13/05/15 - SG Wardersee/Dissau – D II 4:2 (2:1): Tom Schumacher erzielte aus spitzem Winkel den Ausgleich zum 1:1, nachdem die JSG die Startphase verschlafen hatte. Dorian Bohnet schoss den zweiten JSG-Treffer.

07/05/15 - SG Wagrien/Gremersdorf - D II: 6:0 (3:0): Die Insulaner kamen, vielleicht aufgrund einiger Absagen von Stammspielern, zu keiner Zeit ins Spiel und übergaben zusätzlich den Gastgebern die komplette eigene Hälfte. Die Niederlage hätte auch noch höher ausfallen können. Gute Einzelleistungen gab es von Jakob Hörnke und Gene Wahl sowie Dorian Bohnet.

02/04/15 - D II - BCG Altenkrempe 1:6 (1:1): Lange Zeit hielt Fehmarn gegen den Favoriten gut mit. Lisa Stricker sorgte vor der Pause für das zwischenzeitliche 1:1. In Hälfte zwei spielte der Gast dann seine körperliche Überlegenheit voll aus und gewann verdient, wenngleich etwas zu hoch.

26/03/15 - D II - SG Ahrensbök/Bosau/Sarau III 2:3 (1:1): Nach einem Missverständnis zwischen JSG-Keeper Jerome Kramkowski und Verteidiger Mattis Sager gingen die Gäste in Führung. JSG-Kapitän Max Utech schaffte den Ausgleich. Die JSG zeigte sehenswerte Spielzüge über die Außen und es gab viele Torchancen. Am Abschluss haperte es jedoch. Max Utech gelang aus spitzem Winkel mit dem Außenrist das 2:1. Die JSG musste in der Abwehr verletzungsbedingt wechseln. Die SG kam zum Ausgleich und schoss verdient den Siegtreffer.

04/12/14 - SG Ahrensbök/Bosau/Sarau - D II 2:1 (1:0): Bei eisigen Temperaturen kamen nur die Gastgeber so richtig in Fahrt. Gleich in der zweiten Spielminute kullerte der Ball in das Tor des JSG-Hüters Jerome Kramkowski. Sowohl die Abwehr der JSG als auch der Keeper sehnten sich offenbar noch nach den warmen Umkleidekabinen. Dieser Weckruf tätigte jedenfalls Wirkung und das Team zeigte sich von seiner bekannten kämpferischen Seite. Erst als das 2:0 fiel, ließen die Insulaner die Köpfe hängen und haderten mit sich selbst (38.). Viele erkämpfte Torchancen konnten nicht genutzt werden und so war die Freude umso größer bei den Gästen, als die Gastgeber ein sehenswertes Eigentor aus zehn Meter Entfernung schossen. Es blieben noch acht Minuten, um den Ausgleich zu erzielen. Die Zeit reichte nicht mehr.

27/11/14 - D II - JSG Ostholstein 2012/Riepsdorf III 0:1 (0:1): Auf dem durch den vorangegangenen Regen rutschigen Grün des Mellenthinplatzes spielten die Gastgeber zunächst verhalten, ließen aber erkennen, dass sie dem robust agierenden Tabellenzweiten aus Riepsdorf keine Punkte überlassen wollten. Die Abwehrriege positionierte sich gut und arbeitete sich durch das anspruchsvolle Geläuf. In der 23. Minute fanden die gegnerischen Stürmer doch eine kleine Lücke und konnten das einzige Tor des Spiels erzielen. Nach der Halbzeitpause übernahm Dorian Bohnet engagiert die Verantwortung im Mittelfeld, Lisa Stricker, Max Utech und Pascal Yeboah konnten jedoch einige gute Torchancen nicht zu einem verdienten Ausgleich nutzen. Insgesamt liefen die Angriffe zu oft durch die Mitte, besser positionierte Mitspieler wurden übersehen. Dennoch war die kämpferische Leistung der Insulaner überwiegend zufriedenstellend.

20/11/14 - SG Eutin/Malente V (IV) - D II 2:2 (2:1): Das Auswärtsspiel stand für die JSG unter keinem guten Stern. Absagen wegen anderer Verpflichtungen führten dazu, dass erneut auf Unterstützung aus der D I zurückgegriffen werden musste, um die Mannschaft überhaupt aufstellen zu können. Auch das Trainergespann musste sich Vertretung organisieren. Vater und Sohn – Kai und Tom Schumacher – halfen aus. Die Insulaner knüpften in Eutin-Fissau auf dem Kunstrasenplatz leider nicht an die sehr guten Leistungen der vergangenen Spiele an und hatten Schwierigkeiten, um überhaupt ins Spiel zu kommen. Die erfahrenen Spieler fehlten und Neuzugang Lisa Stricker sowie Rückkehrer und Interims-Kapitän Niko Hansen kamen noch nicht so richtig zum Zug. Die Gastgeber brachten die JSG ein ums andere Mal durch hohe Fernschüsse aufs Tor von Gene Wahl, der wieder eine starke Leistung ablieferte, in Verlegenheit. Einer der vielen Bogenlampenschüsse fiel dann auch über Gene hinweg ins Tor. Anschließend übernahm Tom Schumacher einen Großteil der Verantwortung und wurde erste Anspielstation. Er belohnte sich selbst, als er in der 20. Spielminute zum 1:1 ausglich. Abstimmungsprobleme in der Abwehr der JSG führten zum Halbzeitstand von 2:1 für die Festländer. Die Fehmaraner kamen mit veränderter Aufstellung aus der Kabine und konnten nun viele Torchancen herausarbeiten. Treffen konnte jedoch nur Tom Schumacher (53.). 

13/11/14 - D II - FSG Wardersee/Dissau 1:0 (0:0): Gegen den Tabellenführer FSG Wardersee/Dissau gelang der kämpferisch starken und hoch motivierten Mannschaft um Trainergespann Christopher Götz-Smilgies und Christiane Mosdzen der erste Saisonsieg auf heimischem Rasen bei schönstem Wetter. Die Gäste eröffneten das Spiel auf dem Mellenthinplatz mit offensivem aber wenig strukturiertem Sturm auf das Tor der JSG, welche wie eine Mauer alle gegnerischen Torchancen schon im Keim erstickte. Nachdem die erste Aufregung gelegt war, agierten die Gastgeber deutlich überlegter und spielten sehenswerte Torchancen über einige erstaunliche Kombinationen heraus. Der Jubel war groß, als die Fehmaraner erstmalig mit einem ausgeglichenen Halbzeitstand in die Pause gingen. Anschließend ließen die ersatzgeschwächten Insulaner trotz erster konditioneller Schwierigkeiten keinen Zweifel am vorhandenen Siegeswillen und stürmten weiter auf das Tor der Gegner zu. Besonders Dorian Bohnet fiel durch seine überragende Laufarbeit auf und war dann auch nach Freistoß, ausgeführt durch Max Utech, der überglückliche Schütze zum 1:0 in der 45. Spielminute. Das Team verteidigte mit einer Energieleistung und fuhr durch grandiose Moral die ersten drei Punkte ein.

06/11/14 - BCG Altenkrempe – D II 7:1 (4:1):  Die Zweite der Fehmaraner kam offensichtlich gestärkt und motiviert aus den Herbstferien und spielte von Beginn an konzentriert und dynamisch. In keiner Phase des Spiels waren die Jungs unterlegen, konnten aber im Torabschluss viele Chancen nicht verwerten. In der 17. Spielminute gelang Max Utech nach toller Vorarbeit von Dorian Bohnet der Anschlusstreffer zum 3:1. In der zweiten Halbzeit konnte Abwehrchef und Kapitän Dag-Einar Tiedemann zwei sehenswert erspielte Möglichkeiten zu weiteren Anschlusstreffern nicht nutzen, die offensiv eingestellten Gastgeber hingegen schon. Insgesamt sahen die zahlreichen Zuseher ein abwechslungsreiches, tolles und faires Fußballspiel mit deutlicher Leistungssteigerung der Insulaner.

02/10/14 - D II - JSG Ostholstein 2012/Riepsdorf 0:10 (0:6): Die Spieler der JSG konnten den Gästen nur in der zweiten Halbzeit des Spiels ansatzweise etwas entgegenhalten. Kapitän Dorian Bohnet und Abwehrspieler Dag-Einar Tiedemann fanden ihre gute Form im Verlaufe des Spiels wieder und schafften so die Grundlage für einige wenige gute Aktionen seitens der insgesamt energielos wirkenden Insulaner.

18/09/14 - D II - JFG Baltic Stars/Kellenhusen 1:12 (1:10): Für die Dauer der Partie hatte zwar der strömende Regen ausgesetzt, die Mannschaft um Kapitän Dag-Einar Tiedemann stand jedoch gleich nach dem Anpfiff in einem Platzregen aus Toren. Die Gäste lagen nach nicht einmal 15 Minuten mit sieben Toren in Führung. Dann schienen die Fehmaraner nach kleinen Korrekturen in der Aufstellung und Verstärkung durch Tom Schumacher und Bjarne Mosdzen aus der D1 aufzuwachen, und das Spiel verlagerte sich zunehmend in die gegnerische Hälfte. Noch stabiler wurde die Leistung nach dem von Pascal Yeboah erzielten und von Robin Osburg über links vorbereiteten ersten Tor der Saison. In der zweiten Spielhälfte konnten die kämpferisch stark spielenden Jungs dann den Gästen aus Kellenhusen das Spiel noch richtig schwer machen. Zum wertvollsten Spieler avancierte der zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselte Torhüter Gene Wahl durch flinke und sichere Aktionen

11/09/14 - JSG Ostholstein 2012/Riepsdorf – D II: 7:0 (4:0): Trotz der recht deutlichen Auswärts-Niederlage in der Qualifikationsrunde konnte bei der JSG ein positives Resümee gezogen werden.Die Spieler haben die extrem kurze Vorbereitungszeit auf die Saison durch eine teilweise sehr gute individuelle Leistung kompensiert. Wichtig war dem Trainierteam die Ermittlung des Status quo der neu zusammengestellten Mannschaft. Auf dem für die jüngeren Spieler ungewohnt großem Spielfeld wurde deutlich, dass Kondition und Stellungsspiel verbessert werden müssen.