23.06.17 - B-Junioren weiter in der Kreisliga

 

Nachdem die B-Junioren der SG Fehmarn/Großenbrode in der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga bereits ihr erstes Spiel gegen die SG Wilstermarsch mit 0:2 verloren hatten, ging nun auch die zweite Partie bei der SG Schwartau/Dänischburg mit 0:1 in die Hose.

"Wir waren die Mannschaft, die sich die klareren Torchancen herausgespielt hat, nur, wir haben alle Möglichkeiten vergeben, oder der gegnerische Torwart stand im Weg. Ich weiß auch nicht warum sich meine Mannschaft die beiden schlechtesten Leistungen ausgerechnet für die Aufstiegsrunde aufgehoben hat, eine Erklärung habe ich dafür nicht. Trotzdem bin ich unheimlich stolz auf die Truppe die sich den Kreismeistertitel erkämpft hat. Leider haben wir die Bonusspiele, so bezeichne ich die Aufstiegsrunde, nicht mitgenommen und das ist natürlich ärgerlich, sehr ärgerlich" sagte SG-Trainer Peter Thomm.

Die SG ließ zahlreiche Einschussgelegenheiten ungenutzt, sodass ein Treffer von Martin Langner (67.). die Entscheidung zugunsten des Lübecker Vertreters brachte.

Peter Thomm sprach nach Spielschluss von einer verdienten Niederlage seiner Elf. Besonders bitter für die SG Fehmarn/Großenbrode: Jannis Hohnsbehn brach sich im letzten Spiel der Saison das Handgelenk.

SG Fehmarn/Großenbrode zieht gegen die SG Wilstermarsch den Kürzeren / Trainer Peter Thomm fliegt von der Sportanlage

B-Junioren verlieren Relegationsspiel 0:2

Jannis Hohnsbehn (M.) verlor mit der SG 0:2.© Fehmarn24/Noffke
Jannis Hohnsbehn (M.) verlor mit der SG 0:2.© Fehmarn24/Noffke

19.06.17 - GROSSENBRODE -nn- Die B-Junioren der SG Fehmarn/Großenbrode haben ihr erstes Relegationsspiel um den Verbandsligaaufstieg gegen die SG Wilstermarsch verdient mit 0:2 (0:1) verloren. Zu allem Überfluss musste der Coach der Gastgeber, Peter Thomm, in der 76. Minute die Sportanlage verlassen und kurz vor dem Schlusspfiff (79.) flog Enias Kardel, nach nicht druckreifer Schiedsrichterbeleidigung, per Roter Karte vom Platz.In der Anfangsphase gingen die Hausherren zielgerichtet und mit dem Zug zum gegnerischen Tor zu Werke. In diesen ersten zehn Minuten zeigten die Gastgeber, dass sie diese Partie unbedingt gewinnen wollen. Unter Bedrängnis eines Gegenspielers setzte Tjelk Jacob den Ball neben das Gästetor (9.). Dann gingen die Gäste von der Westküste völlig unerwartet in Führung. Nach einem Foulspiel an Janis Plötz brachte der Gefoulte den Ball gefühlvoll vor das Tor der Heimmannschaft und Tim Bade drückte den Ball zum 0:1 (13.) über die Linie. Anschließend verloren die Gastgeber immer mehr den Faden, um für Torgefahr vor dem gegnerischen Kasten zu sorgen, reichte es im ersten Durchgang nicht mehr, sodass mit dem knappen 0:1 die Seiten gewechselt wurden.Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs war der Gastmannschaft deutlich anzumerken, dass sie sich über die Bedeutung der Sachlage wesentlich klarer im Kopf war als die gastgebende SG. Die Gäste kontrollierten die Begegnung, sie ließen hinten absolut nichts anbrennen und sie hätten deutlicher führen müssen. So setzte Janis Plötz einen Schuss aus nächster Nähe an den Innenpfosten (62.), nach einem frechen Heber von Plötz rettete Levin-Reik Demtröder den Ball kurz vor der eigenen Linie (66.).Die Hausherren hatten dem nur einen Lattentreffer (72.) von Tjelk Jacob sowie einen Freistoß, der knapp über das Tor ging, Schütze war Marvin Paul (76.), entgegenzusetzen. In der gleichen Minute war auch für Heimtrainer Peter Thomm die Partie beendet, er wurde nach zu heftigen und lautstarken Protesten gegen eine Schiedsrichterentscheidung vom Referee des Platzes verwiesen. Nachdem erneut Tim Bade in der 78. Spielminute mit dem 0:2 für die endgültige Entscheidung sorgte, ließ sich Enias Kardel zu einer Schiedsrichterbeleidigung hinreißen, da war die Rote Karte die logische Konsequenz. 

SG: Haucke – Demtröder, Kardel, Reise, Waldeck – Montero Wolpert (41. Jäcker), Witt – Hohnsbehn, Paul, Deiterding – Jacob. Bester Spieler: Haucke. Schiedsrichter: Vorkamp (VfL Bad Schwartau), an ihm sollten die Platzherren die gerechtfertigte Niederlage nicht festmachen. Rote Karte: (79.) Kardel (Schiedsrichterbeleidigung). Tore: 0:1 (13.) und 0:2 (78.) Bade.

 

P.S. :So sah es die Presse - aus unserer Sicht "na ja". . , - das 0:1 war unser Ding und dann gelang halt leider nicht viel. Schön dass junge Leute Schiedsrichter machen - und an ihnen allein lag es sicher nicht - aber überfordert waren sie. 

Bei den B-Junioren (hier köpft Marvin Paul die Kugel aus der Gefahrenzone) steht das erste Aufstiegsspiel an© Fehmarn24/Braesch
Bei den B-Junioren (hier köpft Marvin Paul die Kugel aus der Gefahrenzone) steht das erste Aufstiegsspiel an© Fehmarn24/Braesch

16.06.17 - Die B-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode starten mit einem Heimspiel in der Gruppe A gegen die SG Wilstermarsch (Sonnabend, 16 Uhr, Großenbrode). Die Gäste wurden mit einem Torverhältnis von 64:23 und 45 Punkten aus 22 Spielen (14 Siege, drei Remis und fünf Niederlagen) Dritter in der Kreisliga West. Mit 15 Saisontoren ist Leif Thore Trampnau bester Angreifer bei Wilstermarsch.

Bei der gastgebenden SG fehlt der privat verhinderte Tim Sonder. Aufgrund einer Fußverletzung ist Thomas Benz für das erste Aufstiegsspiel fraglich. Ansonsten können die Gastgeber aus dem Vollen schöpfen. „Wir wollen nach Möglichkeit mit einem Sieg in die Aufstiegsrunde starten“, erklärt JSG/SVG-Coach Peter Thomm auf FT-Nachfrage. Bei einem Lübecker Trainerkollegen habe sich Thomm über die SG Wilstermarsch erkundigt. Die Gäste würden „guten Fußball spielen“.

Am Dienstag geht es für die Thomm-Elf zum Vizemeister der Kreisliga Lübeck, SG Schwartau/Dänischburg/SV Olympia I (19 Uhr, Bad Schwartau). Die Hausherren mussten in Sachen Meisterschaft der eigenen Zweiten mit einem Punkt Vorsprung den Vortritt lassen. Mit einem Torverhältnis von 100:31 und 54 Punkten aus 22 Spielen (17 Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen) beendete die SG Schwartau/Dänischburg/Olympia die Saison. Mit 13 Saisontoren ist Linus Paasch bester Stürmer in Reihen der im KFV Lübeck spielenden Ostholsteiner. Der Aufstiegsrundensieger steigt direkt in die Verbandsliga auf. Der Zweite bestreitet noch ein Spiel gegen den Gruppenzweiten der Gruppe B. Darin sind der Meister SG Wasbek/PSV und der Vizemeister Breitenfelder SV der Kreisliga Holstein zu finden. Das letzte Aufstiegsspiel kommt zum Tragen, wenn von den bereits qualifizierten Mannschaften ein Team auf die Verbandsliga verzichten sollte. 

Jubel bei der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode nach 6:0-Erfolg bei der SG Eutin/Malente

B I gewinnt Meisterschaft in Malente

Die B I der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode nahm in Malente nach dem 6:0-Auswärtserfolg bei der SG Eutin/Malente die Meistermedaillen durch Staffelleiter Normen Noffke in Empfang. Das Team bereitet sich nun auf die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Süd vor.
Die B I der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode nahm in Malente nach dem 6:0-Auswärtserfolg bei der SG Eutin/Malente die Meistermedaillen durch Staffelleiter Normen Noffke in Empfang. Das Team bereitet sich nun auf die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Süd vor.

©Foto: Fehmarn24/Lars Braesch

07.06.17 - Großer Jubel bei der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode. Die B I wurde am Sonntag in der Kreisliga Meister:

SG Eutin/Malente – B I 0:6 (0:4): Die favorisierten Gäste starteten ganz schwach. Nervosität war spürbar und kaum eine Aktion wurde vernünftig zu Ende gespielt. Mit der Brechstange gelang dann aber doch der Dosenöffner. Nach einem Pressschlag von Marvin Paul im Strafraum kullerte die Kugel Jannis Hohnsbehn in der 16. Spielminute vor die Füße. Hohnsbehn netzte zum 1:0 ein. Mit einem Gewaltschuss aus gut 25 Metern erhöhte Jan-Hinrich Witt auf 2:0 (20.). Nun ließ der Gast für kurze Zeit seine Klasse aufblitzen und nach schönen Aktionen über mehrere Stationen traf Toptorjäger Tjelk Jacob im Doppelpack (37.; 40.). Mit 45 Saisontoren wurde Jacob Torschützenkönig. Im zweiten Abschnitt dann Magerkost. Die Gastgeber kamen zu einer Vielzahl an Eckbällen – sie brachten aber nichts zählbares ein. Marvin Paul (52.) und Sandro Bröcking (60.) staubten zum halben Dutzend ab. Danach startete der Partymarathon bis in die frühen Morgenstunden. Bei Coach Peter Thomm in der Garage stieg die Meistersause.

Am Dienstagabend tagte der Jugendausschuss des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) abschließend über die Aufstiegsrunden. Nach FT-Informationen soll am 17./18. Juni die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Süd beginnen. Dort trifft die Mannschaft von Peter Thomm auf die Meister aus Lübeck, Lauenburg und vermutlich Stormarn.

Levin-Reik Demtröder (r.) fehlt mit der B I noch ein Sieg für das Meisterstück in der Kreisliga. Foto: Stefan Waldeck/R. Paul
Levin-Reik Demtröder (r.) fehlt mit der B I noch ein Sieg für das Meisterstück in der Kreisliga. Foto: Stefan Waldeck/R. Paul

31.05.17 - TSV Süsel - B I 0:7 (0:5): Bei sommerlicher Temperatur drückte der Gast etwas mehr als eine halbe Stunde gewaltig auf das Tempo. Bald war die einseitige Partie entschieden und danach verwalteten die Sundkicker den Vorsprung. Tjelk Jacob mit Einzelleistung (4.) sowie nach Eckball von Marvin Paul (15.) sorgte für ein frühes 0:2. Marvin Paul zwang den unglücklichen Omid Samadi (19.) zu einem Eigentor. Tjelk Jacob verwandelte, nach Foul an ihm einen Elfmeter (22.). Tom Deiterding fixierte im Anschluss an eine Ecke den Pausenstand (35.). Mit einem Freistoß aus 23 Metern traf abermals Jacob (43.) und Marcel Pfeffer schob nach schöner Kombination über Deiterding und Jannis Hohnsbehn zum 0:7 ein (56.).

Zum Titelgewinn ist ein Sieg in Malente allerdings Pflicht.

Mit der B I kann Tobias Waldeck (r.) noch Meister werden. Im Gipfeltreffen trennte sich die SG JSG/SVG 1:1 vom Spitzenreiter JSG Ostholstein/Kabelhorst.© Fehmarn24/Noffke
Mit der B I kann Tobias Waldeck (r.) noch Meister werden. Im Gipfeltreffen trennte sich die SG JSG/SVG 1:1 vom Spitzenreiter JSG Ostholstein/Kabelhorst.© Fehmarn24/Noffke

24.07.17 - Meisterchance nach Remis gegen den Spitzenreiter gewahrt 

B I holt 1:1 im GipfeltreffenB-Junioren – JSG Ostholstein/Kabelhorst 1:1 (0:0): Gegen den Spitzenreiter suchten die Hausherren ihr Heil in der Offensive. In der vierten Spielminute kam Stefan Montero-Wolpert nach einer Ecke zum Abschluss, Gästeverteidiger Jannes Wenig kratzte die Kugel im letzten Moment von der Torlinie. Gästetorwart Sverre Kripke vereitelte die Chancen von Tjelk Jacob (11.) und Tom Deiterding (34., 35.). Die Gäste, mit weniger Ballbesitz, blieben stets gefährlich. So fischte SG-Torwart Alexander Haucke einen Schuss von Torben Köhler sensationell aus dem Winkel (32.). Nach der Halbzeit schnappte die Abseitsfalle der Hausherren nicht zu und Johann Looft markierte das 0:1 (45.). Die Gastgeber antworten schnell: Ein weiter Einwurf von Deiterding auf Jacob, der flach zum 1:1 einschob (47.). Danach hatten beide Abwehrreihen die Stürmer im Griff. Das Remis verschafft der JSG/SVG eine gute Ausgangsposition im Titelkampf. Sollte die SG die zwei verbleibenden Spiele gegen Süsel und Eutin/Malente gewinnen, hat die SG einen Punkt Vorsprung auf die JSG Ostholstein.

 

Es gab nur eine Richtung - auf das Tor der Zweiten. Foto: R.Paul
Es gab nur eine Richtung - auf das Tor der Zweiten. Foto: R.Paul

17.05.17 - B II - B I 0:15 (0:9): Bereits nach fünf Minuten war der Drops für die zweite Vertretung gelutscht. Bis dahin hatte Tjelk Jacob, nach sehenswerten Spielzügen, die Erste mit lupenreinem Hattrick in Führung gebracht. Bis zum Pausentee folgte noch einen weiteres halbes Dutzend an Toren. Nur dem stark agierenden Dennis Schudera und einer Portion Unkonzentriertheit im zweiten Durchgang hatte es der Gastgeber zu verdanken dass das Debakell nicht noch höher ausfiel. Tore; Tjelk Jacob (8), Marvin Paul (2), Nils Casandro Bröcking (2), Tom Deiterding,Niklas Harländer und Enéias Kardel.

 

10.05.17 - SG Scha-Pe/Altenkrempe - B I 0:7 (0:3): Bei Dauerregen und Sturmböen holte am vergangenen Dienstag die JSG/SVG beim Tabellenvorletzten sicher drei Punkte. Stefan Monteo-Wolpert, Tjelk Jacob und ein Eigentor des Besten der Heimischen - Samuel Garvey - brachten den Gast schon früh auf Kurs. Im zweiten Abschnitt schossen Tjelk Jacob (2), Stefan Montero-Wolpert und Tom Deiterding den Kantersieg heraus.

Am Sonntag - JSG/SVG war spielfrei - dann ungläubiges Staunen ob der Leistung der SG Scha-Pe/Altenkrempe. Sie knöpfte dem ungeschlagenen Tabellenführer Kabelhorst mit einem 1:1 zwei Punkte ab. Damit liegt Fehmarn/Großenbrode bei einem Spiel weniger nur noch zwei Punkte hinter dem KSSC. Am 20.05. geht es im Duell gegen Kabelhorst in Großenbrode um den Meistertitel (13.00 Uhr).

Grenzenloser Jubel ! Nach mehr als einer Stunde Spielzeit das erlösende 1:0
Grenzenloser Jubel ! Nach mehr als einer Stunde Spielzeit das erlösende 1:0

03.05.17 - B I - SG Wagrien 2:0 (0:0): Beide Abwehrreihen dominierten das Geschehen. Zudem ließ der etwas kleinlich pfeifende Schiedsrichter kaum Spielfluss aufkommen. Die vielen Freistöße in einer fairen Partie - sofern sie aufs Tor gingen - wurden sichere Beute der Keeper Nick Schmahl und Jeremy Greiser. Die größte Chance in der ersten Hälfte durch Thomas Benz (JSG/SVG) wurde wegen vermeintlicher Abseitstellung abgepfiffen. Auch im zweiten Abschnitt waren Topmöglichkeiten eher Mangelware. Tjelk Jacob brach dann für die optisch überlegenen Gastgeber den Bann. Nach Foul an ihm selbst traf er per Freistoß aus 18 Metern zum 1:0 (63.). Die Wagrier versuchten den Ausgleich zu erzielen aber die Hausherren standen sicher. Tjelk Jacob sorgte dann mit Traumtor in den Winkel aus gut 22 Metern für die Entscheidung (72.).

Mit  einem deutlichen 6:0-Erfolg setzten sich die B-Junioren, hier mit Rico Wetendorf (l.) klar durch. Sie bleiben Spitzenreiter JSG Ostholstein/Kabelhorst auf den Fersen + Foto: R.Paul
Mit einem deutlichen 6:0-Erfolg setzten sich die B-Junioren, hier mit Rico Wetendorf (l.) klar durch. Sie bleiben Spitzenreiter JSG Ostholstein/Kabelhorst auf den Fersen + Foto: R.Paul

12.04.17 - SG Dissau - B I 0:6 (0:1): Im Nachholspiel konnte die SG vom Sund den Abstand zu Tabellenführer Kabelhorst zwar verkürzen aber nur bedingt überzeugen. Schon in der vierten Minute zeigte der gute Schiedsrichter Jesse Nikolas Jansen (Eutin 08) nach Foul an Tom Deiterding auf den Punkt. Tjelk Jacob traf mit seinem bereits 23. Saisontreffer. Danach vergab der Gast allerdings die allerbesten Chancen. Erst kurz vor dem Ende wurde der Erfolg dann eingetütet. Nach Zuckerpass von Marvin Paul, dem agilsten Akteur, traf Thomas Benz unter gütiger Mithilfe von Keeper Tom Tosteck zum 0:2 (67.). Nun brach der Gastgeber völlig ein und Tom Deiterding (73.), Tjelk Jacob (75.), Marcel Pffeffer (79.) sowie Thomas Benz (80.) schossen binnen acht Minuten den letztlich klaren Erfolg heraus.

 

FC Scharbeutz vom eigenen Kunstrasen gefegt

B I mischt nach 10:2-Sieg weiter mit im Titelrennen

Thomas Benz (r.) trifft hier zum 5:1 für die B I beim Auswärtspiel gegen den FC Scharbeutz. Am Ende siegte die SG JSG/SVG mit 10:2 und mischt damit weiter im Titelrennen mit.© Fehmarn24/privat
Thomas Benz (r.) trifft hier zum 5:1 für die B I beim Auswärtspiel gegen den FC Scharbeutz. Am Ende siegte die SG JSG/SVG mit 10:2 und mischt damit weiter im Titelrennen mit.© Fehmarn24/privat

05.04.17 - FC Scharbeutz – B I 2:10 (1:5): Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer auf dem kleinen Gleschendorfer Kunstrasen ein munteres Spiel. Die Gäste konnten ihre Chancen recht gut verwerten. Thomas Benz traf binnen 15 Spielminuten gleich vier Mal. Zuvor hatte Janik Jäcker nach Vorarbeit von Marvin Paul, der auch vier weitere Tor einleitete, die SG in Front gebracht. Jan-Hinrich Witt (2), Tjelk Jacob (2) und Jannis Hohnsbehn machten es zweistellig. Dennis Schudera aus der B II bot im Kasten der Grün-Weißen eine sehr starke Partie und war nicht nur an den beiden Gegentreffern schuldlos, sondern bereitete per Abschlag sogar ein Tor vor. Souverän waren die Abwehrrecken Tobias Waldeck und Enéias Kardel, die auch in der Offensive Akzente setzten. Durch den Sieg mischt die JSG/SVG weiter im Titelrennen mit. Es wird ein spannender Meisterschaftskampf mit dem Spitzenreiter JSG Ostholstein/Kabelhorst. Der Tabellenführer hat zwei Spiele mehr austragen als die SG. Mit zwei Siegen in den Nachholspielen kann die SG auf einen Punkt herankommen. Am drittletzten Spieltag (20. Mai) kommt der Spitzenreiter dann hoffentlich zum Gipfeltreffen an den Sund.

Mit 5:0 wurde die SG Eutin/Malente besiegt. Foto: privat
Mit 5:0 wurde die SG Eutin/Malente besiegt. Foto: privat

15.03.17 - B I – SG Eutin/Malente 5:0 (4:0): „Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss.“ Dieser Grundsatz gilt für die Hausherren für das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten. Thomas Benz (6.) und Tjelk Jacob mit einem lupenreinen Hattrick (11., 19., 24.) schossen gegen einen fairen Gegner eine beruhigende Pausenführung heraus, jedoch hätte die weitaus höher ausfallen müssen. Im zweiten Abschnitt lieferte die JSG/SVG die Post direkt beim Absender wieder ab – aus einem Meter wurde das Gästetor verfehlt. Ungenügend wäre wohl die passende Note. Erst mit dem Schlusspfiff konnte Tjelk Jacob nach Traumpass von Stefan Montero-Wolpert noch einen Treffer erzielen.

02.03.17 -  B-Junioren nach Hohnsbehn-Tor ganz oben

Die B-Junioren holten sich durch ein 1:0 (0:0) im Top-Spiel bei der SG Wagrien die Tabellenspitze. Auf dem kleinen Oldenburger Kunstrasenplatz taten sich beide Sturmreihen schwer. Erst scheiterte Tom Deiterding (8.) an Keeper Jeremy Greiser, dann rettete Alexander Haucke den Sundkickern (24.) mit einer Glanztat die Null. Die hielt auch auf der anderen Seite, da Thomas Benz nach einem Solo den Ball neben das leere Wagrien-Tor schlenzte.

Der entscheidende Treffer fiel zeitig nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte. Tim Sonder spielte auf Tjelk Jacob, der wiederum Jannis Hohnsbehn (45.) bediente, der zum Sieg traf.

Pascal Schmahl von der B II gewinnt hier gegen Tjelk Jacob und Tim Sonder (im Hintergrund Enéias Kardel). Das Spiel ging aber mit 9:1 an die Erste.
Pascal Schmahl von der B II gewinnt hier gegen Tjelk Jacob und Tim Sonder (im Hintergrund Enéias Kardel). Das Spiel ging aber mit 9:1 an die Erste.

22.01.17 - B I - B II 9:1 (4:0): Im vereinsinternen Duell behielt die Erste nach dürftiger Leistung am Ende klar die Oberhand. Zu keiner Zeit hatte man aber den Eindruck dass es um Punkte ging. Die Reserve agierte etwas engagierter war aber letztendlich auf verlorenem Posten obwohl Keeper Dennis Schudera eine ganz starke Leistung ablieferte. Tjelk Jakob (4), Thomas Benz (2), Marvin Paul (2) sowie Jan-Hinrich Witt trafen für die Sieger. Den Ehrentreffer der Zweiten markierte Dominik Gulde.

15.12.16 - B I - TSV Süsel 6:1 (2:0): Es war eine schwache Partie. Während die limitierten Gäste Einsatz und Laufbereitschaft zeigten wollte der Hausherr im Spaziergang punkten. Zwei Flanken an den Fünfmeterraum fanden in Jannis Hohnsbehn (16.) und Tom Deitering (35.), jeweils mit Kopfball, dankbare Abnehmer und die SG führte mit 2:0. Nach der Pause nutzte Nils Schödel einen kapitalen Bock der Abwehr zum Anschlusstreffer (46.). Dieser weckte nun die JSG/SVG und noch in der selben Minute stellte Jannis Hohnsbehn nach Zuckerpass von Marvin Paul den alten Abstand wieder her. Paul auf Hohnsbehn und der zum Dritten - 4:1 (60.). Levin-Reik Demtröder auf Innenverteidiger Tobias Waldeck - der dritte Kopfballtreffer (65.). Tom Deitering leitete den Schlusspunkt ein indem er Tim Marcel Sonder ideal einsetzte - 6:1 (66.). Besser als das Spiel war die anschließende Weihnachtsfeier. 

01.12.16 - B I – Baltic Göhl/Cismar 5:3 (2:1): Beide Trainer bescheinigten ihren Mannschaften eine „grottenschlechte“ Vorstellung. Mehr als 160 Minuten spielten beide Teams innerhalb kürzester Zeit gegeneinander, zeitwillig auf hohen Niveau. Dieses Spiel war eine Qual. Stefan Montero Wolpert gelang früh das 1:0 (4.), danach war allerdings Leerlauf ohne Ende angesagt. Nach Zuspiel von Marvin Paul erzielte Tobias Waldeck das 2:0 (30.). Noch vor dem Pausentee verkürzte der Gast durch Tjark Schwerin. Es ging ein kapitaler Abwehrfehler voraus (38.). Azamat Atiyev glich in Durchgang zwei aus (53.). Per Doppelschlag stellten Jakob Mäder mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern (65.) und Tjelk Jacob den alten Abstand wieder her. Die Hausherren wurden wieder ein wenig leichtsinning, sodass die Gäste noch einmal durch Stanko Novak herankamen (70.). Marvin Paul machte nach einem einstudierten Standard den Sack zu (80.).

22.11.16 - JSG OH/Kabelhorst KSSC - B I 5:2 (3:1): Die Gastgeber gingen durch einen Distanzschuss früh in Führung (5.). Die SG übernahm das Spiel vergab aber gute Möglichkeiten. In der 14.Minute dann helle Aufregung als der KSSC-Keeper als letzter Mann Tom Deitering im Strafraum von den Beinen holte. Der Schiedsrichter, als Jahrgang 2000 selbst noch B-Jugendlicher, zeigte "Gelb" und verlegte den Tatort an die Strafraumgrenze, der Freistß brachte nichts ein. Es folgten zwei kapitale Abwehrfehler der Jungs vom Sund die zum 3:0 führten (26.,27.). Tjelk Jacob (39.,Elfmeter) und Jannis Hohnsbehn (58.) brachten die Gäste wieder in Schlagdistanz. Im Bestreben den bis dahin verdienten Ausgleich zu schaffen lief die SG ins offene Messer (76.,80.).  

22.11.16 - JFG Baltic Göhl/Cismar - B I 2:7 (1:0): Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen ging der Gastgeber durch einen Fehler in Front (Torben Kohler -14.). Im zweiten Abschnitt lieferte dann der Gast seine bislang beste Saisonleistung. Thomas Benz (48.) und Sandro Bröcking (49.) trafen mit Doppelschlag zur Führung. Tjelk Jacobs Freistoß wurde abgefälscht - 1:3 (58.). Nur kurz wurde es spannend denn Sekunden nach dem Anschluss (Matty Möller - 65.) sorgte Thomas Benz wieder für den alten Abstand. Benz traf danach noch zwei Mal (74.,80+3), Stefan Montero Wolpert einmal (80.) zum verdienten Erfolg. Aus der geschlossenen Mannschaft ragte Levin-Reik Demtröder heraus.

Janik Jäcker (l.) feierte mit der B I der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode einen 5:1-Heimsieg gegen die SG Schashagen-Pelzerhaken/Altenkrempe. © Fehmarn24/privat
Janik Jäcker (l.) feierte mit der B I der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode einen 5:1-Heimsieg gegen die SG Schashagen-Pelzerhaken/Altenkrempe. © Fehmarn24/privat

13.10.16 - B I – SG Scha-Pe/Altenkrempe 5:1 (1:0): Es war ein zäher Kampf der Hausherren gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner. Eine Ecke brachte im dritten Versuch durch Thomas Benz die Führung (32.). Die Gäste konterten stets gefährlich, erst nach einer Stunde etwas Entspannung. Tjelk Jacob setzte einen Freistoß an den Pfosten und Marvin Paul verwertete den Abpraller. Tom Deitering schaffte vom Anstoß, die Gäste spielten diesen zurück, nach Vorarbeit von Thomas Benz das 3:0. Sekunden später Tjelk Jakob mit dem vierten Tor.(64.). Die Gäste verkürzten mit berechtigtem Elfmeter (68.), doch Marvin Paul aus 23 Metern machte alles klar (76.).

13.10.16 - B I – FC Scharbeutz 17:0 (10:0): Da die Gäste nicht vollzählig angereist waren, reduzierten die Gastgeber ihr Team ebenfalls auf zehn Spieler. Die überforderten Gäste hatten noch Glück – die SG versiebte einige Chancen. Torschützen: Tjelk Jakob (7), Thomas Benz (4), Rico Wetendorf (2), Marvin Paul (2), Tom Deitering und Sandro Bröcking.

04.10.16 - JFG Göhl/Cismar - B I 3:3 (1:0): Zwei haarsträubende Fehler der feldüberlegenen Gäste, denen zwei Strafstöße vorenthalten wurden - es stand 2:0. Tjelk Jacob verkürzte per Foulstrafstoß (64.). Ein Elfmeter stellte rasch den alten Abstand her (66.). Tjelk Jacob gelang jedoch der verdiente Ausgleich mit sattem Pfund (71.) und erneutem Strafstoß (74.). Nun wollte die SG mehr. Eine Gelb-Rote Karte, gibt es in dieser Altersklasse gar nicht, bremste dann die Bemühungen. Ob es wegen des Regelverstoßes des aus Sicht der SG sehr schwachen Schiedsrichters zur Annullierung  kommt ist ungewiss.

(Anm.: Es kam zu einer Annullierung - das Spiel wird wiederholt !)

18.09.16 - SG Ahrensbök/Bosau/Sarau - B I 1:20 (1:8): Die Gäste gingen früh in Führung (3.) kassierten aber postwendend den Ausgleich. Die Kicker vom Sund brauchten danach eine Viertelstunde um ihr Spiel zu sortieren. Dann hatte die heimische Elf dem Angriffswirbel nichts mehr entgegenzusetzen. Thomas Benz (5), Tjelk Jacob (4), Marvin Paul (3), Jannis Hohnsbehn (3), Jakob Mäder (2), Tom  Deitering, Rico Wetendorf und Keeper Alexander Haucke per Foulelfmeter trafen.

 

14.09.16 - B I - JFV Eutin 2:4 (2:2,0:1) n.V.: So richtig gut verkaufte sich die junge Truppe vom Sund gegen den Schleswig-Holstein Ligisten in dessen Reihen drei Ex-SG Spieler standen. Nach 0:1 zur Pause egalisierte Thomas Benz kurz nach Wiederanpfiff. Tobias Waldeck war mit Freistoß hinter der Mittellinie zum 2:1 erfolgreich (52.). Ein Stellungsfehler bescherte den Gästen den schnellen Ausgleich (54.). Erst bei fast irregulären Bedingungen - die Ansetzer gingen wohl von einem klaren Eutiner Sieg nach 80 Minuten aus - brachte bei Dunkelheit ein abseitsverdächtiger Treffer (85.) den JFV auf Kurs. Das 2:4 mit dem Schlusspfiff ist kein Makel.

13.09.16 - B I - SG Dissau 4:0 (2:0): Gegen die braven, harmlosen Gäste spielten di Heimischen stets auf des Gegners Tor, die Aktionen waren aber vor allem im ersten Abschnitt kaum durchdacht. Einen schönen Pass von Marvin Paul nutzte Thomas Benz zum 1:0 (12.). Nach Foul am starken Jakob Mäder verwandelte Tjelk Jacob den Elfmeter mit etwas Glück (19.). Dieses hatte auch Jakob Mäder als er aus 20 Metern abzog und der Ball vor dem unglücklichen Keeper versprang - 3:0 (50.). Eine schöne Flanke von Levin-Reik Demtröder und Mäder schnürte seinen persönlichen Doppelpack (76.).