Miguel Philippig gegen zwei Pönitzer (v.: Robin Heydelmann). Im Hintergrund Harländer, Höft, Bakabala, Beyer und Ickes. Foto: R.Paul
Miguel Philippig gegen zwei Pönitzer (v.: Robin Heydelmann). Im Hintergrund Harländer, Höft, Bakabala, Beyer und Ickes. Foto: R.Paul

04.12.18 - SVG Pönitz - A-Junioren 9:0 (5:0): Während andere Mannschaften zur Weihnachtszeit gerne auf die Kegelbahn gehen holten sich die Gäste auf dem Platz nach indiskutabler Leistung "Alle Neune". Rätselhaft wie es, vor allem im ersten Abschnitt, möglich war auf dem kleinen Platz so weit vom Gegner zu stehen. SVG reagierte auf den Spaziergang von JSG/SVG mit jeweils zwei Treffern von Enrique Alonso (6.,36.) und Jordi Niemuth (13.,38.) sowie einem Tor von Lennox Wellendorf (19.). Nach dem Wechsel lief es für die Sundkicker zunächst weiterhin gar nicht - Niemuth (48.), Tom Homberger (50.) - ehe doch etwas Ordnung ins Spiel kam. Hannes Hargus (75.) und Bret Bruhn (88.) markierten nach 25 halbwegs ansprechenden Minuten den Endstand. Tim Sonder (58.) und Miguel Philippig (72.,89.) vergaben die einzig nennenswerten Chancen für Blau-Schwarz knapp.

Lange Zeit spielte man mutig nach vorne. Levin-Reik Demtröder, der Torschütze zum 1:0 Sedat Bakabala und Miguel Philippig (9). Foto: R.Paul
Lange Zeit spielte man mutig nach vorne. Levin-Reik Demtröder, der Torschütze zum 1:0 Sedat Bakabala und Miguel Philippig (9). Foto: R.Paul

28.11.18 - A-Junioren - SG Grosser Plöner See 2:6 (2:1): Jubelszenario nach dem Schlusspfiff - der ungeschlagene Tabellenführer tat sich mehr als schwer auf der Insel und freute sich als wäre man soeben Meister geworden. Am Ende entschied die Kraft zu Gunsten der Plöner. 72 Stunden nach dem Spiel in Heringsdorf und mit drei weiteren Ausfällen war die "B-Mannschaft" von JSG/SVG  80 Minuten ebenbürtig. Sedat Bakabala überwand Keeper Miles Thielecke aus 35 Metern (11.). Plön kam sofort zum Ausgleich. Ein Foulelfmeter half den Gästen auf die Sprünge (13. - Tom Vollbracht). Nachdem Levin-Reik Demtröder nur um Millimeter verpasste (18.) leitete er mit Zuckerpass das 2:1 ein. Phil Baumgarn düpierte noch zwei Mann und legte ideal für Lennert Höft auf (23.). Fynn Kasch sorgte nach dem Wechsel für den Ausgleich (54.). Die Knustkicker forderten Abstoß - die Ecke köpfte Paul Elsner zur Gästeführung in den Kasten (70.). Nun war es um die Heimischen geschehen, 180 Minuten in dem Intervall waren dann für den Nachwuchs doch zu viel. Toptorjäger Sherko Mohamad Ali (24.Saisontreffer - 82.), Jonathan Steffens (84.) und Henrik Harms (90+2) sorgten für einen zu hoch ausgefallen Erfolg des Spitzenreiters. "Angetreten und toll gespielt - mehr geht nicht" das Fazit der heimischen SG-Verantwortlichen.

Phil Baumgarn (16) und Tim Sonder (15) versuchen es unermüdlich. Foto: R.Paul
Phil Baumgarn (16) und Tim Sonder (15) versuchen es unermüdlich. Foto: R.Paul

28.11.18 - Team RB Küste - A-Junioren 2:0 (0:0):  Es ist ein Seuchenjahr für die Gäste - zu den vielen Verletzten gesellten sich noch einige kranke Spieler. Dank der tatkräftigen Unterstützung von B-Junioren Coach Tom Rickert war dann ein Antreten doch möglich. Henner Kühlsen, Michel Schwenn und Sedat Bakabala hatten bereits Erfahrung, Phil Baumgarn (junger Jahrgang - sehr starke Leistung), Nils Othengrafen und  Max Utech feierten ihr Debüt. Der Altersunterschied zwischen dem starken Kapitän von RB, Jonas Müller, und Nils Othengrafen knapp 45 Monate. Trotzdem hielten die Gäste nicht nur mit sondern hatten im ersten Abschnitt durch Henner Kühlsen ((8.) und Miguel Phillipig (33.) die besten Möglichkeiten. Im zweiten Abschnitt spielten die Heringsdorfer ihre körperliche Überlegenheit etwas besser aus - ohne zu dominieren. Nach einer Ecke traf Slavoljub Kostic aus drei Metern Keeper Alex Haucke im Gesicht und von da ging die Kugel glücklich ins Netz - 1:0 (77.). Die Gäste wollten den Ausgleich und drückten. Als jedoch die Abseitsfalle nicht zuschnappte markierte Khalifa Bass das nicht unbedingt verdiente 2:0 (85.). Starke Leistung der B-Jungs die ja normal nur 80 Minuten Spielzeit gewohnt sind.

Zunächst unter Druck und 2:0 in Rückstand - am Ende holten die A-Junioren in Sarau einen Punkt Foto: R.Paul
Zunächst unter Druck und 2:0 in Rückstand - am Ende holten die A-Junioren in Sarau einen Punkt Foto: R.Paul

21.11.18 - SG Bosau/Sarau - A-Junioren 2:2 (1:0): Die gastgebende SG zeigte schnell auf warum sie bislang sämtliche Punkte (zwei Siege, ein Remis) zu Hause holte. Schon nach 120 Sekunden hätte es 1:0 stehen können doch der auffällige Lasse Behrmann zielte um Millimeter am langen Pfosten vorbei. Malte Fehling scheiterte mit Kopfstoß an Keeper Dennis Schudera (4.).  Aber die Gäste fingen sich und Tom Deiterding mit einer großen Möglichkeit. Nach einer Ecke von Max-Oliver Ickes zog Deiterding volley aus kurzer Entfernung ab - Fabian Schacht rettete mit Riesenreflex (12.). Danach schob Peer-Marcel Glaser den Ball aussichtsreich am Pfosten vorbei (16.) und Deiterding scheiterte aus knapp zwei Metern an Schacht (27.) ehe der erste Treffer fiel. Nach Gedaddel auf der linken Seite schnappte sich Adrian Schmidt das Leder und traf (31.). Als Justin Hermann nach Solo aus spitzem Winkel kurz nach Wiederbeginn das 2:0 erzielte schien es um die Gäste geschehen (47.). Ein Geschenk der Heimischen eröffnete Blau-Schwarz neue Möglichkeiten. Deiterding wurde an der Torauslinie umgerissen - Max-Oliver Ickes traf per Nachschuss des fälligen Foulelfmeters (54.). Nun witterten die Gäste ihre Chance und agierten kraftvoller. Miguel Philippig irritierte die Abwehr - den Rückpass ließ der sonst starke Fabian Schacht nach missglücktem Einsatz ins Tor trudeln (70.). Ohne die beiden Geschenke wäre es wohl kein Punkt für die abermals ersatzgeschwächte SG JSG/SVG geworden.

Jan-Hinrich Witt düpierte die Abwehr der Wagrier (rechts im Bild Ex-JSG/SVG Spieler Janik Jäcker) und traf durch die Beine des Keepers zum 1:0 (35.). Foto: R.Paul
Jan-Hinrich Witt düpierte die Abwehr der Wagrier (rechts im Bild Ex-JSG/SVG Spieler Janik Jäcker) und traf durch die Beine des Keepers zum 1:0 (35.). Foto: R.Paul

14.11.18 - A-Junioren - SG Wagrien 1:2 (1:0): Es war ein umkämpftes Derby mit relativ wenig Torchancen. Die Heimischen die neben der Langzeitausfällen noch kurzfristig  Enéias Kardel und Niklas Harländer ersetzen mussten standen hinten dank der starken Leistung von Max-Oliver Ickes sicher. Auch nach vorne ging etwas und Blau-Schwarz kam zu vier, fünf Halbchancen wobei aber spätestens bei Gästekeeper Leon Mandt Endstation war. Dann eine tolle Stafette von Lennert Höft, Levin-Reik Demtröder, Miguel Phiippig und Jan-Hinrich Witt schob durch die Beine von Mandt zum verdienten 1:0 ein (35.). Phillipig mit der Riesenmöglichkeit das Spiel in ruhiges Fahrwasser zu bringen - drüber (37.). Nach dem Wechsel probierten es beide Teams mit Distanzschüssen welche die Keeper vor keine Probleme stellten. Wider des Spielverlaufes das 1:1. Nach einem Stellungsfehler traf Jakob Mäder im Anschluss eines Eckballs. Den  affenartigen Jubel des Ex-JSG/SVG Spielers bedachte der Schiedsrichter mit dem verdienten "Gelben Karton" (61.). Torben Wilms markierte nach einer weiteren kleinen Unachtsamkeit das glückliche 1:2 für Wagrien (73.). Die Gäste mit zwei Chancen auf die Vorentscheidung - Alex Hauke parierte sehr stark. Der Gastgeber ließ dann das 2:2 liegen. Miguel Phillipig (90.) und Tobias Waldeck (90.+2) scheiterten um Haaresbreite.

Die Besten von JSG/SVG: Niklas Harländer (im Hintergrund) und Levin-Reik Demtröder im Zweikampf mit Lütjenburgs Nummer sechs André Taborsky. Foto: R.Paul
Die Besten von JSG/SVG: Niklas Harländer (im Hintergrund) und Levin-Reik Demtröder im Zweikampf mit Lütjenburgs Nummer sechs André Taborsky. Foto: R.Paul

14.11.18 - A-Junioren - TSV Lütjenburg 5:1 (2:1): Der Gastgeber feierte im Kellerduell einen klaren Erfolg. Die Plöner gingen nach herrlichem Freistoß von Maurice Matthes und Kopfball von Thomas Ivan Zeihs ganz früh in Front (4.) und den Heimischen merkte man die Verunsicherung an. Aber ab der 23.Minute war JSG/SVG im Spiel. Nach toller Vorarbeit von Lennart Höft und Tobias Waldeck traf Tom Deiterding zum Ausgleich. Waldeck steil auf Deiterding und der scorte von halblinks aus 14 Metern ins lange Eck - 2:1 (25.). Tim Wegner traf nach artistischer Einlage den Querbalken ehe es in die Kabinen ging (41.). Der zur Halbzeit nach langer Verletzungspause eingewechselte Tim Sonder scheiterte nach starkem Solo am Pfosten (63.) -  doch das 3:1 fiel. Nach starker Flanke von Levin-Reik Demtröder schob Miguel Filippig ein (69.). Weitere Möglichkeiten ließen die Jungs vom Sund aus ehe Tim Sonder nach Vorlage vom Besten der SG, Niklas Harländer, auf 4:1 erhöhte (85.). Enéias Kardel markierte auf Zuspiel von Tom Deiterding den Endstand (89.).

Lennert Höft und Enéias Kardel von der A-Jugend gegen Raphael Witt der Eutins frühes 1:0 markierte. Foto: privat
Lennert Höft und Enéias Kardel von der A-Jugend gegen Raphael Witt der Eutins frühes 1:0 markierte. Foto: privat

07.11.18 - Eutin 08 II - A-Junioren 4:1 (2:0): Mit Henner Kühlsen und Michel Schwenn standen zwei B-Junioren in der Startelf des letzten Aufgebots. Eutin ging durch Raphael Witt zwar früh in Front (8.) doch die stark kämpfenden Gäste hatten durch Jan-Hinrich Witt - per Distanzschuss -alsbald die Möglichkeit zum Ausgleich (13.). Der glücklose Tom Deiterting setzte eine Hunderprozentige über die Kiste (18.) und JonasBüsse bestrafte JSG/SVG mit dem 2:0 (21.). Levin-Reik Demtröder (46.) mit gutem Fernschuss - Eutin traf allerdings postwendend durch Lennart Scherbarth zum vorentscheidenden 3:0. Lennert Höft (48.) und Pascal Schmahl verpassten den Anschluss knapp (60.). Abermals schlugen die Heimischen eiskalt zu - Mohamad Tammo mit dem 4:0 (61.). Lennert Höft  nach Flanke von Kühlsen an die Latte (70.), Henner Kühlsen aus der Distanz knapp vorbei (74.) und Demtröder (80.- gehalten) scheiterten. Dann kam mit Josias Kardel ein Spieler des jungen B-Jahrgangs und er durfte sogleich jubeln (85.). Jan-Hinrich Witt sorgte für den mehr als verdienten Ehrentreffer.

31.10.18 - A-Junioren - TSV Neustadt 0:8 (0.5): Bei Schmuddelwetter erwärmten die Gäste mit tollem Kombinationsfußball. Zwar fiel das 0.1 aus einer klaren Abseitsstellung gegen die abermals ersatzgeschwächten Gastgeber für diese viel zu früh (2.). Doch die SG konnte sich beim abermals starken Keeper Alex Haucke bedanken dass das 0:2 erst nach einer Viertelstunde fiel. Nach starkem Flankenlauf von Jarne Schulz markierte Iber Osdautaj per Flugkopfball den Hattrick zum 0:3. Mika Salewski (26.) und Jarne Schulz (35.) ließen JSG/SVG alt aussehen.. Im zweiten Abschnitt traf Neustadts Torjäger Florian Blume, sonst gut im Griff (63.), Osdautaj (76.) und Schulz (83.) machten den klaren Erfolg klar. Haucke, sowie der Beste der SG, der B-Jugendliche Henner Kühlsen, Levin-Reik Demtröder und der engagierte aber glücklos agierende Tom Deiterding verhinderten eine höhere - durchaus verdiente - Niederlage.

Enéias Kardel (l.) traf im Auswärtsspiel bei der BSG Eutin/Malente für beide Mannschaften. Zunächst unterlief dem A-Junior ein Eigentor, in der Schlussphase traf er zum 3:4 Endstand aus Sicht der Gäste. Foto: privat
Enéias Kardel (l.) traf im Auswärtsspiel bei der BSG Eutin/Malente für beide Mannschaften. Zunächst unterlief dem A-Junior ein Eigentor, in der Schlussphase traf er zum 3:4 Endstand aus Sicht der Gäste. Foto: privat

24.10.18 - BSG Eutin/Malente - A-Junioren 4:3 (4:0): Die Gäste machten trotz Ersatz das Spiel. Der B-Jugendliche Henner Kühlsen spielte sich stark durch scheiterte aber am starken Jesko Saggau im Kasten der Gastgeber (8.). Unglücklich fabrizierte Enéias Kardel ein Eigentor zum 1:0 (12.). Die SG  stand nun hoch und machte Druck. Der zweite B-Jugend Spieler Sedat Bakabala fand in Saggau seinen Meister (20.). Danach griff Blau-Schwarz ohne Absicherung blind an und lief in drei klassische Konter der biederen BSG - Felix Gerken (24.), Paul Stekla (42.,44.). Ärmster Mann war der allein gelassene Keeper Alex Haucke. Im zweiten Abschnitt präsentierte sich der Tabellenletzte wesentlich disziplinierter und hatte das Spiel im Griff. Die späte Aufholjagd brachte verdient Treffer von Miguel  Fillipig (77.), Levin-Reik Demtröder (81.) und Enéias Kardel (88.). Zu einem Punktgewinn reichte es aber für JSG/SVG nicht mehr.

04.10.18 - A-Junioren -  SG SchaPe/Altenkrempe 1:3 (1:2): Im Pokal siegten die Gastgeber souverän mit 3:0 gegen die Gäste-SG, weshalb sich die Hausherren, trotz einer Vielzahl von verletzten Spielern, eine Chance ausrechneten. Die drei B-Jugendlichen Sedat Bakabala, Michel Schwenn und Henner Kühlsen machten ihre Sache mehr als gut. Kühlsen markierte sogar das 1:0 für den Gastgeber (15.). Tjark Schneider brachte die körperlich überlegenen Gäste alsbald zum Einstand (20.).Paul Neumann (40.) und Lisart Haliti (70.) sorgten für eine Niederlage die Trainer Peter Thomm mit den Worten " Vielleicht unser bestes Saisonspiel" kommentierte. Thomm und Co Jannes Markmann sahen auch dass die B-Jugendlichen etwas fitter waren - in der A-Jugend im Moment leider kaum Training möglich auf Grund der vielen Ausfälle.

26.09.18 - JSG OH/Kabelhorst KSSC - A-Junioren 5:1 (2:1): Die auf Grund von Verletzungen arg gebeutelten Gäste konnten die Partie lang Zeit ausgeglichen gestalten. Dem 1:0 durch Hakim Kahdemi (34.) antwortete die SG mit einem stark herausgespielten Treffer durch Tom Deiterding (39.). Johann Loofft brachte den KSSC noch vor der Pause abermals in Front (41.). Nachdem der letzte noch verbliebene Innenverteidiger - Tobias Waldeck - auch passen musste (74.) setze der Gastgeber mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg. Jannes Thies und Torben Köhler waren erfolgreich (77.,79.). Den Schlusspunkt zum letztlich verdienten Sieg setzte Mathis "Naschi" Stoldt (82.)

Die Einstellung stimmte bei den A-Junioren. Sogar im Krankenhaus ein Team. Marvin Paul zog sich im Pokalsspiel gegen den TSV Pansdorf einen Schlüsselbeinbruch zu. Foto: R.Paul
Die Einstellung stimmte bei den A-Junioren. Sogar im Krankenhaus ein Team. Marvin Paul zog sich im Pokalsspiel gegen den TSV Pansdorf einen Schlüsselbeinbruch zu. Foto: R.Paul

12.09.18 - A- Junioren - TSV Pansdorf 0:3 (0:1): Bei den Heimischen stimmte im Pokalspiel gegen den Landesligisten diesmal die Einstellung. Der überragende Alex Haucke hielt dem Gastgeber lange die Null. Als Janno Reise wegen Knöchelblessur passen musste (21.) nutzte Jan-Philipp Eitel die fehlende Zuordnung in der selben Minute zum 0:1. Nach Wiederbeginn starke Anfangsminuten der Blau-Schwarzen. Als Marvin Paul auf dem Weg zum Ausgleich war rettete Dustin Möws mit starker Grätsche (54.). Dabei verletzte sich Paul schwer. Der Schlüsselbeinbruch muss heute in Neustadt operiert werden. Dem nun wieder überlegenen TSV gelangen durch Linus Paasch (64.) und Nils Krempe (Handstrafstoß - 88.) die Treffer zum Einzug in das Halbfinale.

Miguel Philippig konnte die A-Junioren auch nicht retten. Foto: R.Paul
Miguel Philippig konnte die A-Junioren auch nicht retten. Foto: R.Paul

05.09.18 - A-Junioren - SVG Pönitz 1:2 (0:1): Nach pomadigem Auftritt steht bei der SG weiterhin nicht ein Punkt zu Buche. Höchstens drei, vier Spieler erreichten Normalform. Kapitale Abspielfehler ermöglichten den keineswegs starken Gästen in Ballbesitz zu kommen. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke traf Joshua Max Schmidt zum 0.:1 (15.). In der weiterhin zerfahrenen Partie sorgte Jan-Hinrich Witt mit einem Hammer aus 18 Metern für kurze Glücksgefühle bei den Gastgebern (71.). Diese währten jedoch nicht lange - ein grobes Missverständnis der Abwehrreihe und Bret Sebastian Bruhn traf zum Endstand (73.).

Der Sechzehner nach dem Regenguss ! Aber der Schiedsrichter war selbstbewusst. Foto: F.Trost
Der Sechzehner nach dem Regenguss ! Aber der Schiedsrichter war selbstbewusst. Foto: F.Trost

24.08.18 - SG Grosser Plöner See - A-Junioren 4:0 (3:0): Der Platz in dem nach Kalübbe verlegten Spiel konnte nicht gekreidet werden. Nachdem die Gastgeber den Sechzehner per Hand streuten genügte es Schiedsrichter Finn Löhndorf (SC Kaköhl) das Spiel anzupfeifen. Die starken Gastgeber kamen gleich zu Topchancen die Alexander Haucke zunichte machte. Doch dann das frühe 1:0 durch Liam Thieleke dem allerdings ein klares Handspiel vorweg ging (5.). Nach Foul im Strafraum an Marcel Pfeffer blieb der Pfiff aus und Jonathan Steffens markierte im Gegenzug das 2:0 (16.). Regen setzte ein - die Behelfslinien waren weg und der etwas überfordert wirkende Unparteiische verwehrte beiden Teams Strafstöße. Die wohl einzig richtige Entscheidung traf er mit der Roten Karte nach brutalem Foul für Liam Thielecke (45.) Im Spielbericht wird sie allerdings JSG/SVG zugeordnet. Auch das 3:0 (37.) von Jonathan Elsner fiel laut Schiedsrichter erst in Hälfte zwei. Vollbracht hatte es Plön durch Tom Leon Vollbracht (81.).. Der Protest der Gäste - logische Folge. 

Das 3:0 zum Endstand durch Marvin Paul per Elfmeter. Foto: R.Paul
Das 3:0 zum Endstand durch Marvin Paul per Elfmeter. Foto: R.Paul

21.08.18 - : SG Scha-Pe/Altenkrempe - A-Junioren 0:3 (0:2): Das Pokalspiel auf dem alten Platz in Merkendorf war lange umkämpft. Zwar gingen die Gäste Recht früh in Führung aber die Heimischen waren oft nah dran. Nach Traumflanke von Levin-Reik Demtröder überwand Marvin Paul mit sehenswerten Kopfball Daniel Knoop im Kasten von Scha-Pe (14.). Nach Einwurf von Demtröder erhöhte Tom Deiterding aus der Drehung vom Fünfer zum 0:2 (23.). Die Roten hätten aber durch Matti Lange durchaus die Chance auf den ein oder anderen Treffer. Der überragende Janno Reise war aber zumeist Endstation. Als Tom Deiterding gefoult würde verwandelte Marvin Paul den fälligen Elfmeter sicher (60.) zum letztlich klaren Sieg