15.09.21 - NTSV Strand 08 - D I 4:1 (3:1): Am nächsten Tag ging es zu Strand 08. In der letzten D-Jugend Pokalrunde war es noch das Finale. Nun mussten die Inselkicker mit etwas müden Beinen vom Vortag und ohne drei Spieler schon in der ersten Runde dort antreten. Der Start lief denkbar ungünstig als in der ersten Minute das 1:0 aus der Distanz erzielt wurde. Als das 0:2 fiel mussten die Gäste schon das Schlimmste befürchten (5.). Doch das Team blieb positiv nahm die körperlich robuste Gangart der Strander an- der Armeinsatz derer Mädchen erinnerte eher an ein Handballspiel. Schließlich mußte die JSG trotzdem noch das 3:0 hinnehmen bevor Lenny Fickert kurz vor der Pause auf 1:3 verkürzen konnte. In der Pause war man sich einig, dass deutlich zu vorsichtig in den Zweikämpfen agiert wurde, da Foulspiele kaum geahndet wurden. Mit deutlich mehr Wucht in den Zweikämpfen konnten die Gäste das Spielgeschehen zu Beginn der zweiten Halbzeit deutlich bestimmen und waren gegen überraschte Strander zweimal dicht am Anschlusstreffer dran. Als Mitte der zweiten Hälfte das 4:1 nach schöner Einzelaktion für Strand fiel war das Spiel entschieden. 

15.09.21 - SG Pansdorf-Scharbeutz - D I 0:4 (0:2): Die Gastgeber lieferten den Fehmaranern über die gesamte Spielzeit einen tollen Fight und wurden immer mal wieder durch Konter gefährlich.Auf glitschigem Rasen war die erste Halbzeit der Gäste von der Insel geprägt von schlechtem ersten Ballkontakt und Kurzpassspiel. Trotz das Spiel bestimmend dauerte es bis Malik Lux kurz vor der Pause das erlösende 0:1 für die Gäste erzielen konnte (28). Fünfzehn Minuten zuvor wurde Diego Wulf bereits der Torjubel aufgrund angeblicher Abseitsstellung verwehrt. In der zweiten Hälfte schwanden bei Pansdorf, die fast ausschließlich mit Spielern des jungen Jahrgangs antraten etwas die Kräfte und die JSG konnte bis auf 0:4 erhöhen. Abdulkedi Bashuev nach Vorlage Diego Wulf zum 0:2 (34.). Er selbst staubt danach zum 0:3, nachdem Luis Fillipig den Ball an die Unterlatte krachen ließ (41.). Filippig war es auch dessen Schuss gerade noch pariert werden konnte, sodass Elias Schöning zum 0:4 Endstand über den liegenden Torwart einlupfen konnte.

08.09.21 - D I - JFG Ostsee 10:1 (5:0): Gegen das Schlusslicht der Verbandsligaquali waren die Rollen von Anfang an klar verteilt. Ostsee stand hinten drin und verteidigte mit Mann und Maus.Trotz drückender Überlegenheit benötigte die JSG fast die Hälfte der ersten Halbzeit um in Führung zu gehen. Ohne Malik Lux und Diego Wulf, die aufgrund eines DFB-Stützpunktturniers fehlten, mussten andere Spieler mehr Verantwortung übernehmen und das klappte dann gut. Der Ball lief sicher durch die eigenen Reihen und es wurden zahlreiche Torabschlüsse heraus gespielt allerdings auch aus besten Positionen vergeben. Torhüter Bo Unger wurde je eine Halbzeit von Abdulkedi Bashuev und Nathalie Schulze vertreten. So konnte er in der 14. und 15. Minute das Torspektakel per Doppelpack eröffnen.Erst landete ein Abschlag von Ostsee zentral auf seinem Fuß und  er zog ohne zögern aus der Distanz ab, danach kombinierte sich die JSG über rechts durch und Bo konnte im Sechzehner abschließen. Es folgte der obligatorische Vierer Wechsel und der gerade ins Spiel gekommene Leon Göben erzielte das schönste Tor des Spiels. Nach kurzer Ecke, wurde der Ball tropfen gelassen, Luis Filippig ging Richtung Torauslinie und Leon Göben schloss  die Hereingabe volley aus 10m unhaltbar ab. Das 4:0 erzielte Emil Heinrich mit links nach schöner Kombination über die linke Seite (24.). Den 5:0 Halbzeitstand erzielt Luis Filippig per Abstauber (28.). Mathis Rahlf schloss dann gleich nach der Pause souverän zum 6:0 ab (34.) Lenny Fickert bereitete über rechts vor. Beim 7:0 hatte Abdulkedi Bashuev soviel Zeit, dass er sich den Ball in großer Distanz zum Tor zurecht legen konnte wir zu einem Freistoß (38.). Lenny Fickert erhöhte auf 8:0 (43.) und wieder Abdulkedi Bashuev auf 9:0 (50.)Der 9:1 Ehrentreffer für Ostsee fiel nach einem verhungerten Rückpass auf Torwartin Nathalie, die dann im 1:1 gegen den Stürmer chancenlos war( 51.). Zuvor konnte sie einige Situationen entschärfen. Den Schlusspunkt setzte Luis Filippig zum 10:1 (57.).

Am kommenden Samstag reicht in Pansdorf dann ein Punkt zur Verbandsligaqualifikation, bevor es am Sonnatg im Kreispokal gegen Strand 08 nochmal einen dicken Brocken in einem Pflichtspiel gibt.

31.08.21 - D1 - Eutin 08 13:4 (8:2): Die Heimischen des alten 2009er Jahrgangs starteten wie so oft mit Volldampf und der Ball landete per Hacke durch Diego Wulf bereits nach drei Minuten im gegnerischen Netz - allerdings aus dem Abseits. Es dauerte doppelt so lange bis das 1:0 durch Tawab Torah fiel,der dem Torwart den Ball vom Fuß klaute und locker ein schob. Es folgen Tore im Minutentakt. Tawabs Abschluss wurde unhaltbar vom Eutiner ins eigene Tor zum 2:0 abgefälscht. Dann traf Diego Wulf das erste Mal, Die Vorlage kam direkt vom Torwart Bo Unger in den Lauf. Noch einmal Diego Wulf, vergoldet das Solo von Malik Lux. Lux zum 5:0 per Distanzschuss (11.). Die SG wechselt fünf Spieler5 Spieler von der Bank, wodurch natürlich etwas Unruhe ins Spiel kam (15.). Eutin Die Rosenstädter mit dem ersten Treffer (21.).Diego Wulf nach abermaliger Vorlage von Keeper Unger zum 6:1 (23.) und 7:1 (24.). Einen Abschluss konnte der Eutiner Torwart inoch parieren doch Abdulkedi Bashuev vollendete aus spitzem Winkel zum 8:1 (28.) Mit dem Halbzeitpfiff kassierten die Hausherren dann noch das 8:2.In der Zweiten Halbzeit erhöhte, nach schöner Vorarbeit von Luis Fillipig, sofort wieder Diego Wulf auf 9:2 (32.). Das Spiel danach nicht mehr so sortiert und es wurden viele Positionen gewechselt, dies nutzte Eutin zum 9:3 (35.) Dann durfte sich auch Lenny Fickert in die Torjägerliste eintragen (36.) Dann gab es tatsächlich zehn Minuten ohne Tor,bevor Eutin auf 10:4 verkürzen konnte. Dank einer starken Mannschaftsleistung gewann die JSG am Ende verdient deutlich mit 13:4, wovon sechs Tore Diego Wulf beisteuerte.

18.08.21 - TSV Neustadt - D I 0:6 (0:0): In der ersten Halbzeit startete der Gast ambitioniert und erarbeitete sich gute Chancen - jedoch ohne Torerfolg. Neustadt wurde nach und nach stärker und hatte zum Ende der ersten Halbzeit die besseren Chancen, drei mal rettete Bo Unger das 0:0 durch Glanzparaden.

In der Halbzeit wurde dann bei JSG/SVG die Formation etwas geändert, was sich sofort bemerkbar machte. Diego Wulf schoss das 0:1 mit der ersten Aktion nach der Halbzeit nach Vorarbeit von Tawab Torah. (31.) Nur eine Minute später legte Luis Filippig das 0:2 nach Vorarbeit von Diego Wulf nach. Doppelpack von Elias Schöning - einmal durchs Zentrum und einmal durch schönes Zusammenspiel mit Mathis Rahlf über die rechte Seite. (40.,44.). Das 0:5 wurde erneut durch Diego Wulf erzielt (46.). Den Schlusspunkt setzte Mathis Rahlf, welcher einen an ihm verwirkten Elfmeter selbst sicher verwandelte. (58.)