25.01.23 - Einer Einladung zu einem Hallenturnier für B Junioren folgte die JSG, - nimmt nicht am regulären Spielbetrieb teil sondern ist bei den A-Junioren aktiv -  und belegte in einem achter Teilnehmerfeld den dritten Platz und das ohne Hallentraining. Es wurde in zwei Gruppen gespielt und alle Spiele in der Vorrunde konnten die Insulaner für sich entscheiden. Im ersten Spiel besiegte man das B Team der Gastgeber mit 3:2 und der FC Dornbreite wurde mit 2:1 besiegt. Im letzten Gruppenspiel ließ man dem MTV Ahrensbök keine Chance und der hatte mit 3:0 das Nachsehen. Im Halbfinale traf man auf  TSV Eintracht Groß Grönau, den Zweiten aus der Gruppe A und nach 12 Minuten Spielzeit stand es 0:0, so dass ein Neunmeter-Schießen die Entscheidung bringen musste. Dieses „Glückspiel“ ging mit 2:1 verloren. Im Spiel um den dritten  Platz bezwangen die blau-schwarzen Jungs die SG TSV Trave 20 locker mit 3:0.

Die Siegesserie der A-Junioren (hier mit Joost Höpner) ist beim Tabellenletzten SG Küstenkicker gerissen. Die SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode verlor trotz einer 3:0-Führung mit 4:5 im Pönitzer Sportpark. © Lars Braesch
Die Siegesserie der A-Junioren (hier mit Joost Höpner) ist beim Tabellenletzten SG Küstenkicker gerissen. Die SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode verlor trotz einer 3:0-Führung mit 4:5 im Pönitzer Sportpark. © Lars Braesch

14.11.22 - SG Küstenkicker - A-Junioren 5:4 (2:4): Die Inselkicker gingen selbstbewusst aber aber auch der Gefahr bewusst gegen den punktlosen Gegner in die Partie. Ahmed Msallati in der achten Minute und Fehmarns Topscorer Mathies Uerkvitz stellten früh auf 0:2 (9.). Eine Zeitstrafe überstand JSG/SVG unbeschadet und Malte Günther markierte das 0:3 (16.). Dem Freistoßtor von Jonas Erlenstädt folgte durch einen Elfmeter von Uerkvitz postwendend der alte Abstand - 1:4 (22.). Luis Mang zum 2:4 (30.). Doch dann kippte die Partie - Ahmed Msallati sah den Roten Karton. Abermals Erlenstädt (50.) und Ali Alali nutzten die Überzahl zum 4:4 (66.). Der Siegtreffer im Pönitzer Sportpark durch Max Eschholz war sehr umstritten. Gästekeeper Joona Maxe war mit der Hand am Ball - der Treffer zählte dennoch (87.). Es folgte die zweite Rote Karte für Blau-Schwarz. Trainer Max Weinrich echauffierte sich ob der Fehlentscheidung. 

 

 

06.11.22 - A-Junioren - SV Göhl 7:3 (4:1):  Mit sage und schreibe 7: 3 Sieg schickten die Heimischen die Gäste vom SV Göhl auf die Heimreise. Konzentriert und zielstrebig gingen die Mannen von Daniel Ackermann ins Spiel, erarbeiteten sich gute Chancen, spielten zunächst aber zu ungenau.In der zwölften Minute wurde Jesse Lafrenz im Sechzehner gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelte Rasheed Jano zum 1:0. Nach einem Eckball versenkte Mathies Uerkvitz den Ball zum 2:0 (16.). Eine weitere Hundertprozentige setzte Rasheed Jano an den Pfosten (25.). Mathies Uerkvitz setzte von der Mittellinie zu einem Solo an, umspielte auch noch den Keeper und netzte zum 3:0 ein (32.). Nur zwei Minuten später, nach einem erneuten Eckball, köpfte Ahmed Msallati mit der Schulter zum 4:0 ein. Durch einen Leichtsinn kam der SV Göhl zum 4:1 durch Ben Jorge Ehrich (38.). Im zweiten Spielabschnitt waren die Gastgeber gedanklich noch in der Kabine und der SV Göhl verkürzte auf 4:2 - abermals Ehrich (47.). Ein Doppelschlag zog den Gästen jedoch den Zahn. Mathies Uerkvitz markierte das 5:2 (55.) und nach schöner Kopfballvorlage durch Nico Müntz, per Kopfball das 6:2 (57.). Jesse Lafrenz machte dann den Deckel drauf, drückte den Ball nach Uerkvitz Vorlage zum 7:2 ins Netz (62.). Weitere gute Chancen blieben ungenutzt und der SV Göhl setzte nach einem schönen Konter durch Ehrichs dritten Treffer den Schlusspunkt – 7:3 (80.).

 

In den drei Spielen binnen sieben Tagen markierte Mathies Uerkvitz zehn Tore für JSG/SVG.

Mathies Uerkvitz per Kopf zum 6:2 gegen den SV Göhl. * Die A-Junioren sind mit neun Punkten binnen sieben Tagen auf Kurs. Fotos: "Hänschen" Albers

02.11.22 - SpVg Eutin 08 II - A-Junioren 1:4 (1:4)

Mathies Uerkvitz mit Hattrick in nur 9 Minuten

 

Den zweiten Sieg in Folge feierte sie SG JSG/SVG im Nachholspiel. Die Gäste spielten eine ganz starke erste Halbzeit und bereits in der sechsten Minute erzielte Rasheed Jano mit einem satten Schuss aus 18 Meter die 0:1 Führung. Magnus Mackeprang schlenzte den Ball an den Innenpfosten (15.), legte dann aber für Mathies Uerkvitz auf, der den Ball zum 0:2 einnetzte (21.). Nur 120 Sekunden später spielte Mackeprang den Ball in den Lauf von Uerkvitz und es stand 0:3. Rasheed Jano gab die Vorlage zum Hattrick von Uerkvitz (30.). Weitere gute Chancen wurden herausgespielt. Der starke Eutiner Keeper Lauri Bünning 

verhinderte eine höhere Führung der Knustkicker. Den Anschlusstreffer erzielten die Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff durch Juri Reimer - 4:1 (44.).Auch im zweiten Spielabschnitt hatten die Gäste mehr Spielanteile. Ein weiterer Treffer gelang jedoch nicht, da die Eutiner nun auch besser im Abwehrverband standen 

30.10.22 - A-Junioren – TSV Neustadt 3:2 (2:1): Die Gastgeber feierten im Rückspiel gegen den TSV Neustadt einen verdienten Sieg. Shivan Ahmed schickte mit einem langen Ball in Höhe der Mittellinie Mathies Uerkvitz auf die Reise und der vollendete mit einem satten Schuss zum 1:0 nach fünf Minuten. JSG/SVG spielte weiterhin druckvoll auf das Neustädter Tor und vergab einen zweiten Treffer. Mathies Uerkvitz ließ seinen Gegenspieler stehen, umkurvte den Keeper,  legte sich den Ball aber zu weit vor, sodass dieser unerreichbar um Zentimeter am Pfosten vorbei ins Aus trudelte (12.). Dann kamen die Gäste zum Ausgleich. Der Ball wurde nicht konsequent geklärt - man spekulierte auf Abseits. Mit einer Glanzparade verhinderte Joona Maxe (25. Min.) den Neustädter Führungstreffer (25.) und leitete mit einem weiten Abschlag auf Jano Rasheed, der den Ball direkt auf Mathies Uerkvitz weiterleitete das 2:1 ein (30.). Danach besaßen die Hausherren durch Magnus Mackeprang und Malte Günther noch gute Chancen. Im zweiten Spielabschnitt hatte die SG die besseren Torchancen und erneut Mathies Uerkvitz erzielte das 3:1 (70.) Kurz danach vergab Nico Müntz eine Riesenchance. Dann erhielt der Trainer des TSV wegen ständigem Reklamierens zunächst die Gelbe Karte und direkt darauf die Rote Karte. Ein Elternteil sprang als Betreuer ein und verhinderte somit einen vom Schiedsrichter angedeuteten Spielabbruch (88.). Der Referee legte auf Grund von Verletzungsunterbrechungen acht Minuten Nachspielzeit fest. Nun wurde es nochmals hektisch. Zunächst sah ein Neustädter Spieler nach einem harten Einsteigen an der Eckfahne! die Rote Karte. Die Nachspielzeit war schon durch als es nach einem Eckball auf Handelfmeter gab. Malte Günther war der Ball beim Rettungsversuch unglücklich an den Unterarm geflogen. Joona Maxe parierte den Elfmeter - war jedoch beim Nachschuss machtlos - 3:2 (90+9.).

19.09.22 - JFG Ostsee - A-Junioren 5:1 (3:1): Eine erneute und viel zu hoch ausgefallene Niederlage kassierten die A Junioren in Dahme. Bereits nach 40 Sekunden bekam man das 1:0 durch Jannik Fuhrmann. Ärgerlich - denn von da anmachte die JSG mächtig Druck und hatte vier riesige Möglichkeiten um das Spiel zu drehen. Ahmed Msallati (10.), Malte Günther (13.) und Mathies Uerkvitz (16., 19..) scheiterten im drei Minuten Takt am guten Schlussmann der JFG oder verfehlten das Tor nur um Zentimeter. Die Gastgeber zeigten sich effektiver und der zweite Schuss auf Tor von Luis Schwoon schlug zum 2:0 ein (25.). Ahmed Msallati erzielte nach einem feinen Spielzug das 2:1 (30.). Ein unnötiger Ballverlust in der eigenen Hälfte lud Jamie Birkner zum 3:1 ein (38.). Eine weitereGroßchance der JSG führte nicht zum Erfolg. In der zweiten Hälfte versuchten die JSG’ler noch mal alles, kamen aber zu keiner zwingenden Chance mehr und kassierten stattdessen noch zwei Gegentore - Birkner (86.) und Bennet Kern (90+2).

19.09.22  - A-Junioren - SG Wagrien 0:6 (0:1): Im Kreispokalspiel hatten die A Junioren gegen den Verbandsligisten eine ganz starke erste Halbzeit, lagen zur Pause nur mit 1:0 (Luca Neumann -9.) zurück und hatten einige Chancen zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste den Druck und kamen zum 2:0 durch Paul Matzen (59.).Mit einem Doppelschlag (71.Matzen /75. Maximilian Gross) war das Spiel dann entschieden und die SG Wagrien erhöhte durch  Treffer von Luca Neumann (80.) und Till Wernecke (87.) auf 6:0.

13.09.22 - Heikendorfer SV II - A-Junioren 1:0 (1:0): Die SG musste zum dritten Auswärtsspiel nacheinander bedingt durch den Heimrechttausch antreten und verlor völlig unglücklich und unverdient. Es ist ein Fluch der Insulaner kann man sagen. Die sich bietenden Chancen werden einfach nicht genutzt und wie schon in der letzten Woche kassierte man das Gegentor durch einen Distanzschuss aus 18 Meter – 1:0 Janus Diergarten in der 13.Minute.

08.09.22 - SG Grosser Plöner See - A-Junioren 4:0 (1:0): Im Schiffsthalstadion  gab es für die Gäste gegen einen spielstarken Gegner nichts zu holen. Verloren - am Ende etwas zu hoch mit 4:0. Die Gastgeber machten von Beginn an mächtig Druck ohne sich jedoch eine zwingende Torchance zu erspielen und die Abwehr der Blau-Schwarzen zeigte eine starke Leistung. In der 25. Minute. hatte Mathies Uerkwitz bei einem Konter eine ganz dicke Chance. Sein Schuss ging über den Querbalken. Im direkten Gegenzug vereitelte Keeper Joona Maxe einen möglichen Treffer. Dann ein Pfiff  - die Entscheidung des Schiedsrichters lautete Handelfmeter (32.). Selbst die Plöner waren von der Entscheidung überrascht nahmen das Geschenk jedoch gerne an und erzielten durch Mika Stegmaier das 1:0 mit dem auch die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Plöner den Druck und mit einem Doppelschlag - zwei Distanzschüssen - erhöhten sie auf 3:0 (51- Lennard Jenssen /54.  Luis Pallokat). Es wurde nun turbulent im Sechzehner  der JSG, doch nur noch einmal, erneut mit einem trockenen Distanzschuss aus 18 Metern schlug der Ball von Pallokat zum Endstand ein (70.).

30.08.22 - TSV Neustadt - A-Junioren 3:2 (1:2): Zum ersten Spiel der neuen Saison reisten die A Junioren zum TSV Neustadt und mussten in der Nachspielzeit den 3:2 Siegtreffer der Gastgeber schlucken. Die Anfangsminuten gehörten den Neustädtern und bereits in der sechsten Minute gelang ihnen das 1:0. Mathies Uerkvitz schloss einen Konter zum 1:1 ab (13.). Jetzt hatten die Insulaner das Spiel im Griff und Malte Günther leitete nach einer Balleroberung im Mittelfeld einen tollen Angriff ein, den Magnus Mackeprang mit dem 1:2  abschloss (27.). Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Neustädter etwas frischer, ohne jedoch gefährlich vor dem Kasten von Tobias Ackermann zu agieren. Die SG JSG kam nur gelegentlich zu Kontern – traf einmal den Pfosten und einmal das Außennetz. Der TSV  kam nach einem Eckball zum  2:2 (61.). In der Folgezeit verlor der Schiedsrichter seine Linie, ermahnte mündlich viel statt mal eine Karte zu zeigen und dem Spiel somit ein wenig die Hektik zu nehmen. Nico Müntz eindeutig am Trikot festgehalten  riss sich los und bekam dafür dann eine gelbe Karte und auch noch einen Freistoß gegen sich, der dann zum 3:2 führte (90+3). Eine ärgerliche Niederlage.

18.08.22 - Die A-Jugend der JSG Fehmarn spielte am Wochenende in ihrem letzten Testspiel vor Saisonbeginn gegen SC Vier- und Marschlande. Die Gäste aus dem Marschland spielen in der Landesliga in Hamburg und machten ein Trainingslager auf der Insel. Es war ein sehr faires und temporeiches Spiel von beiden Seiten und das bei sehr heißem Wetter. Chancen gab es auf beiden Seiten und so ging man mit einem 1:2 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, so dass sich am Ende beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden trennten. Auf Seiten der JSG erzielte Mathies Uerkvitz beide Tore (18., 51.) und für die

Gäste trafen Maximilian Stöver (15.) und Mario Panteloglou (35.). “Es war eine gutes Spiel von uns. Die Jungs haben bei den extremen Temperaturen alles gegeben. Bei uns haben auch noch diverse Spieler gefehlt. Wir sind bis zum jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden mit der Vorbereitung und wir haben noch vier Trainingseinheiten bis zum Saisonstart“, resümiert Trainer Daniel Ackermann nach dem Spiel.

24.07.2022

Unser Ehrenvorsitzender, Schiedsrichter und Fehmarn Cup Organisator übernimmt zu 22/23 zum wiederholten Mal eine Mannschaft als Trainer.

"Seine" A-Junioren eröffneten mit einem Testspiel auch die neue Spielzeit.

 

Man hatte den Landeslisten SG Wagrien zu Gast und gewann das Spiel überraschend hoch mit 6:1. Die Gäste waren nicht in Bestbesetzung und mit nur elf Spielern angereist, was den Gästetrainer sehr verärgerte, da die letzte Absage noch am Vormittag einging. In der Anfangsphase des Spiels dominierte zunächst die SG Wagrien und bereits in der zweiten Minute erzielte sie das 0:1 durch Tom Feldhoff. Nach einer Viertelstunde befreite sich Blau-Schwarz vom Druck der Gäste und kam zu ersten Chancen. Erik Karapetyan gelang der Ausgleich (21.) und der stark aufspielende Mathies Uerkvitz netzte zur 2:1 Pausenführung ein (38.). Die Gäste hatten bis zum Pausenpfiff einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich, scheiterten jedoch an Tobias Ackermann oder vergaben aussichtsreich. Im zweiten Durchgang dann das schnelle 3:1 durch  Mathies Uerkvitz (47.). Wagrien musste dann auf Grund einer Verletzung mit zehn Mann weiterspielen - Fehmarn reduzierte auch sein Kontingent. Nach einem Eckball gelang Magnus Mackeprang mit einem Kunstschuss das 4:1 (56.) 

Mathies Uerkvitz zum 5:1 (61.) und Malte Günther zum 6:1 (65.) erzielten die weiteren Treffer.