03.10.20 - In der Kreisliga Südost mussten die A-Junioren der SG JSG Fehmarn/Großenbrode eine ganz bittere Niederlage hinnehmen. Mit 1:2 (1:1) verlor die Mannschaft von Peter Thomm bei der BSG Kellersee. Die Gastgeber schossen den Siegtreffer in der offiziell 92.Spielminute. Es war eine sehr faire Partie, in der Schiedsrichter Marvin Zeigner zweimal den Gastgebern den gelben Karton zeigen musste. Die SG dominierte von Beginn an mit viel Zug zum Tor das Spiel. Folgerichtig gingen die Gäste bereits in der dritten Spielminute in Führung. Max Utech bediente Henner Kühlsen auf der halblinken Position mustergültig. Mit einem sehenswerten Schuss versenkte Kühlsen den Ball im rechten Winkel. BSG-Keeper Juliren Zellmer hatte keine Chance den Ball abzuwehren. Die SG machte weiter Druck. Es gab weitere gute Einschussmöglichkeiten. "Entweder haben wir vorbeigeschossen oder beim BSG-Keeper  war Endstation", erklärte SG-Coach Peter Thomm. 

Die Gäste gönnten sich aber eine kleine Verschnaufpause. Diese Phase nutzten die Hausherren durch Marek Saggau zum Ausgleich (15.). Bis zur Halbzeit wurde das Spiel von beiden Mannschaften etwas offener gestaltet, es gab Torchancen auf beiden Seiten. Nach der Halbzeit war die SG wieder deutlich bissiger und dominierte das Spiel völlig. Es gab Einbahnstraßenfußball in Richtung BSG-Gehäuse. Die Vielzahl der Chancen wurde vergeben. Selbst aus zwei Metern brachte die SG den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unter. "EinTor für uns wollte einfach nich fallen", so der SG-Coach weiter.

In der Nachspielzeit spielte die BSG einen Konter. Eigentlich war die Situation durch die SG-Abwehr bereits bereinigt, jedoch wurde der Ball im Zweikampf wieder verloren. Von der Grundlinie passte der BSG-Angreifer an allen SG-Verteidigern vorbei. Die Kugel landete bei Max Langfeldt, der aus 20 Metern direkt in den Winkel traf (90+2).

"Es war eine völlig unverdiente Niederlage", meinte SG-Coach Thomm.

30.09.20 - SG Grosser Plöner See - A-Junioren 7:2 (3:1). Zwar ging der Gast in Führung durch einen schnellen Konter von Max Utech und Matthis Brumm gespielt und schlussendlich durch Malte Vollmer ins gegnerische Netz versenkt. (12.). Durch die eingestellte Laufbereitschaft und das ungenaue Spiel kippte die Partie. Mit den Gegentreffern von Christph Bald (15.) und dem Doppelschlag von Tim Hamann (41.,45.)  waren die Insulaner zur Pause noch gut bedient.  Nach dem Wechsel wurden bei JSG/SVG  Kräfte mobilisiert.Jedoch gab es sehr früh den ersten Elfmeter von dreien in dieser Halbzeit gegen die JSG. Linus Maass zum 4:1 (51.).Direkt im Anschluss schoss Max Utech den Anschlusstreffer. Bis zum 5:2 (Lennard Jennsen,78.) durften die Zuschauer ein von Blau-Schwarz offen gestaltetes Spiel verfolgen bei dem sie den Hausherren Paroli boten. Linus Maass und Andric Schlünss beendeten mit zwei Elfmetertoren die von Bodo Müller (TS Einfeld) geleiteten Partie (82.,88.).

23.09.20 - A-Junioren - SG Wagrien 2:3 (2:2,2:2) n.V.:Die Gastgeber waren von Anfang an voll im Spiel drin, die Zweikämpfe wurden hart aber fair geführt, damit kamen die Jungs der SG Wagrien zunächst nicht klar. Es war eine 180 Grad Wende zum letzten Testspiel. Max Utecht netzte nach schöner Vorarbeit durch Oscar Majora in der 14. Minute zum 1:0. Das 2:0 durch Max Utecht war definitiv eins aus der Kategorie "Tor der Woche", nach einem Pass in die Spitze nahm Utecht den Ball an, drehte sich und knallte den Ball aus 25 Metern oben recht in den Winkel (22.) Die beiden Gegentreffer durch Phil Baumgarn (40.) und Lennart Petersen (45+3)  fielen eigentlich aus dem Nichts. Nach dem Pausentee war es ein absolut ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. JSG/SVG bot dem Landesligisten ein tollen Pokalfight. Es ging in die Verlängerung. Blau-Schwarz machte nochmal Druck nach vorne - ohne Torerfolg. Dann konterte die SG Wagrien und es fiel der Siegtreffer durch Oskar-bahne Fink (109.). Trainer JSG/SVG Trainer Peter Thomm sagte zum Spiel:"Die Leistung meiner Jungs war heute sensationell stark, durch ein Gegentor in der 109. aus dem Pokal zu fliegen ist bitter, das haben die Jungs heute nicht verdient gehabt. Das war eine klasse Leistung von allen Beteiligten gegen einen Landesligisten , darauf können wir aufbauen! "

16.09.20 - A-Junioren - SG OH/ Lensahn-Harmsdorf 1:5 (0:2): Leider hatten die Jungs von der Insel einen ganz schlechten Samstag erwischt. Bis auf Torwart Florian Machholz, war kein einziger Spieler in der Lage seine "Normalform" auf den Platz zu bringen. Immer wieder wurde der Gegner durch fahrlässige Fehlpässe im Spielaufbau oder durch unnötige Ballverluste im letzten Drittel eingeladen.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte zeigte der Gastgeber mal kurz auf was möglich ist und drängte den Gegner immer wieder hinten rein . Es gab mehrere Chancen -  jedoch gelang nur der 1:2 Anschlusstreffer durch Matthis Brumm (48.). Abermals brauchte die A-Jugend personelle Unterstützung aus der B-Jugend.

" Machen wir nach den Pausenpfiff den Ausgleich, kann das Spiel sich vielleicht noch drehen! Leider war heute irgendwie wie der Wurm drin. Aber nach der intensiven  Vorbereitung, kann das mal passieren. Vielleicht zum richtigen Zeitpunkt ein kleiner Dämpfer!", resümierte Trainer Peter Thomm.

Bei den A-Junioren trafen Michel Schwenn (l.) und Aleksandar Jusenovic aufeinander. Schwenn siegte mit der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode mit 4:1 gegen die SG Wagrien.© Fehmarn24/Braesch
Bei den A-Junioren trafen Michel Schwenn (l.) und Aleksandar Jusenovic aufeinander. Schwenn siegte mit der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode mit 4:1 gegen die SG Wagrien.© Fehmarn24/Braesch

Vier A-Juniorenteams wollten den Einzug in den Landespokal. Im ersten Spiel kassierte die SG JSG/SVG eine 0:4-Auftaktniederlage gegen den Oberligisten Eutin 08. Im Derby gegen die SG Wagrien ließ die Thomm-Elf einen 4:1-Sieg folgen. Im letzten Spiel setzte es eine herbe 0:7-Niederlage gegen den Oberliga-Aufsteiger TSV Neustadt. Mit einem späten Treffer im Spiel gegen Eutin 08 qualifizierte sich der TSV Neustadt ohne ein einziges Gegentor (10:0/9).

Gegen den Oberligisten Eutin 08 geriet man durch einen Doppelschlag von Max-Janis Walter Pfaff und Monty Gutzeit (16., 18.) früh in Rückstand. Stefan Winter (32.) und abermals Gutzeit (38.) fixierten das 4:0 für den Favoriten.

Im Derby gegen SG Wagrien gab es einen 4:1-Erfolg. Max Utecht brachte unsere Farben in Führung (23.) und Mathies Uerkvitz legte sofort nach (25.) doch der Gremersdorfer Robin Feix konterte postwendend (26.). Magnus Mackeprang (30.) und Matthis Brumm machten den Sack zu (43.).

Gegen den Oberliga-Aufsteiger TSV Neustadt setzte es nach Treffern von Iber Osdautaj (4), Matti Rathke und Mika Salewski eine herbe 0:7-Niederlage.