01.12.21 - Im Kellerduell der Landesliga haben die C-Junioren der SG JSG/SVG  beim TSV Neustadt ein 1:1 (0:0) ergattert. In der ersten Halbzeit neztralisierten sich beide Teams weitestgehend. So sprangen für beide Mannschaften nur Halbchancen heraus. Nach einer Flanke von Benedikt Hiss auf Rasheed Jano kam dieser nicht mehr an den Ball. Einen Schuss von Fabian Ackermann lenkte TSV-Keeper Schaumann zur Ecke. In der zweiten Halbzeit eroberte Malik Lux im Mittelfeld den Ball. Der SG-Spieler spielte durch die Schnittstelle der Neustädter Abwehr auf Jano, der zum 0:1 abschließen konnte (44.). nach einem Ballverlust im Mittelfeld konterte der TSV. Beim Klärungsversuch traf SG-Keeper Rasmus Brandt Ball und Gegner, was der Schiedsrichter als Foul auslegte. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Joshua Tydecks zum 1:1 (55.). Ein Eckball von Ackermann segelte an Freund und Feind vorbei (66.). Joost Höpner vergab noch zwei gute Einschussmöglichkeiten. "Ein Sieg wäre verdient gewesen. Bis auf den Elfmeter hatte der TSV keine große Torchance", resümierte SG-Coach Daniel Ackermann.

Brandt - Lafrenz, Retzlaff, Lafrentz, Marquardt - Barnasch, Lux, Hiss, Störtenbecker, Ackermann - Jano. Eingew,: Höpner, Kühl. Beste Spieler: Lux ragte aus einer geschlossene Mannschaftsleistung heraus. SR: Knoll (BSG Eutin) gut.

0:4 beim Spitzenreiter verloren Landesliga Holstein: C-Junioren kämpften laut Coach Ackermann „sehr gut“

 

Pansdorf – Beim Spitzenreiter TSV Pansdorf verloren die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode in der Landesliga Holstein mit 0:4 (0:2). Mit dem ersten Angriff ging in der ersten Spielminute der TSV durch Lennox Steiner in Führung. SG-Keeper Rasmus Brandt parierte einen Foulelfmeter glänzend und verhinderte mit der Glanztat das 0:2. Dies fiel durch Finn

Grahlmann (13.). Die größte Chance für die Gäste hatte Fabian Ackermann. Nach einem Pass von Jakob Barnasch lief der SG-Angreifer allein auf das Pansdorfer Tor zu und wurde gefoult. Schiedsrichter Swen Friedrich-Rodriguez ließ weiterspielen.

Im zweiten Durchgang erhöhte U-16-Nationalspielerin Lisa Baum auf 3:0 (56.). Kürzlich war die TSV-Spielerin mit der Nationalmannschaft zu einem Sichtungslehrgang in Dänemark. Beide Vergleiche konnte Deutschland mit 2:1 gewinnen. Baum wurde im ersten Spiel eingewechselt und stand im zweiten Spiel in der Startelf von Trainerin Sabine Loderer. Ebenfalls konnte die Landesauswahlspielerin achtmal für dieU-17 des Hamburger SV in der Bundesliga Nord/Nordost auflaufen. Für den HSV schoss Baum bisher zwei Tore. Erneut konnte Steiner sich mit dem 0:4 in die Torschützenliste eintragen (59.) „Meine Mannschaft hat trotz der Niederlage sehr gut gekämpft. Wir habenden Spitzenreiter schön geärgert, da er nur vier Tore gegen uns als Schlusslicht schießen konnte“, bilanzierte SG-Coach Daniel Ackermann.

Am Sonnabend verabschiedet sich die SG mit einem Kellerduell beim Tabellenvorletzten TSV Neustadt(13 Uhr) in die Winterpause. Mit einem Sieg könnte dieAckermann-Elf zumindest punktemäßig mit den kommenden Gastgebern gleichziehen (sieben Punkte).

Nach dem Auswärtsspiel ist bis zum 12. März 2022 Winterpause.

SG: Brandt – Lafrenz, Gierl, Retzlaff, Marquardt – Lafrentz, Jano, Barnasch, Ackermann, Störtenbecker – Höpner. Eingew.: Vollmer, Kuhl, Czwalina, Akram.

Beste Spieler: Brandt ragte aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung

heraus.

Schiedsrichter: Friedrich-Rodriguez (Oldenburger SV), befriedigend.

Artur Justus trifft zum 0:3. - Foto: FT/ LarsBraesch
Artur Justus trifft zum 0:3. - Foto: FT/ LarsBraesch

16.11.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode haben in der Landesliga Holstein ihr Heimspiel gegen den Tabellenvierten SV Eichede  II mit 0:8 (0:5) verloren. Die SG kassierte damit die höchste Saisonniederlage. In der 14. Minute leggte SV_Kapitän Damian Harders für Jannis Raubold auf. Aus 20 Metern traf Raubold zum 0:1. Noel Holdorf legte prompt zum 0:2 nach (15.). Nach einem Eckball erhöhte Artur Justus  auf 0:3 (18.). Holdorf (22.) und Justus (23.) erhöhten bis zur Pause auf 0:5. Mit den ständigen Posittionswechseln der Gäste kam die SG absolut nicht klar. Harders schoss das 0:6 (44.). Francisco Giglok (56.) und Lukas Overwin (58.) schossen die weiteren Tore für die Gäste. Rasheed Jano hatte den Ehrentreffer auf dem Fuß doch Keeper Christian Wulf konnte die Chance vereiteln. Kurz vor Schluss konnte die SG die Gäste - ohne zwingende Torchance - in der eigenen Hälfte einschnüren. "Trotz des hohen Rückstandes hat meine Mannschaft nie aufgegeben und versucht noch den Ehrentreffer zu schießen. Wir werden weiter an unseren Schwächen arbeiten, die uns die Gäste deutlich aufgezeigt haben", erklärte SG-Coach Daniel Ackermann.

Brandt - Lafrenz, Gierl, Retzlaff, Marquardt - Lafrentz, Jano, Hiss, Ackermann, Störtenbecker - Höpner. Eingew.: Kuhl, Czwalina

10.11.21

Landesliga Holstein: C-Junioren schlagen VfL Oldesloe mit 2:1

C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode feiern ersten Saisonsieg

02.11.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode feierten am Sonntag in der Landesliga Holstein den ersten Saisonsieg. Gegen den VfL Oldesloe gab es einen 2:1 (1:0)-Heimsieg. Taktisch orientierten sich die Gastgeber an der 1:6-Niederlage in Oldesloe. So wurden Yasser Kazemian, Elioenai Kukanda und Frederik Diercks konsequent in Manndeckung genommen. Kazemian wurde von Maximilian Retzlaff abgemeldet. Um die Bewachung von Kukanda kümmerte sich Jonas Lafrenz. Jakob Barnasch deckte Diercks. So kamen die Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung. Mit einem langen Ball wurde Fabian Ackermann auf die Reise geschickt. VfL-Keeper Jarle Loba warf sich in den Schuss. Benedikt Hiss machte bei einem Dribbling einen Haken zu viel, sodass die VfL-Abwehr klären konnte. Joost Höpner flankte nach einem Pass von Jonn Störtenbecker auf den zweiten Pfosten. Fabian Ackermann kam angerauscht und bugsierte die Kugel in der 28. Spielminute zum 1:0 ins Gästetor. 

Fabian Ackermann trifft doppelt

Nach der Pause nutzte Fabian Ackermann eine weitere Flanke zum 2:0 (43.). Die Gäste stellten nun auf eine Dreierkette um. So kamen die Gastgeber zu einigen Kontermöglichkeiten. Nach einem abgefangenen Freistoß schloss Kukanda einen Konter zum 2:1 ab (53.). Mit Mann und Maus wurde der knappe Vorsprung verteidigt. SG-Keeper Rasmus Brandt vereitelte in der Nachspielzeit einen Angriff von Felix Gottwald. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr. 

„Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft“, freute sich SG-Coach Daniel Ackermann über den ersten Dreier. Am Sonntag ist die Ackermann-Elf zu Gast beim Tabellenfünften SSC Hagen-Ahrensburg (10 Uhr). Auf Fehmarn gab es eine 0:4-Niederlage.

SG: Brandt – J. Lafrenz, Gierl, Retzlaff, Kuhl – Barnasch, Lafrentz, Hiss, Störtenbecker, F. Ackermann – Höpner. Eingew.: Yohanns, Akram. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Vöge (SV Göhl), gut. Tore: 1:0 u. 2:0 (28., 43.) F. Ackermann, 2:1 (53.) Kukanda.

28.09.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode mussten bei der SG FC Ulzburg-Kisdorf in der Landesliga Holstein eine 1:4 (0:2)-Niederlage einstecken müssen. In Kisdorf musste die Ackermann-Elf gegen den älteren Jahrgang der Hausherren antreten. Zweimal spielte Max Lafrentz den Ball in die Gasse auf Joost Höpner, der in der achten un 15.Spielminute vor dem Tor der Gastgeber scheiterte. Die Gastgeber spielten sehr körperbetonten Fußball, was Schiedsrichter Emilio Arun Mondhe nicht konsequent geahndet haben soll. Mit der Schiedsrichterleistung war Daniel Ackermann überhaupt nicht einverstanden. "Aus meiner Sicht war der Schiedsrichter zu jung und mit dem Spiel völlig überfordert. Die Partie war eine Klasse zu hoch", erklärte Ackermann. Bis zur 22. Spielminute hatten die Gäste sehr gut verteidigt. Dann kam es zu einem Missverständnis zwischen Rasheed Jano und Jonas Lafrenz. Ghaforrr Amiri war der Nutznießer zum 0:1 aus Sicht der Gäste. Die SG JSG/SVG kassierte durch Mika Bartsch das 0:2 (29.). In der Halbzeit wollte die Ackermann-Elf den Resetknopf drücken. Dies schlug fehl, denn dem ansonst starken Gästetorwart Rasmus Brandt rutschte ein harmloser Schuss von Moritz Koch zum 0:3 durch die Finger (37.). Die Insulaner spielten mehr über die Seite, kamen so besser ins Spiel. Auf Zuspiel von Fabian Ackermann verkürzte Jano auf 1:3 (46.). Danach hatte Ackermann die lange Ecke anvisiert, jedoch sprang der Ball gegen den Pfosten. Nach einer ähnlichen Situation wie beim 1:3 jubelten die Fehmaraner zunächst, jedoch gab Schiedsrichter Mondhe das Tor von Ackermann wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht. "Das war der erste Abseitspfiff im gesamten Spiel", ärgerte sich Ackermannn über die Szene. Auf der anderen Seite soll ein Angreifer der Hausherren im Strafraum über seine eigenen Füße gestolpert sein. Schiedsrichter Mondhe deutete sofort auf den Elfmeterpunkt. Diego Karraschverwandelte souverän zum 1:4-Endstand (64.). Trotz der Niederlage war Daniel Ackermann stolz auf seine Mannschaft. "Wir kommen langsam an in der Landesliga".

Brandt - Jano, Lafrenz, Gierl, Marquardt - Lafrentz, Lux, Hiss, Ackermann, Störtenbecker - Höpner. Eingew: E. Vollmer, Czwalina, Yohans. SR: Mondhe (Kaltenkirchner TS), mangelhaft. 

Max Lafrentz (vorn) und Felix Gierl verteidigen im eigenen Strafraum gegen Henri Can Wohlers. Foto: FT/Lars Braesch
Max Lafrentz (vorn) und Felix Gierl verteidigen im eigenen Strafraum gegen Henri Can Wohlers. Foto: FT/Lars Braesch

21.09.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/Großenbrode kassierten in der Landesliga Holstein die sechste Niederlage. Mit 1:3 (1:0) gegen den JFV Lübeck II. Gegen die Hansestädter lieferten die Gastgeber eine richtig gute erste Halbzeit ab. Nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten schoss Benedikt Hiss zum 1:0 in der 27. Spielminute ein. "Wir sind mit einem guten Gefühl in die Halbzeit gegangen", erklärte SG-Coach Daniel Ackermann auf Nachfrage. Nach der Pause bekamen die Hausherren Oberliga-Leihgabe Lennard Bruno Luth nicht in den Griff. Aus 18 Metern traf Luth zum 1:1 (44.). Nach einer Ecke köpfte JFV-Kapitän Lewin Jonathan Andresen zum 1:2 völlig frei ein (46.). JFV-Joker Mathis von Schöning schoss den 1:3-Endstand (57.). Da kein Schiedsrichter angesetzt war, sprang Jürgen Wildfang ein, da das Spiel der A-Junioren in Landkirchen durch einen Nichtantritt des NTSV Strand 08 ausgefallen war.

Brandt - Lafrenz, Retzlaff, Gierl, Kuhl - Lafrentz, Barnasch, Hiss, Störtenbecker, Ackermann- Höpner. Eingew.: Marquardt, Czwalina, Yohans, Akram. Schiedsrichter: Wildfang (TSV Gremersdorf), gut

14.09.21 - In der Landesliga Ostholstein haben die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/Großenbrode die ersten zwei Tore geschossen und den ersten Punkt erzielt. Am Sonnabend gab es bei der SG VfrR Neumünster/SV Todesfelde/Gadeland ein 1:1 (1:1). Am Mittwoch verlor die SG das Nachholspiel beim VfL Oldesloe mit 1:6 (0:5). Den Ehrentreffer und damit das erste Saisontor schoss Fabian Ackermann in der 55. Spielminute. In Neumünster hat die SG ein super Spiel abgeliefert. "Meine Mannschaft hat super gekämpft und sich in jeden Ball hineingeschmissen", freute sich SG-Coach Daniel Ackermann. Kaan Simsek, Torjäger der Gastgeber, traf zum 1:0 (10.). Nach einem Freistoß von Jonn Störtenbecker glich Benedikt Hiss zum 1:1 aus (31.).

Brandt - Lafrenz, Gierl, Retzlaff, Kuhl - Lafrentz, Barnasch, Hiss, Störtenbecker, Ackermann - Höpner. Eingew.: Marquardt,  Yohans. - Schiedsrichter: Kupka (SG Padenstedt.

Benedikt Hiss (blaues Trikot) durchbricht die Abwehr des TSV Pansdorf.© Lars Braesch
Benedikt Hiss (blaues Trikot) durchbricht die Abwehr des TSV Pansdorf.© Lars Braesch

07.09.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode warten weiter auf das erste Saisontor. Gegen den TSV Pansdorf setzte es eine klare 0:7 (0:2)-Heimniederlage. Die Gastgeber versuchten gegen die Gäste so gut wie möglich zu verteidigen.

Zwei Bogenlampen schlagen im SG-Kasten ein

Mit einer Bogenlampe in der achten Spielminute erzielte Finn Grahlmann das 0:1. Robin Weise legte zum 0:2 nach (16.). 

Direkt nach dem Wiederanpfiff erzielte Weise das 0:3 (36.). Matthis Greiser war zum 0:4 erfolgreich (40.). Mit einem Doppelpack schraubte Weise das Ergebnis auf 0:6 (47., 50.). Erneut landete beim 0:6 eine Bogenlampe von der rechten Seite im SG-Kasten. Lucas Glaessner erzielte den Endstand (57.). Kurz vor Schluss konnte SG-Keeper Rasmus Brandt einen Foulelfmeter parieren (60.). 

„Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt und eine zweite schlechte Halbzeit. Gegen Hagen Ahrensburg war es genau umgekehrt“, bilanzierte SG-Coach Daniel Ackermann. Bereits morgen ist die Ackermann-Elf erneut gefordert. Die SG reist zum Nachholspiel zum VfL Oldesloe (18.30 Uhr). Dann geht es am Sonnabend zur SG VfR Neumünster/SV Todesfelde/Gadeland (12 Uhr). Danach kommt der TSV Pansdorf am 15. September (Mittwoch) erneut im Kreis- pokal auf die Insel. „Wir hoffen, dass wir durch die vielen Spiele in kurzer Zeit zu unserem Rhythmus finden“, so Ackermann weiter.

Der TSV Pansdorf hat mit dem Kantersieg auf der Insel die Tabellenspitze punktgleich mit dem Ratzeburger SV übernommen.  

SG: Brandt – J. Lafrenz, Gierl, Retzlaff, Kuhl – Barnasch, Lafrentz,, Hiss, Störtenbecker, F. Ackermann – Höpner. Eingew.: Yohanns, Czwalina, Akram. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichterin: Wildfang (TSV Gremersdorf), gut. Tore: 0:1 (8.) Grahlmann, 0:2 und 0:3 (16., 36.) Weise, 0:4 (40.) Greiser, 0:5 und 0:6 (47., 50.) Weise, 0:7 (57.) Glaessner.

In der Landesliga Holstein warten die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode weiter auf den ersten Sieg und das erste Saisontor.

31.08.21 - Am Sonntag verlor die Mannschaft von Trainer Daniel Ackermann mit 0:4 (0:3) gegen den SSC Hagen Ahrensburg im heimischen Hermann-Wisser-Stadion. Durch schnelle Pässe in die Spitze kamen die Gäste zu gefährlichen Torchancen. Bereits in der fünften Spielminute kassierte die SG das 0:1. Bis zur Pause legte der SSC zum 0:2 (17.) und 0:3 (31.) nach. 

Im zweiten Durchgang konnten sich die Gastgeber steigern. Die SG ließ nicht mehr viel zu. Das erste Saisontor blieb den Platzherren aber verwehrt. SG-Stürmer Joost Höpner zimmerte den Ball an den Querbalken des Gästetores. SG-Kapitän Fabian Ackermann scheiterte mit einem Alleingang am Gästetorwart. 

„Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so gut gestanden. In der zweiten Halbzeit stand meine Mannschaft besser und hat nicht mehr viel zugelassen“, bilanzierte SG-Coach Daniel Ackermann auf Nachfrage. Anspruch und Wirklichkeit würden zu weit auseinanderliegen. „Wichtig ist es, dass wir ein Tor schießen“, so Ackermann weiter. Bislang ist die SG die einzige Mannschaft in der Landesliga Holstein, die nicht getroffen hat. Am Sonntag kommt der Tabellenzweite TSV Pansdorf auf die Insel (13 Uhr, Stadion). Gemeinsam mit dem Spitzenreiter Ratzeburger SV stellt der TSV mit 16 Toren die beste Offensive und mit nur vier Gegentoren in vier Spielen die beste Abwehr. Ebenfalls hat der SV Eichede II erst drei Gegentreffer, allerdings in drei Spielen. 

SG: Brandt – J. Lafrenz, Gierl, Czwalina, Marquardt – Barnasch, Lafrentz, Kuhl, Störtenbecker, F. Ackermann – Höpner. Eingew.: Retzlaff, Yohanns, Akram, Buschmann. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Vöge (SV Göhl), gut. Tore: 0:1 (5.), 0:2 (17.), 0:3 (31.), 0:4 (39.).

Foto: SG-Keeper Rasmus Brandt entschäft hier einen Schuss eines Angreifers von Hagen Ahrensburg.© Lars Braesch
Foto: SG-Keeper Rasmus Brandt entschäft hier einen Schuss eines Angreifers von Hagen Ahrensburg.© Lars Braesch

17.08.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode haben auch das zweite Spiel in der Landesliga Holstein verloren. Wie schon im Auftaktspiel gegen den Ratzeburger SV kassierte die SG eine 0:5 (0:2) - Niederlage bei der BSG Kellersee. Die Fehmaraner konnten in in Malente zwar relativ lange mithalten. In der 25. Minute kassierte die SG dennoch das 1:0. Kurz vor der Pause markierten die Gastgeber das 2:0 (32.). Zwei individuelle Fehler führten zu den Gegentoren. Im zweiten Abschnitt konnten die Hausherren die Führung auf 3:0 (45.) und 4:0 (60.). ausbauen. Mit dem Schlusspfiff traf die BSG zum Endstand (70.). "Wir haben uns gut aus der Affäre gezogen. Das Spiel ist um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen. Wir arbeiten weiter und werden uns im Laufe der Saison in bestimmten Situationen den Respekt des Gegners erspielen", bilanzierte Coach Daniel Ackermann auf Nachfrage. Als junge Mannschaft, überwiegend Jahrgang 2008, müsse sich das Team auf dem Großfeld noch zurechtfinden.

Brandt - J.Lafenz, Gierl, Czwalina, Marquardt - Barnasch, Kuhl, Hiss, Störtenbecker - F.Ackermann. Eingew.:  Retzlaff, Yohanns, Akram, Buschmann

SR. Kalz (Schashagen-Pelzerhaken)

Fabian Ackermann (r.) und die JSG/SVG unterlagen der BSG Kellersee. Foto: Braesch
Fabian Ackermann (r.) und die JSG/SVG unterlagen der BSG Kellersee. Foto: Braesch

10.08.21 - Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode haben das Auftaktspiel in der Landesliga Holstein verloren. Trotz der hohen Niederlage will SG-Coach Daniel Ackermann auf die Leistung aufbauen.

Die C-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode haben am Sonntag das Auftaktspiel in der Landesliga Holstein mit 0:5 (0:2) gegen den Ratzeburger SV verloren. Im heimischen Hermann-Wisser-Stadion schoss Florian Eichholz mit vier Toren die Gastgeber fast im Alleingang ab. Durch die Sommerferien konnten die Gastgeber keine richtige Vorbereitung machen. „Als Mannschaft haben wir bisher drei Einheiten gemeinsam absolvieren können. Für viele Spieler war es das erste Spiel auf dem Großfeld“, erklärte SG-Coach Daniel Ackermann auf Nachfrage.

In der zwölften Spielminute erzielte Florian Eichholz nach einem Angriff über die linke Seite das 0:1. Drei Minuten später legte Eichholz zum 0:2 nach (15.). Im zweiten Abschnitt erhöhte Eichholz mit einem weiteren Doppelpack auf 0:4 (42., 48.). Colin Lauterbach erzielte den Endstand (61.). 

Trotz der Niederlage habe SG-Coach Ackermann viel Gutes gesehen. „Darauf können wir in den nächsten Spielen aufbauen“, meint Ackermann weiter. Ebenfalls machte Ackermann die Unerfahrenheit auf dem Großfeld für die Niederlage verantwortlich. 

SG: Retzlaff – J. Lafrenz, Gierl, Yohanns, Marquardt – M. Lafrenz, Kuhl, Hiss, Störtenbecker, F. Ackermann – Höpner. Eingew.: Akram. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Lebedew (SpVgg. Putlos), gut. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 u. 0:4 (11., 15., 42., 48.) Eichholz, 0:5 (61.) Lauterbach.

Felix Gierl (l.) trennt den Ratzeburger Torjäger Florian Eichholz vom Ball. © Lars Braesch
Felix Gierl (l.) trennt den Ratzeburger Torjäger Florian Eichholz vom Ball. © Lars Braesch