Maurice Kublik (r.) unterlag mit der SG JSG Fehmarn/Großenbrode deutlich mit 0:6 gegen den SH-Ligisten SG Eutin/Malente (hier mit Broder Kerstein) © Fehmarn24/Lars Braesch
Maurice Kublik (r.) unterlag mit der SG JSG Fehmarn/Großenbrode deutlich mit 0:6 gegen den SH-Ligisten SG Eutin/Malente (hier mit Broder Kerstein) © Fehmarn24/Lars Braesch

26/05/15 - FEHMARN - Von Lars Braesch Im Kreispokalfinale ging die B I der SG JSG Fehmarn/Großenbrode mit 0:6 (0:1) gegen den SH-Ligisten SG Eutin/Malente baden. Im ersten Durchgang konnte die B I noch einigermaßen mit der höherklassigen Mannschaft aus der Rosenstadt mithalten


Max Golovcanski erzielte in der 35. Spielminute das 0:1. Im direkten Gegenzug traf Peter Schmidt die Latte des Eutiner Gehäuses. Nach der Pause folgte das 0:2 durch Simon Broszeit (43.). Erneut war Golovcanski zum 0:3 erfolgreich (60.). Orestis Kotsis erhöhte auf 0:4 (67.). Mit einem Doppelpack besiegelte Jesper Goertz (70.,71.) die deutliche Niederlage. Eutin/Malente war besonders nach Flanken in den JSG-Strafraum sehr torgefährlich. Zwei Tore per Kopf markierte Eutin/Malente.


„Der Einbruch ist unerklärlich. So wie wir in der zweiten Halbzeit gespielt haben, darf man sich nicht in einem Endspiel präsentieren“, bilanzierte JSG-Coach Reiner Sieg. Das Team muss die Niederlage schnell abhaken. Am Freitag wird die Mannschaft für die Meisterschaft in der Kreisliga bei der FSG Oldenburg/Putlos geehrt (Anstoß: 18.30 Uhr). Danach gilt volle Konzentration auf die Aufstiegsrunde. Hier dürfte Philipp Neuenfeldt ausfallen. Neuenfeldt musste im Kreispokalfinale in Lensahn mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden. Ebenfalls hatte sich Jesper Goertz in der Schlussphase der Partie verletzt. Beide Spieler hatten sich ohne Fremdeinwirkung verletzt.

Jannik Langhoff setzt zum Kopfball an. Mit der B I machte der JSG-Spieler die Meisterschaft in der Kreisliga nach einem 2:1-Sieg gegen die JSG Ostholstein perfekt. © fehmarn24/Noffkie
Jannik Langhoff setzt zum Kopfball an. Mit der B I machte der JSG-Spieler die Meisterschaft in der Kreisliga nach einem 2:1-Sieg gegen die JSG Ostholstein perfekt. © fehmarn24/Noffkie

21/05/15 - Die nächste Meisterschaft ist eingefahren. Die B I der JSG Fehmarn machte mit einem Heimsieg den Titel in der Kreisliga perfekt. Großer Jubel nach dem Schlusspfiff, gemeinsames Essen und Spaziergang am Südstrand:


B I - JSG Ostholstein 2012/Lensahn 2:1 (2:0): Eine Stunde lang spielte der Meister wahrlich meisterlich. Mit Dauerpressing ließ man einem starken Gegner aus Lensahn keine Entfaltungsmöglichkeiten. Eine starke Anfangsphase der Gastgeber wurde nur vom Aluminium gebremst. Morton Blendermann in der zehnten Spielminute von der Strafraumkante an den Pfosten und Philipp Neuenfeldt (14.) mit abgefälschtem Schuss an die Latte. Nach einer halben Stunde die Erlösung für die Gastgeber: Jan Töpfer zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer hinweg ins lange Eck zur Führung (32.). Erik Dittrich wurde nach herrlichem Solo vorher rüde gebremst. Praktisch mit dem Pausenpfiff (40.) schlug Dittrich eine Ecke vor das Lensahner Tor, und Bjarne Struck wuchtete den Ball per Kopf zum 2:0 ins Tor. In Halbzeit zwei verwalteten die Gastgeber eigentlich nur den Vorsprung, ohne zielstrebig auf das dritte Tor zu gehen. Lensahns Top-Torjäger Mats Kluever war es dann, der die JSG nochmal gewaltig zittern ließ (72.). Sein gut getretener Freistoß schlug zum Anschlusstreffer hinter JSG-Torwart Kevin Heinicke ein. Mit Glück und Geschick brachte der Tabellenführer den kostbaren Vorsprung ins Ziel.

13/05/15 - B I – JSG Ostholstein 2012/Lensahn II 13:0 (4:0): Am kommenden Sonnabend will die B I gegen die JSG Ostholstein/Lensahn (14 Uhr, Landkirchen) den letzten Schritt in Richtung Meisterschaft gehen. Zuvor feierte das Team zu Hause einen Kantersieg. Torschützen: Eric Dröse (4), Erik Dittrich (3), Peter Schmidt (3), Philipp Neuenfeldt (2) und Morten Blendermann.

07/05/15 - Die B I der JSG Fehmarn befindet sich nach einen Kantersieg im Derby bei der B II weiterhin auf Meisterschaftskurs:

B II - B I 1:8 (0:5): Eine aufopferungsvoll kämpfende zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft war dem Tabellenführer im internen Vereinsduell in Halbzeit eins deutlich unterlegen. Peter Schmidt eröffnete den Torreigen in der 14. Spielminute. Mit einem Traumfreistoß erhöhte Jan Töpfer auf 2:0 (18.). Erneut Schmidt (28.), Erik Dittrich (33.) sowie Torwart Kevin Heinicke per Foulelfmeter (39.) erhöhten auf 5:0. In Halbzeit zwei bauten Philipp Neuenfeldt (61.), Peter Schmidt (65.) sowie Tom Schmidt die Führung auf 8:0 (69.) für den Spitzenreiter aus. Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Finn Lafrentz in der Schlussminute.

02/04/15 - JSG Ratekau/Pansdorf II - B-Junioren 0:6 (0:4): Der Tabellenführer schuf bereits in den ersten zehn Spielminuten klare Verhältnisse. Erik Dittrich (3.) nach Pass von Peter Schmidt, ein Eigentor der Gastgeber (6.) nach glänzender Vorarbeit von Jan Töpfer sowie Bjarne Struck (10.) sorgten schnell für Entspannung auf der Trainerbank. Mit dem zweiten Treffer von Struck zum 4:0 (33.) war die Partie bereits entschieden. In Halbzeit zwei spielte die JSG dann im Stile eines Tabellenführers entspannt ihren Stiefel runter. Peter Schmidt gelang noch ein Doppelpack zum Endstand (53.) per Foulelfmeter nach Foul an Morten Blendermann (76.).

26/03/15 - B I – FC Scharbeutz 4:0 (1:0): Wie würde der Tabellenführer nach der ersten Saisonniederlage reagieren? Nach dem Schlusspfiff konnten die JSG-Verantwortlichen aufatmen. Drei Topstürmer fehlten verletzungsbedingt. Maurice Kublik nutzte einen dicken Abwehrfehler des FC zum 1:0 (23.). In Durchgang zwei wurde das FC-Gehäuse belagert. Kublik baute die Führung aus (45.). Maxi Höper stocherte eine Kublik-Ecke zum 3:0 über die Linie (57.). Bjarne Struck setzte nach einer Kublik-Flanke den 4:0-Endstand (70.).

15/03/15 - B-Junioren – SG Wagrien/Gremersdorf 4:0 (1:0): Die Partie wurde überschattet von einer schweren Schulterverletzung des SG-Spielers Dustin Gabbey. Er musste mit einer Fraktur mit dem Rettungswagen in die Sana-Klinik Oldenburg transportiert werden (79.).

Eine Viertelstunde dauerte die Eingewöhnungsphase an den neuen Spielball (wir berichteten). Erik Dittrich schlug einen langen Ball aus der eigenen Hälfte, Torjäger Philipp Neuenfeldt erlief den Pass und netzte eiskalt ein (15.). Bis zur Pause hatte der Klassenprimus die Partie sicher im Griff, aber er schlampte gewaltig mit der Verwertung der sich bietenden Torchancen. Was Bjarne Struck, Maurice Kublik und Peter Schmidt ausließen, das ging schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Rechtsverteidiger Matis Müntz schoss aus 20 Metern einfach einmal auf das gegnerische Tor. Der Ball schlug zum 2:0 ein (64.). In der Schlussphase markierte Neuenfeldt nach Pass von Peter Schmidt das 3:0 (69.). Mit dem Abpfiff besorgte Schmidt den 4:0-Endstand (80.). Sonnabend reist die JSG zum Gipfeltreffen zur SG Eutin/Malente II (16 Uhr). Mit einem Sieg beim Tabellenzweiten könnten die B-Junioren den Vorsprung auf sieben Punkte vergrößern. bei einer Niederlage kämen die Gastgeber auf einen Punkt heran.


26/03/15 - A-Junioren - SVG Pönitz 3:3 (2:2): Wieder musste Fehmarn stark ersatzgeschwächt auflaufen und geriet in der 15. Spielminute in Rückstand. Binnen zwei Minuten drehte die JSG zunächst die Partie. Max Petersen (22.) und Finn Navers sorgten für die Führung, jedoch glichen die Gäste postwendend aus. Die zweite Halbzeit begann mit 25 Minuten Verspätung, da ein Spieler der Gäste zusammengebrochen war und mit dem Rettungswagen abtransportiert werden musste. Max Petersen nutzte die Verunsicherung der Pönitzer zum 3:2 (62.). Den Gastgebern ging durch die dünne Personaldecke die Puste aus, sodass sie noch den Ausgleich (77.) kassierten.

12/03/15 - B-Junioren – SG Wagrien/Gremersdorf 4:0 (1:0): Die Partie wurde überschattet von einer schweren Schulterverletzung des SG-Spielers Dustin Gabbey. Er musste mit einer Fraktur mit dem Rettungswagen in die Sana-Klinik Oldenburg transportiert werden (79.).Eine Viertelstunde dauerte die Eingewöhnungsphase an den neuen Spielball (wir berichteten). Erik Dittrich schlug einen langen Ball aus der eigenen Hälfte, Torjäger Philipp Neuenfeldt erlief den Pass und netzte eiskalt ein (15.). Bis zur Pause hatte der Klassenprimus die Partie sicher im Griff, aber er schlampte gewaltig mit der Verwertung der sich bietenden Torchancen. Was Bjarne Struck, Maurice Kublik und Peter Schmidt ausließen, das ging schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Rechtsverteidiger Matis Müntz schoss aus 20 Metern einfach einmal auf das gegnerische Tor. Der Ball schlug zum 2:0 ein (64.). In der Schlussphase markierte Neuenfeldt nach Pass von Peter Schmidt das 3:0 (69.). Mit dem Abpfiff besorgte Schmidt den 4:0-Endstand (80.).

Sonnabend reist die JSG zum Gipfeltreffen zur SG Eutin/Malente II (16 Uhr). Mit einem Sieg beim Tabellenzweiten könnten die B-Junioren den Vorsprung auf sieben Punkte vergrößern. bei einer Niederlage kämen die Gastgeber auf einen Punkt heran.

11/12/14 - B I – SV Schashagen-Pelzerhaken 7:1 (2:1): Der Tabellenführer fand auch im letzten Spiel vor der Winterpause nur mühsam seinen Rhythmus. Ohne fünf Stammspieler „schleppte“ er sich förmlich durch die erste Halbzeit. Viel zu langsame und ungenaue Ballpassagen führten lediglich zum 1:0-Führungstor durch Peter Schmidt (12.), der von Dominik Stieper freigespielt wurde, sowie zum 2:0 von Morten Blendermann (21.), der eine Freistoßflanke von Schmidt herrlich einköpfte. Da Libero Janik Langhoff in der 30. Minute auch noch ein dicker Patzer zum Anschlusstreffer unterlief, war man aufseiten der JSG zur Halbzeit „restlos bedient“. In der Kabine gab es ein Donnerwetter, das schnell Wirkung zeigte. Blendermann passte herrlich auf Schmidt zurück und der vollstreckte zum 3:1 (42.). Kurz danach setzte Schmidt zu einem seiner unnachahmlichen Sololäufe an, und erzielte das 4:1 (48.). Blendermann wurde im SV-Strafraum durch ein Foul gestoppt, den fälligen Foul-elfmeter verwandelte Daniel Zachow sicher (57.). Zachow erhöhte nach Traumpass von Philipp Neuenfeldt (70.) auf 6:1. Den Schlusspunkt setzte Bjarne Struck mit trockenem Flachschuss von der Strafraumgrenze (73.). Debütant Milan Vogel feierte einen gelungenen Einstand.

04/12/14 - TSV Neustadt - B I 1:4 (0:1): Über die gesamte Spielzeit diktierte der Tabellenführer das Geschehen beim Tabellenletzten klar und deutlich. Klug ließ die JSG Ball und Gegner laufen, nur im Abschluss haperte es gegen tiefstehende Gastgeber anfangs noch gehörig. Philipp Neuenfeldt knackte in der 29. Spielminute den TSV-Abwehrriegel. Er verwertete die gute Vorarbeit von Dominik Stieper und Erik Dittrich. Hälfte zwei begann mit einem Paukenschlag von Goalgetter Neuenfeldt. Halblinks zog er los und als er nicht attackiert wurde schloss er einfach ab. Sein Schrägschuss aus 20 Metern schlug unhaltbar im langen Eck zum 0:2 ein. (42.). Dann „tankte“ sich Neuenfeldt links durch, passte auf den mitgelaufenen Erik Dittrich, und dieser brauchte nur noch den Fuß hinhalten, um zu erhöhen (51.). Jener Dittrich markierte nach herrlichem Steilpass von Kapitän Maxi Höper den vierten JSG Treffer. (78.). Als die JSG gedanklich schon in der Kabine waren (80.), schaffte Neustadt per Einzelleistung den Ehrentreffer.

27/11/14 - B I -Junioren - FSG Oldenburg/Putlos 4:2 (2:0): Eine knappe Stunde lang "berauschte" sich der Tabellenführer an sich selbst und führte nach Toren von Peter Schmidt (10.) und Morten Blendermann (33.) hochverdient mit 2:0.Die Kräfteverhältnisse waren klar geregelt, und kaum Jemand konnte zu diesem Zeitpunkt damit rechnen, dass dieses Spiel noch hochdramatisch werden sollte.

Eine nie aufsteckende FSG kam besser in die zweite Halbzeit, ohne allerdings große Gefahr zu versprühen. Aber das Spiel war jetzt ausgeglichener. Als die Oldenburger nach vorausgegangener Ecke den Anschlusstreffer erzielten (65.), verloren die Insulaner kurzzeitig fast komplett den Faden. Peter Schmidt war es zu verdanken, dass dieses Spiel nicht vollends umgekippte. Ihm gelang in der 72. Minute ein herrlicher Sololauf zum 3:1. Aber Ruhe und Struktur war nicht mehr im Spiel des Spitzenreiters, zumal die Oldenburger postwendend wieder den Anschlusstreffer erzielten (74.). Fehmarn wankte, aber fiel nicht. Schmidt machte den Sack zu (80.). Wie bei seinem zweiten Tor überrannte er die komplette OSV Hintermannschaft, und schob zum 4:2 ein.
Aufgrund der Spielanteile und klar vorhandenem Chancenplus ein verdienter Sieg gegen eine läuferisch und kämpferisch starke FSG- Mannschaft.

20/11/14 - JSG OH 2012/Lensahn I - B I-Junioren 1:1 (1:0): In einem vorgezogenen Punktspiel kam es am Donnerstagabend zum Spitzenspiel in Riepsdorf, als der Dritte auf den Ersten traf. Bei sehr schlechten Lichtverhältnissen gelang den Gastgebern in der 16. Spielminute nach einem Eckball das 1:0. Zuvor hatte David Meyer am Ball vorbeigegriffen. Die Leistung des Tabellenführers von der Insel war in der ersten Halbzeit unterirdisch schlecht. Man war nicht aggressiv in den Zweikämpfen, im Sturm wurde kein Ball festgemacht, sondern immer weiter „blind“ nach vorne gespielt.  In der zweiten Halbzeit wurde Fehmarn etwas besser. Peter Schmidt schoss von halbrechts aufs Tor, der Ball wurde abgefälscht und landete bei Philipp Neuenfeldt, der an der Strafstoßmarke stand. Er zögerte nicht lange und verwandelte zum umjubelten Ausgleich (50.). Der Gastgeber kam jetzt bis kurz vor Abpfiff gar nicht mehr über die Mittellinie. Dann gab es 20 Meter vorm JSG-Tor noch einen Freistoß. Die Gastgeber waren schon beim Jubeln, aber David Meyer parierte den sehr gut geschossenen Freistoß. Er machte so seinen Fehler aus der ersten Halbzeit wieder wett und hielt am Ende der Partie den einen Zähler fest (77.).

13/11/14 - JSG OH 2012/Lensahn II - B-Junioren 0:3 (0:0): Fast eine Stunde musste man aus der Sicht des Tabellenführers von der Insel Fehmarn um seine „ blütenweiße Weste“ zittern. Ein sehr schmaler Platz und ein sehr engagierter Gegner ließen wenig zu. Fehmarn hatte sogar eine gehörige Portion Glück, dass es nicht in Rückstand geriet. Erik Dittrich löste dann endlich den Knoten. Er schloss den ersten vernünftigen JSG-Angriff ab (58.). Vorausgegangen war eine schöne Passfolge über Peter Schmidt und Jan Töpfer. Niklas Rumpf erhöhte nach Zuspiel von Omer Hnur auf 2:0 (70.). In der Schlussminute erzielte Simon Meyer nach Vorlage von Peter Schmidt den Endstand.

© Lars Braesch

Die B-Junioren der JSG Fehmarn sind weiterhin ungeschlagen. Im Lensahner Jahnstadion feierte die JSG einen 3:0-Erfolg

06/11/14 - SG Ahrensbök/Bosau/Sarau – B-Junioren 0:2 (0:1): Das war ein hartes Stück Arbeit für die Fehmaraner. Obwohl Neuzugang Omer Hnur bereits in der siebten Spielminute die JSG-Führung gelang, nachdem er ein herrliches Zuspiel von Mattis Müntz verwertete, blieb vieles Stückwerk. Der Gastgeber stand mit zwei Viererketten von Beginn an sehr tief, sodass die schnellen Stürmer der Gäste wenig bis gar nicht zur Geltung kamen. Dadurch wurde es ein sehr „zähes“ Spiel. Viele engagierte Zweikämpfe, kaum Raum zum Fußballspielen und kaum Torchancen. Auch in der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Der Tabellenführer von der Insel weiter optisch klar überlegen, aber ohne nennenswerte Torchancen. So dauerte es bis Peter Schmidt nach klugem Zuspiel von Philipp Neuenfeldt für klare Verhältnisse sorgte. „Wir haben verdient gewonnen“, meinte JSG-Coach Reiner Sieg.

09/10/14 - B I - JSG Ratekau/Pansdorf II 10:0 (5:0): Der B I der JSG Fehmarn gehen die Elfmeterschützen aus. Die Jugendsportgemeinschaft verschoss beim 10:0-Sieg gegen die JSG Ratekau/Pansdorf II den vierten Elfmeter im siebten Pflichtspiel. "Uns gehenso langsam die Schützen aus", meinte JSG_Coach Reiner Sieg nach der Partie.

Der Tabellenführer hatte Startschwierigkeiten gegen die tiefstehenden Gäste. Mit dem Führungstor durch einen herrlichen Kopfball von Kapitän Maxi Höper, der einen Eckball von Peter Schmidt verwertete, war der Bann gebrochen (7.). In dem dann einseitigen Spiel erhöhten bis zur Pause Morten Blendermann, Philipp Neuenfeldt sowie zweimal Peter Schmidt für den Spitzenreiter. Jan Töpfer "erlaubte" sich kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar noch, einen an Blendermann verwirkten Strafstoß zu verballern.In Halbzeit zwei erhöhten für die JSG zweimal Dominik Stieper, Peter  Schmidt, Philipp Neuenfeldt sowie Maurice Kublik gegen völlig überforderte, aber nie aufsteckende und stets faire Gäste. 

Matis Müntz (vorne) feierte mit der B I der JSG Fehmarn einen 10:0-Kantersieg gegen die JSG Ratekau-Pansdorf II. Nur Elfmeter sollte das Team von der Insel üben. Im siebten Pflichtspiel verschossen die B-Junioren bereits den vierten Elfer.
Matis Müntz (vorne) feierte mit der B I der JSG Fehmarn einen 10:0-Kantersieg gegen die JSG Ratekau-Pansdorf II. Nur Elfmeter sollte das Team von der Insel üben. Im siebten Pflichtspiel verschossen die B-Junioren bereits den vierten Elfer.

Foto: Lars Braesch

02/10/14 - SV Schashagen-Pelzerhaken – B I 1:7 (0:3): Am Dienstagabend landete die JSG den nächsten Kantersieg. Philipp Neuuenfeldt (3), Jan Töpfer (2), Peter Schmidt und Dominik Stieper schossen die Tore.

02/10/14 - SV Göhl – B I 0:7 (0:3): 48 Stunden nach dem Pokalfight musste die JSG erneut antreten. Der Gegner war kein geringerer, als der zu dem Zeitpunkt Tabellenzweite SV Göhl. Hochkonzentriert in der Defensive, spielstark und intelligent im Mittelfeld sowie eiskalt im Abschluss stand danach ein vorher nicht eingeplanter Kantersieg. Die Treffer zum Halbzeitstand erzielten Maurice Kublik (23.) sowie zweimal Philipp Neuenfeldt (29. und 39.), nach jeweils glänzender Vorarbeit von Erik Dittrich. Dem überragenden Mittelfeldmotor Niklas Rumpf gelang per Abstauber das 4:0 (52.). Erik Dittrich belohnte seine starke Leistung mit dem fünften Tor nach Vorarbeit von Peter Schmidt (60.). Maurice Kublik spekulierte auf einen Rückpass in der Göhler Defensive, spritzte in den Pass und erhöhte zum 6:0. (75.). Morten Blendermann krönte seine überzeugende Vorstellung mit dem 7:0 in der Schlussminute.

25/09/14 - B I – B II 8:0 (4:0): Die erste Mannschaft dominierte eindeutig das Spielgeschehen. So gelang Niklas Rumpf mit links das 1:0, nachdem Kevin Heinecke den zuvor geschossenen Ball super parieren konnte. Fünf Minuten später erkämpfte sich Dominik Stieper den Ball und spielte auf Erik Dittrich in die Gasse, aber dieser vergab kläglich. Danach machte Erik Dittrich es aber umso schöner, als er eine Flanke von Morten Blendermann direkt vom Strafstoßpunkt in die Maschen schoss. Peter Schmidt knallte vom Strafraum flach in die rechte Torecke (23.). Nach einem Doppelpass zwischen Peter Schmidt und Niklas Rumpf markierte dieser das 4:0 (30.). Niklas Rumpf spielte auf Erik Dittrich und diesem gelang sein zweiter Treffer (58.). Rumpf auf Jannik Langhoff, der führte den Ball bis zur Strafraumgrenze und traf (65.). Bennet Kuschel nicht energisch genug dazwischen und Dominik Stieper erkämpfte sich den Ball und schloss mit einem Lupfer über den Torwart Kevin Heinecke zum 7:0 ab (67.). Neun Minuten vor Ende der Partie war es Dominik Stieper erneut, der den 8:0-Endstand herstellte. Zuvor setzte er sich am linken Strafraumrand gegen drei Verteidiger der zweiten Mannschaft durch und schob den Ball sehr überlegt ins kurze Eck.

Peter Schmidt (Mitte) legt den Ball im B-Juniorenvereinsderby mit dem Kopf auf. Die B I setzte sich am Ende klar mit 8:0 gegen die B II durch. © Fehmarn24/Lars Braesch

18/09/14 - FC Scharbeutz - B I 0:8 (0:5): Die Gastgeber waren phasenweise überfordert. Das Ergebnis hätte sicherlich zweistellig ausgehen können, denn die JSG vergab noch zwei Strafstöße. Erik Dittrich setzte sich glänzend auf der rechten Seite gegen drei Gegenspieler durch, spielte den Ball von der Torauslinie zurück auf 14 Meter vors Tor und eine Direktabnahme von Dominik Stieper landete im Winkel (6.). Philipp Neuenfeldt verstolperte einen Pass von Dittrich. Die beiden Akteure machten es besser und erhöhten auf 2:0 (9.). Ein weiter Einwurf von Dominik Stieper auf Neuenfeldt, der seine Schnelligkeit einsetzte und eiskalt zum 3:0 einschob (13.). Matis Müntz war auf rechts durch, spielte den Ball quer auf den hinteren Pfosten und Maurice Kublik brauchte nur den Fuß hinzuhalten (18.). Dann in der 25. und 27. Minute die beiden Strafstöße. Beim ersten ging ein Foul an Peter Schmidt voraus und Jan Töpfer vergab kläglich, und beim zweiten wurde Maurice Kublik gefoult und Peter Schmidt vergab. Ein ganz langer Ball von Matis Müntz nach vorne, der Verteidiger der Gastgeber verlängerte den Ball zu seinem Keeper, aber Peter Schmidt roch den „Braten“, setzte dazwischen und mit einem herrlichen Lupfer erhöhte er auf 5:0 (38.). Mit einem herrlichen Pass bediente Stieper den mitlaufenden Neuenfeldt und der schoss in eiskalter Torjägermanier das 6:0 (61.). Das 7:0 machte wieder Philipp Neuenfeldt nach einer tollen Flanke von Matis Müntz. Erik Dittrich hätte seine starke Leistung beinahe mit einem Tor gekrönt. Er umkurvte den Keeper der Gastgeber, schob den Ball aber knapp vorbei. Es klappte doch noch – mit einem herrlichen Heber traf Erik Dittrich zum Endstand (70.).

11/04/14 - SG JSG Fehmarn/Großenbrode B I – SG Eutin/Malente II 3:1 (2:1): In einem sehr kampfbetonten Spiel hatte der Gastgeber Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Ein von der Mittellinie getretener Freistoß in den Strafraum der Hausherren und schon lag man zurück (9.). Dann spielte Matis Müntz, der ein sehr starkes Spiel machte, einen langen Ball auf Maurice Kublik, der sich durchsetzte und zum Ausgleich einschoss (26.). Gleich drei Minuten später spielte Bjarne Struck den Ball rechts auf Erik Dittrich, der sich bis zur Grundlinie durchsetzte und quer auf den mitgelaufenen Maurice Kublik spielte. Dieser hatte dann keine Mühe, das Spielgerät zur Führung für die Hausherren über die Torlinie zu spielen. Dieses war gleichzeitig der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste dann kaputt, sie kamen kaum noch über die Mittellinie. Einen sehr schöner Schuss vom Strafraum durch Dominik Stieper lenkte der Torwart zur Ecke (61.). Einen von Simon Meyer ausgeführten Einwurf auf Matis Müntz nutzte, nach sehr schöner Flanke von Matis, Phillipp Neuenfeldt per Kopf zum 3:1-Endstand (69.).

04/09/14 - SG Wagrien Gremersdorf - B Junioren 1:5 (0:3): Spiele dieser beiden Teams gegeneinander haben es "eigentlich" immer in sich. In diesem Derby waren die Insulaner jedoch über die gesamte Spielzeit meist das dominierende Team.

Die ersten beiden Sololäufe in den Anfangsminuten durch die Stürmer Dominik Stieper und Erik Dittrich mussten eigentlich die Führung bringen. Beide verzogen jedoch freistehend und überhastet. Aber die Angriffsmaschine der JSG lief entschlossen weiter. Nach 17. Minuten setzte sich Peter Schmidt energisch durch, und traf per Flachschuss aus 16 Metern zum 0:1. Schnell machten die Insulaner nun auch "den Deckel" drauf. Erik Dittrich passte geschickt auf Phillip Neuenfeldt. Letztgenannter schob eiskalt zum 0:2 ein (21.). Nach 24 Minuten war die Partie entschieden. Abwehrspieler Jan Töpfer traf mit herrlichem Freistoß aus 18 Metern in den Torwinkel zum 0:3. Der Gastgeber zeigte seine Offensivqualität nur einmal in Hälfte eins. Der Freistoß  der Gremersdorfer war auf jeden Fall ein Tor wert, klatschte jedoch an die Torlatte.In Hälfte zwei schalteten die Gäste, bedingt durch diverse Wechsel, ein bisschen zurück. Das Spiel wurde im Feld ausgeglichener. So dauerte es eine Weile bis zum 0:4. Niklas Rumpf spielte Erik Dittrich frei, und der vollendete (55.). Danach belohnte sich Gastgeber Gremersdorf mit dem Anschlusstor für seine engagierte und stets faire Spielweise (68.). Den Schlusspunkt zum 1:5 setzte Stieper nachdem er von Matis Müntz herrlich freigespielt wurde (79.). Ein insgesamt verdienter Erfolg der Spielgemeinschaft, die in Janik Langhoff den überragenden Akteur auf dem Feld hatten. Dieser kurbelte nicht nur ständig das Angriffsspiel der JSG an, sondern er meldete zusätzlich auch noch Omed Meho, den Sturmführer der Gremersdorfer total ab. Schiedsrichter Meienreis-Sudau vom Oldenburger SV leitete die Partie sehr gut.