30.09.20 - JSG OH - D I  0:9: Mit einem ungefährdeten Auswärtssieg schloss die JSG Fehmarn die Qualifikation zur Verbandsliga ab. Der Gast musste sich erst an den Platz gewöhnen, denn der Kunstrasen in Lensahn war kurz aber breit. Somit kamen die Kids von der Insel sehr schwer ins Spiel. Die Gastgeber verteidigten zudem mit fast der gesamten Mannschaft, so dass es den Gästen von der Insel schwer gemacht wurde Torchancen zu erspielen. Die Lücken, die die JSG Fehmarn-Kicker bekamen wurden dann auch in Tore umgemünzt. In der zweiten Halbzeit ein ganz anderes Spiel der Gäste. Jetzt nutzte man das breite Spielfeld, kam über die Außen, passte in die Tiefe sowie Schnittstelle und spielte mit Tempo den Angriff aus. Somit konnte Fabian Ackermann vier Tore sehr schön vorbereiten - seine Mitspieler hielten nur noch den Fuß hin. Das Tor des Tages schoss Bene Hiss -  von der Torauslinie ins Tor gezirkelte. Nach dem Abpfiff war der Jubel grenzenlos, denn die Qualifikation für die Verbandsliga war geschafft. “Wir haben in allen vier Qualifikationsspielen sehr gut gespielt und haben uns verdient für die Verbandsliga qualifiziert. Es freut für mich für die Jungs, denn der Aufwand, den jeder hier geleistet hat, wird damit belohnt. Es ist eine fantastische Mannschaft, die Bock auf Fußball hat. Die Spieler aus der D II die uns in den letzten Spielen unterstützen haben, fügten sich nahtlos ein und waren das i-Tüpfelchen in der Qualifikation. Dafür ein Dank auch an den Trainer Fabian Unger. Jetzt wollen wir die Verbandsliga genießen, Erfahrungen sammeln und dazulernen.“, so Trainer Daniel Ackermann nach dem Spiel. Die Tor für die JSG Fehmarn erzielten: Jonn Störtenbecker (4), Bene Hiss(4) und Diego Wulf (1).

30.09.20 - D I - Eutin 08 8:0 (3:0): Am vergangenen Mittwoch gewann die JSG Fehmarn zu Hause gegen Eutin im dritten Qualifikationsspiel zur Verbandsliga. Dabei taten sich die Gastgeber in der Anfangsphase der ersten Halbzeit etwas schwer, denn man verteidigte zu hoch so dass die Gäste aus der Rosenstadt zu gefährlichen Kontern kamen. Die Jungs von der Insel erspielten sich trotzdem einige Torchancen diesie zu einer 3:0 Halbzeitführung ausnutzen konnte. In der zweiten Hälfte platzte nun der Knoten bei den Gastgebern und es wurden schöne Kombinationen über Außen mit Tempo gespielt, die die Kicker am Ende zu einem ungefährdeten Heimsieg brachten. Auffällig war Bene Hiss, der teilweise Bälle erlaufen hat, die eigentlich nicht mehr erreichbar waren. In die Torschützenliste konnten sich folgende Spieler eintragen: Bene Hiss (5), Fabian Ackermann, Jonn Störtenbecker und Jeremy Kuhl.  

16.09.20 - D I - NTSV  Strand 08 1:3 (0:1): In einem sehr umkämpften Spiel verlor Fehmarn am Gahlendorfer Weg das zweite Spiel der Qualifikation zur Verbandsliga. Beide Mannschaften zeigten für ein D-Jugendspiel alles, was man sehen möchte. So konnte man das Spiel gegen den Ball mit packenden Zweikämpfen, eins gegen eins Situationen und schön herausgespielte Torchancen mit viel Tempo sehen. Die erste Halbzeit eigentlich sehr ausgeglichen,aber  Strand 08  nutze eine Ecke um durch Cooper Robin Kressin in Führung zu gehen (28.). In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild.Dann wurde Diego Wulf im Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Ackermann ganz souverän zum 1:1 (44.).Danach konnten die Kicker von Strand 08 erneut eine Ecke nutzen um  durch Bent Peters wieder in Führung zu gehen (50.) . Die JSG  stellte um und spielte auf den Ausgleich. Mehrere Möglichkeiten konnte der Lars Schildhauer im Tor der Strander vereiteln. Einen Konter Minute vom NTSV  brachte das entscheidende 1:3 durch Lena Joy Martens (58.). Danach war bei beiden Mannschaften die Luft raus. „Meine Mannschaft hätte ein Unentschieden verdient gehabt, denn die Jungs haben eine fantastische Leistung gezeigt und darauf bin ich echt stolz. Es war ein tolles Spiel von beiden Mannschaften.“, so Trainer Daniel Ackermann nach dem Spiel.

09.09.20 - D I - TSV Malente 2:1 (2:1):  Die JSG konnte im ersten Spiel in der Qualifikation für die Verbandsliga in einem spannenden Spiel einen Sieg holen. Dabei liefen die ersten 15 Minuten nicht optimal für den Gastgeber. Malente störte den Spielaufbau der Gastgeber frühzeitig und die Jungs von der Insel fanden keine richtige Lösung. Der TSV ging durch einen sehenswerten Angriff in Führung (10.). Danach wurde bei Fehmarn umgestellt und der Ball lief besser, so dass einige gute Chancen herausgespielt wurden. Kurz vor der Halbzeit dann der Doppelschlag durch Diego Wulf und Jakob Barnasch zur 2:1 Führung. Die Kicker von der Insel wollten im zweiten Durchgang das Ergebnis erhöhen - vergaben allerdings zahlreiche Chancen. Dann holte Bene Hiss einen Strafstoß raus, diesen hielt der gut aufgelegte Torwart Yannik Roth (45.). In den letzten Minuten wurde es noch einmal spannend, denn Malente bekam ebenfalls einen Strafstoß und auch hier konnte sich der Torwart Rasmus Brandt vom Gastgeber auszeichnen und diesen halten. „Wenn man das ganze Spiel sieht, dann geht der Sieg in Ordnung. Malente ist eine spielstarke Mannschaft und hat uns alles abverlangt. Daher sind wir glücklich, dass wir mit einem Sieg in die Qualifikation gestartet sind.“, so Trainer Daniel Ackermann.