28/05/15 - Die SG Ahrensbök/Bosau/Sarau trat am Mittwochabend zum Nachholspiel bei der C I der JSG Fehmarn nicht an. Die Gastgeber siegten somit kampflos 5:0 am grünen Tisch.

28/05/15 - C I – TSV Neustadt 10:1 (4:1): Die Fehmaraner hatten im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten keine Probleme. Jaro Steede gelangen fünf Treffer, darunter ein lupenreiner Hattrick. Die weiteren Tore steuerten Moritz Haye (2), Sandro Bröcking, Tjelk Jacob und Marvin Paul bei.

13/05/15 - SV Göhl - C I 1:6 (1:3): Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Fehmarn hatte damit zunächst mehr Probleme und der SV ging durch Matty Möller früh in Front. Doch noch vor der Pause drehten Jan-Hinrich Witt,Sven Ove Westphal und Sandro Bröcking die Partie. Kurz nach dem 4:1 (Tjelk Jacob, 42.) musste Nils Rumpf verletzungsbedingt passen. Die JSG nahm das „FairPlay“-Angebot des Göhler Trainers Dirk Zdunek, ebenfalls die Mannschaftsstärke zu reduzieren, nicht an und kam in Unterzahl zu weiteren Treffern von Tjelk Jacob und Sandro Bröcking.

02/04/15 - SV Großenbrode - C I 1:4 (1:4): Überschattet wurde der Arbeitssieg der Fehmaraner durch eine schwere Verletzung von Moritz Haye. In der Nachspielzeit stürzte der JSG-Kapitän bei einem Zweikampf unglücklich und brach sich den rechten Unterarm.


Tjelk Jacob (3.) und Jaro Steede (18.) hatten die Insulaner in Führung gebracht. Diese verloren aber den Faden und bettelten um ein Gegentor. Nur der überragende Alex Haucke im Kasten der Knustkicker verhinderte lange Zeit Gegentreffer. Mit dem Halbzeitpfiff war aber auch er machtlos – Bennett Neubauer konnte verkürzen. Im zweiten Abschnitt war der SVG dem Ausgleich nahe, Alex Haucke präsentierte sich aber weiterhin in überragender Form. Moritz Haye gelang nach Kopfballvorlage von Marvin Paul die Vorentscheidung (62.) und Marvin Paul (68.) sicherte den in den Schlussminuten verbesserten Gästen einen schmeichelhaften Sieg.

26/03/15 - C I - SG Eutin/Malente II 2:2 (1:0): In einer ausgeglichenen Partie fehlte Fehmarn der entscheidende Wille zum Sieg. In der ersten Halbzeit gelang durch eine schöne Einzelleistung von Jaro Steede zwar die Führung, doch wurden zahlreiche Torchanchen nicht genutzt. Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Gästen nach einem Abwehrfehler der Ausgleich. Die JSG versuchte noch einmal ihre Kräfte zu mobilisieren, doch nach einem Foul an dem enteilenden Eutiner Stürmer gab es einen Elfmeter zur 1:2-Führung der Gäste. Die letzten Spielminuten gehörten dann nur den Insulanern, man stürmte mit allem, was man hatte und verschaffte sich weitere Tormöglichkeiten. Einen Freistoß von Moritz Haye fischte der Keeper mit den Fingerspitzen aus dem Winkel. Stefan Montero an das Lattenkreuz, Tjelk Jacob und Marvin Paul schossen knapp drüber. In der letzten Minute dann eine Ecke von Moritz Haye auf den Kopf von Stefan Montero zum verdienten Ausgleich.

26/03/15 - C I - JSG Ratekau/Pansdorf 0:2 (0:0): In einer packenden Partie wurde die tolle Leistung der JSG nicht belohnt. Der Tabellenführer aus Pansdorf war wie immer ein unangenehmer Gegner. Die Fehmaraner waren spielerisch und kämpferisch den Gästen vom Festland weit überlegen. Allerdings nutzten die Hausherren die Torchancen nicht, was die JSG vom Festland eiskalt bestrafte.

27/01/15

C-I-Junioren der JSG Fehmarn gewinnen den Wintercup des SC Rapid Lübeck

JSG putzt Verbandsligisten

FEHMARN - hö- Die C-I-Junioren der JSG Fehmarn zeigten beim Wintercup des SC Rapid Lübeck eine ganz starke Leistung. Ein 2:1-Erfolg der JSG im Finale gegen den FC Angeln 02, souveräner Spitzenreiter der Verbandsliga Nord, bedeuteten den Cupgewinn, der ausgiebig bejubelt wurde.

 Kollektiver Jubel der JSG nach dem Turniersieg beim Wintercup des SC Rapid Lübeck. +  Foto: Jutta Trost
Kollektiver Jubel der JSG nach dem Turniersieg beim Wintercup des SC Rapid Lübeck. + Foto: Jutta Trost

Nach 39 Sekunden war Thomas Benz im Nachschuss bereits das 1:0 geglückt. Nach dem Ausgleich (5.) markierte Geburtstagskind Leon Wandmacher mit einem Abstauber den entscheidenden Treffer, sodass der tolle Erfolg der Truppe von Michael Haye und Andreas Jacob feststand. Die JSG war bereits optimal in das Turnier gestartet, als das A-Team des Gastgebers mit 4:1 bezwungen werden konnte. Anschließend gab es gegen das Verbandsligateam von Preußen Reinfeld einen kleinen Rückschlag. Man lag schnell mit 0:2 hinten, es gelang trotz ausgeglichenen Spiels nur noch der 1:2-Anschluss. Dann stand das Duell mit dem Eichholzer SV an. Gegen diese Elf hatte die JSG im Sommer in den Aufstiegsspielen noch den Kürzeren gezogen. Jetzt glückte nach einem 0:1-Rückstand immerhin noch der Ausgleich und die Punkteteilung. Somit war man aber gezwungen, im letzten Gruppenspiel gegen den SV Großhansdorf einen Sieg zu landen, um ins Halbfinale einzuziehen. Obwohl man Hochkaräter vergab, glückte ein 1:0-Sieg, der letztendlich den Einzug in die Vorschlussrunde bedeutete. Hier traf man auf die SpVg. Eidertal-Molfsee II, die sich in ihrer Gruppe souverän durchgesetzt hatte. Die JSG ließ den Favoriten nicht zur Entfaltung kommen und siegte auch hier mit 1:0, sodass die Finalteilnahme feststand. Für die JSG trafen: Tjelk Jacob (3), Leon Wandmacher (3), Jon Ove Tiedemann (2), Thomas Benz und Moritz Haye.

!5/01/15 - Im Finale hielten die Fehmaraner gegen die starken dänischen Jungs lange die Null. Sechs Sekunden vor dem Ende markierte der überragende Jerry Saengsusanon den Siegtreffer.In den Halbfinalspielen setzten sich Maribo (2:0 FC Strezerberg) und die Gastgeber (2:1 Lensahn) durch. Platz drei dann an den FC durch ein 5:4 (3:3) nach Sechsmeterschießen.Im ersten Spiel ging die Erste von Fehmarn nach zwei Minuten gegen die Dänen durch Moritz Haye in Führung. Es sollte der einzige Gegentreffer für das Team vom Nachbarland bleiben, es gewann das Spiel mit 3:1. Maribo holte sich durch zwei 3:0-Erfolge gegen Großenbrode (3.) und Dahme (4.) den Gruppensieg vor der JSG (2:0 – Dahme, 3:1 – Großenbrode).In der Gruppe B kam es zu einem Endspiel um den Gruppensieg. Dabei behielt die JSG Ostholstein/Lensahn mit 3:1 die Oberhand gegenüber dem FC Strezerberg. Die JSG Fehmarn II landete nach zweimaliger Führung durch ein 2:3 gegen Göhl auf Platz vier.Die Platzierungsspiele brachten torreiche, enge Spiele. Erst nach Sechsmeterschießen sicherten sich Dahme vor der C II Rang sieben und Göhl vor Großenbrode Platz fünf.Marcel Diekmann, Marco Meyer und Christopher Götz-Smilgies hatten bei dem fairen Tunier eine „leichte“ Aufgabe. Futsal hat sich bewährt – es gab keine Verletzten.JSG Fehmarn Tore: Moritz Haye (5), Max-Oliver Ickes (2), Tjelk Jacob für die C I. Die C II-Treffer markierten Finn-Lukas Döring, Pascal Schmahl, Jonas Tornau und Rico Wetendorf.

Mathias Baltzer (r.) nahm den Pokal in Empfang.  - Foto: Jutta Trost
Mathias Baltzer (r.) nahm den Pokal in Empfang. - Foto: Jutta Trost

20/11/14 - TSV Neustadt - C I: 1:14 (0:8): Der TSV war für die stark spielenden Fehmaraner einfach zu schwach. Gleich acht verschiedene Torschützen hatte die JSG zu verbuchen: Tjelk Jacob (5), Stefan Montero-Wolpert (2), Thomas Benz (2), Leon Wandmacher, Sandro Bröcking, Marvin Paul, Sven Ove Westphal und Moritz Haye.

13/11/14 - C I - SV Göhl 11:1 (9:1): Die JSG unterstrich deutlich ihre Favoritenrolle. Zu ihrem ersten Einsatz in der Kreisliga-Mannschaft kamen die Mädchen Fenja Smilgies und Paula Hilger. Beide zeigten ein gutes Spiel. Torschützen: Sandro Bröcking (5), Thomas Benz (3) und Tjelk Jacob (3).

06/11/14 - C I – SV Großenbrode 4:0 (2:0): Im Nordderby kontrollierte Fehmarn das Spielgeschehen. Es wurden die Vorgaben der Trainer besser umgesetzt, sodass es zu schönen Spielzügen kam. In der 25. Minute spielte Moritz Haye einen tiefen Pass in den Lauf von Marvin Paul der eiskalt einschob. Danach belagerte die JSG weiter das Tor der Gäste. Ovi Tiedemann markierte mit einem schönen Alleingang und einem satten Schuss das 2:0 (35.). In der zweiten Halbzeit markierte Sandro Bröcking nach Zuspiel von Marvin Paul das 3:0 (41.) und traf 180 Sekunden später zum verdienten Endstand. Fazit von JSG-Trainer Michael Haye: „Jetzt muss die Mannschaft versuchen auch gegen stärkere Gegner ihre spielerischen Stärken einzusetzen und der junge Jahrgang kommt immer besser mit den Anforderungen zurecht, dass haben sie in diesem Spiel gezeigt.

09/10/14 - C I - JSG Ostholstein 2012/Lensahn 4:2 (1:1): Zweimal ging Lensahn in Führung (16.,42.) doch die kämpferischen Hausherren konnten durch Stefan Montero-Wolpert (28.) und Marvin Paul (44.) den jeweils zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen. Thomas Benz brachte Fehmarn erstmals in Führung (53.) und Kapitän Moritz Haye beseitigte letzte Zweifel an dem verdienten Erfolg der Insulaner (61.).

02/10/14 - JSG Ratekau/Pansdorf - C I 8:0 (5:0): Die Fehmaraner lagen nach einer Unachtsamkeit und einem Foulelfmeter früh mit 0:2 hinten. Vorne Schmalkost und hinten mit zu vielen Fehlern setzte sich der Tabellenführer früh ab. Einige Umstellungen bei den Insulanern zur Halbzeit ließen das Spiel ausgeglichener werden. In der Schlussminute und in der Nachspielzeit schraubten die Schwarz-Weissen das Resultat noch in die Höhe.

18/09/14 - SG Eutin/Malente II - C I 0:2 (0:0): In einem packenden Spiel holte die JSG hochverdient die Punkte aus der Rosenstadt auf die Insel. Hochmotiviert gingen die Inselkicker in die Partie und erspielten sich gleich in den Anfangsminuten die erste Torchance. Auf Zuspiel von Leon Wandmacher verfehlte Mavin Paul nur knapp den Ball. Der daraus entstandene Konter der Eutiner konnte nur durch ein Foulspiel des zu spät herauslaufenden Torwarts der Gäste gebremst werden. Den fälligen Strafstoß parierte Torwart Alex Hauke hervorragend, auch den Nachschuss konnte er abwehren. In der 10. Minute verfehlte ein Freistoß von Moritz Haye nur knapp das Tor der Eutiner. Die JSG kam jetzt immer besser ins Spiel und kombinierte aus einem starken Mittelfeld heraus immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Tjelk Jacob scheiterte mit einem strammen Schuss am Eutiner Keeper (20.). Die jetzt immer härter einsteigenden und teilweise körperlich überlegenden Eutiner waren von dieser Spielweise überrascht und konnten nur noch sehr schwer ihre Angriffsbemühungen umsetzen. Nach einem tollen Spielzug über Leon Wandmacher und Sven-Ove Westphal konnte Moritz Haye freigespielt werden, seinen Schuss parierte der SG-Keeper noch, doch gegen den satten Nachschuss von Sandro Bröcking hatte er keine Chance (40.). Die Fehmaraner kamen nach Zuspiel von Tjelk Jacob auf Thomas Benz zum 0:2 Endstand (48).

11/09/14 - FSG Oldenburg/Putlos – C I 1:12 (0:6): Die Insulaner dominierten das Spiel von Beginn. In den ersten zehn Minuten machten die Knustkicker immer wieder Druck auf das FSG-Tor, Moritz Haye nur knapp mit einem Fernschuss (4.), Tjelk Jacob nur den Pfosten (7.), ebenso verfehlte Stefan Montero-Wolpert nur knapp (9.). Dann traf der Goalgetter Thomas Benz eiskalt (11.,14.). Danach ging es Schlag auf Schlag. Tjelk Jacob auf Zuspiel von Hinni Witt (16.) und mit Fernschuss (18.). Marvin Paul (26.) und Tjelk Jacob (35.), beide Vorlagen gab Moritz Haye, zum Pausenstand.Zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte die FSG Oldenburg/Putlos durch eine Unachtsamkeit den Ehrentreffer. Die JSG-Abwehr um Tobi Waldeck und Max-Oliver Ickes entkräftete jedoch alle weiteren Angriffsbemühungen der Heimischen. Solo von Max-Oliver Ickes zum 7:1 (54.).Thomas Benz erhöhte nach Zuspiel von Moritz Haye der danach zweimal traf (59., 64.). Nach einer Ecke von Moritz Haye köpfte Hinni Witt sehenswert zum 1:11 ein. Den Endstand markierte der reaktivierte Jaro Steede mit einem strammen Schuss ins Tor

04/09/14 - C I - JSG Ratekau/Pansdorf 1:3 (1:1): In einem packenden Pokalspiel waren die Fehmaraner die überlegene Mannschaft. Von Beginn an setzten sie die Gäste unt6er Druck und erspielten sich zahlreiche 100%-Torchancen die kläglich vergeben wurden. In der 15.Minute brachen die Gäste mit einem Konter unverhofft durch die bis dahin gut formierte Abwehr und schossen glücklich zum 0:1 ein.Die Fehmaraner drängten unbeirrt weiter auf das Tor der Gäste und nach wiederum einiger vergebener Chancen konnte Thomas Benz nach Zuspiel von Moritz Haye den verdienten Ausgleich erzielen. Auch im zweiten Abschnitt konnten die Heimischen die gut herausgespielten Chancen nicht nutzen. So kam was kommen musste, vier Minuten vor dem Abpfiff glitt dem JSG-Keeper ein Distanzschuss zum 1:2 durch die Hände. Blau-Schwarz warf nun alles nach vorne und kassierte in der Schlussminute das 1:3. Trainer Michael Hayes Fazit: Wir haben sehr gut zusammengespielt.An der Torausbeute muss noch gearbeitet werden. trotzdem bin ich mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden, es steckt viel Potential drin. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Meisterschaft.

Thomas Benz gelang der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Foto: Jutta Trost
Thomas Benz gelang der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Foto: Jutta Trost