in Ballbesitz, aber selten zwingend gefährlich. Der erkrankte Torjäger Mathies Uerkvitz hatte passen müssen und wurde schmerzlich vermisst. Ersatzkeeper Lenni Milosch machte im Tor einen tadellosen Job und zeigte sehenswerte Glanzparaden. Vor der Pause erhöhte Pansdorf noch auf 3:0, nach der Pause machte die JSG mächtig Druck und kam zum Anschlusstreffer durch Magnus Mackeprang, dessen Flanke abgefälscht wurde und im Tor landete. Nach einer Ecke konnte Nico Müntz aus kurzer Distanz zum 3:2 einschieben. Der TSV verlor in dieser Phase völlig die Kontrolle über das Spiel, mit Unterstützung des Jungschiedsrichters gelang den Pansdorfern das vorentscheidende 4:2. Er unterbrach das Spiel einfach nicht, obwohl ein JGS-Spieler verletzt in der Mitte des Platzes lag. Danach war die Messe gelesen.

26/03/15 - E I - FSG Oldenburg/Putlos 1:4 (0:0): Auf mehr als rutschigem Geläuf gab es für die JSG eine vermeidbare Niederlage. In Halbzeit eins ließ Fehmarn einfach zu viele gute Chancen liegen, um als Sieger vom Platz gehen zu können. Sofort nach der Pause ging der Gast mit einem unhaltbaren Distanzschuss in Front. Nach weitem Abschlag von Heinrich Scheel gelang Mathies Uerkvitz der Ausgleich, doch der OSV nutzte die sich bietenden Chancen konsequent aus.

04/12/14 - BSG Eutin - E I 5:1 (1:1): Die Fehmaraner stellten sich aufgrund der vorherigen Ergebnisse erst einmal hinten rein und die Taktik, ging zunächst auch auf. Einen langen Ball von Paul Börke konnte Nico Müntz zum Führungstreffer für die JSG nutzen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit glich Eutin noch vor der Pause aus. Danach verlor die JSG unerklärlicherweise komplett den Faden. Die Eutiner gingen recht glücklich, aber nicht unverdient in Führung und als man auf Seiten der Fehmaraner alles nach vorne warf, kassierten diese noch drei Kontertore.

20/11/14 - JFG Baltic Stars/Cismar - E I 9:1 (4:1): Auf tiefem Geläuf fand die JSG zunächst noch gut zurecht und ging früh durch Nico Müntz in Führung. Danach war es dann aber mit der Herrlichkeit vorbei. Die starken Baltic Stars zogen mitunter groß auf, allerdings waren sie sich ihrer Unterstützung durch den Heimschiedsrichter wohl auch bewusst. Dieser sorgte durch zahlreiche, aus Sicht der JSG haarsträubende Entscheidungen, für Frust bei den Insulanern. Die JSG-Jungs verloren dadurch den Faden komplett und haderten nur noch mit dem Unparteiischen. „Die Baltic Stars haben gut gespielt und deshalb gab es auch keinen Grund, sie so dermaßen zu bevorteilen“, kritisierte ein aufgebrachter Slowy.

13/11/14 - E I - SG Dissau/Cashagen 2:4 (0:4): Bis zur Pause verhinderte Keeper Lukas Neuwohner einen höheren Rückstand. Nach dem Pausentee spielte die JSG dann konzentrierter und kam so zu den verdienten Anschlusstreffern. Paul Börke mit einem Foulneunmeter (grobes Foul, vom Dissauer Torwart an Jendrik Bettermann) und ein schöner Weitschuss vom sehr gut aufgelegtem Magnus Mackeprang - fand den Weg zum 2:4 in den linken oberen Torwinkel - sorgten für etwas Trost.

06/11/14 - E I – TSV Pansdorf 1:5 (1:0):  Einen gebrauchten Tag erlebte die JSG gegen die starken Gäste aus Pansdorf. In der ersten Hälfte ging Fehmarn zwar mit 1:0 durch Mathies Uerkvitz nach tollem Pass von Lennard Milosch in Führung, doch schon vor der Pause deutete sich an,dass Pansdorf schwer zu schlagen sein wird. Keeper Lukas Neuwohner hielt mehrfach bravurös, ihm merkt man das zusätzliche Torwarttraining durch Marc Lickfeld förmlich an. Nach der Pause fielen dann die Tore für die Pansdorfer, die teilweise toll herausgespielt waren, weil die Heimischen zu naiv verteidigten. Das Übergewicht im Mittelfeld konnte die JSG-Abwehr um den starken Libero Ole Hopp nicht wett machen. Die Trauben in der Kreisliga hängen ein wenig höher, so die Erkenntnis der Insulaner.

09/10/14 - E I - SV Göhl 15:1 (5:1): Gegen den Tabellenzweiten tat sich die JSG zunächst etwas schwerer als normal, man ließ nach zehn Sekunden die erste hundertprozentige Torchance liegen und war auch in der Folgezeit zu nervös vor des Gegners Tor. Nachdem Nico Müntz eine tolle Vorarbeit von Mathies Uerkvitz zum 1:0 verwerten konnte, lief es dann besser. In der zweiten Hälfte drehten die Insulaner gegen nun überforderte Gäste nochmal mächtig auf. Im ersten Abschnitt überragte auf der rechten Außenbahn Lennard Milosch mit tollen Flanken und Vorlagen sowie als zweifacher Torschütze. Nach der Pause lief ihm dann Magnus Mackeprang den Rang ab. Der unermüdliche Antreiber kreierte immer wieder sehenswerte Kombinationen, die meist auch zu Toren führten. Er selbst erzielte eins. Weitere Torschützen waren Mathies Uerkvitz (4), Nilo Müntz und Jendrik Bettermann (beide 3), Paul Börke (2).

Gepannt ist die E I nun, wie man sich nach den Herbstferien in der Kreisliga schlagen wird. Dort warten dann richtige Knaller auf die JSG.

02/10/14 - E I - TSV Gremersdorf II 29:0: Bei dem Kantersieg verschoss die JSG zwei Strafstöße. Die zahlreichen Zuschauer sahen die gewohnt sicheren Kombinationen und konnten sich daran sichtlich erfreuen und spendeten oftmals Szenenapplaus. Den Torreigen eröffnete Mathis Scheef nach 20 Sekunden, ihm gelang später noch ein weiterer Treffer. Toptorjäger Mathies Uerkvitz war ebenso mit sechs Toren erfolgreich wie der bärenstarke Antreiber Magnus Mackeprang. Weitere Torschützen: Nico Müntz (5), Jendrik Bettermann (3), Louis Börke (3) und Paul Börke (2), Lennard Milosch (1), und mit einem Kopfballabstauber war Matthis Brumm erfolgreich, der nach einem Lupfer über den Torwart von Mathis Uerkvitz, den von der Latte zurückprallenden Ball gedankenschnell einköpfen konnte. Sollte der Nichtantritt des SV Großenbrode I mit in die Wertung einfließen, ist der JSG der Sieg in der Qualigruppe vor dem letzten Gruppenspiel gegen Göhl I nicht mehr zu nehmen, da dieser am Wochenende nur Remis spielte.


In einem tollen Freundschaftsspiel gegen den vom ehemaligen RSV-Spieler Rene Gerecke trainierten TSV Stockelsdorf gab es am Sonntag ein 4:4. Als guter Gastgeber ließ der Schiedsrichter so lange nachspielen, bis dem Gast noch der Ausgleich gelang (50.+6). Das 4:3 fiel erst in der 50. Minute. Vorher hatte die JSG alles im Griff. Tore: Paul Börke, Lennard Milosch, Mathies Uerkvitz sowie Mathis Scheef.

18/09/14 - SV Göhl - E I 4:6 (4:1): Die JSG verschlief die erste Halbzeit beim Tabellenweiten SV Göhl mal komplett, keiner zeigte annähernd seine Normalform. Hinzu kamen aufopferungsvoll kämpfende Hausherren, die auch reichlich Schussglück auf ihrer Seite hatten. Das 0:1 für die JSG machte Nico Müntz per Fernschuss. Postwendend fiel allerdings dann der Ausgleich und kurz darauf der Führungstreffer für den SVG, der bis zum Halbzeitpfiff sogar noch auf 4:1 erhöhen könnten. In der Pause wählten die JSG Trainer Mambo Bak und Yannic Slowy einen moderaten Umgangston, um die Jungs wachzurütteln, und tatsächlich besannen sich die Jungs auf ihre Stärken. Die Zweikämpfe wurden nun gewonnen und vorne gelangen tolle Treffer. Viermal Mathies Uerkvitz (davon ein super Kopfballtreffer nach Ecke Paul Börke) sowie nochmals Nico Müntz erzielten die Tore. Vor allem Paul Börke konnte durch unermüdlichen Einsatz und extrem hohe Laufbereitschaft dem Spiel noch seinen Stempel aufdrücken. Zudem hielt Torwart Lukas Neuwohner in der zweiten Hälfte mit einigen Glanzparaden seine Kiste sauber

11/09/14 - TSV Gremersdorf II – E I 0:21: Der 2005er Jahrgang der Gremersdorfer hatte nicht den Hauch einer Chance gegen den 2004er Jahrgang der JSG. Erfreulich auf Seiten der JSG war wieder einmal der spielerische Aspekt, tolle Kombinationen führten zu vermeintlich leichten Toren.Man konnte deutlich sehen, dass wenn der Ball schnell und direkt gespielt wurde, man reichlich Chancen kreierte. Alle JSG-Spieler konnten sich mehrfach als Vorlagengeber betätigen.Tore: Mathies Uerkvitz (8), Nico Müntz (5), Paul Börke (3), Mathis Scheef (2), Matthis Brumm (1) und Kapitän Ole Hopp. Keeper Lukas Neuwohner war bei zwei Angriffen auf dem Posten, alle anderen Bemühungen der Gremersdorfer scheiterten zumeist an Verteidiger Gerrit Bünning.

Lennard Milosch (r.) legt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei. Die E I schoss beim TSV Gremersdorf 21 Tore.
Lennard Milosch (r.) legt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei. Die E I schoss beim TSV Gremersdorf 21 Tore.

Lennard Milosch (r.) legt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei. Die E I schoss beim TSV Gremersdorf 21 Tore. Foto: Normen Noffke

04/09/14 - SV Großenbrode - E I 0:24: Mit einem 24-0 Auswärtssieg kehrte die erste E-Jugend der JSG aus Großenbrode zurück, der Gastgeber war heillos überfordert. Der 2004er Jahrgang der JSG zog ein sehr einfaches,teilweise direktes Kombinationsspiel auf, man sah Doppelpässe,Flanken und Rückpässe, zudem kamen dann noch tolle Standards sowie einige spitzenmäßige Fernschüsse. Großenborde I fand während der gesamten 50 Minuten kein Mittel die Fehmaraner zu stoppen,geschweige denn mal einen vernünftigen Angriff vorzutragen.In die Torschützenliste konnten sich fast alle Spieler eintragen: Mathies Uerkvitz und Jendrik Bettermann je 6, Lennard Milosch,Nico Müntz und Matthis Brumm waren jeweils 3 mal erfolgreich, Ole Hopp (2) und Mathis Scheef komplettieren die Torschützenliste.