24.05.17 - Die A-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode traten beim Tabellendritten JFV Eutin/Malente II nicht an. Die SG war personell zu geschwächt, zum Teil gab es noch kurzfristige Absagen. Für den Nichtantritt zahlt die SG ein Ordnungsgeld in Höhe von 60 Euro.

17.05.17 - SG Wagrien - A-Junioren 1:6 (1:2): Wiedergutmachung betreiben die A Junioren im Derby gegen die SG Wagrien und landeten am Ende einen 6:1 Kantersieg. Der Gastgeber ging jedoch in der 2. Minute mit einem abgefälschten Schuss aus

18 Metern, unhaltbar für Torwart Kevin Heinecke, in Führung. Nach einem Foulspiel an Morten Blendermann zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Blendermann verwandelte den Strafstoß zum 1:1 (9.). Dann ein Freistoß für die Sundkicker. Aus gut 20 Metern Torentfernung von halbrechts hämmerte Philipp Neuenfeldt den Ball zum 1:2 in die Maschen (17.). Bis zum Pausenpfiff ein ausgeglichenes Spiel, wobei der Gastgeber sogar klarere Torchancen besaß.

In zweiten Spielabschnitt das schnelle 1:3 (51.) durch den eingewechselten agilen B Juniorenspieler Finn-Lukas Döring, der nach einem schönen Spielzug und einer tollen Vorarbeit von Morten Blendermann, den Ball versenkte. Nun ging es Schlag auf Schlag. Morten Blendermann mit einem Doppelpack (55.,62.) und Moritz Specht mit seinem ersten Punktspieltor (64.) schraubten dasErgebnis auf 1:6. Weitere gute Einschussmöglichkeiten ließen die Sundkicker liegen. Aber auch der

Gastgeber hatten zwei, drei sehr gute Chancen, scheiterte aber am starken Schlussmann Kevin Heinecke.

17.05.17 - A-Junioren - SG Dänischburg/ Schwartau 0:9 (0:7): Eine derbe Packung kassierte die SG Fehmarn/Großenbrode gegen die SG aus der Hansestadt. Zu beklagen hatten die Sundkicker eine lange Kranken- und Verletztenliste und die Ortsabwesenheit zweier Spieler. So halfen drei B Junioren bei den A Junioren aus, die ihre Sache gut machten.Die Gäste machten von Beginn an Druck, pressten früh und ließen den Ball geschickt in ihren Reihen laufen. Mit einem Doppelschlag stand es 0:2 (13.,15.). Kaum Entlastung für die Abwehr der

Sundkicker und in der 22. Minute folgte das 0:3. Die JSG/SVG ließ sich nun hinten aus der Defensive locken und kassierte über die enorm schnellen Spitzen der Gäste weitere Treffer zum 0:7 (28.,38.,42.,45.) Pausenstand. In der zweiten Hälfte lief es dann besser und man konnte den Gegner weitest gehend vom Tor fernhalten, die Tore zum 0:8 (59.) und 0:9 (69.) aber nicht verhindern.

Stürmer Philipp Neuenfeldt behielt als Ersatztorwart eine weiße Weste. Foto:Obada Shareif
Stürmer Philipp Neuenfeldt behielt als Ersatztorwart eine weiße Weste. Foto:Obada Shareif

10.05.17 - A-Junioren - TSV Kücknitz 2:0 (2:0): Zwei unterschiedliche Leistungen zeigten die A Junioren am Samstag in Landkirchen. Im ersten Abschnitt hatten die Sundkicker die Gäste aus der Hansestadt fest im Griff. Moritz Specht hatte die erste Großchance, scheiterte jedoch am starken Gästetorwart Mike Paolo Redlin. In der 24. Minute rettete der Torwart erneut mit einem Superreflex und

lenkte den Ball spektakulär zur Ecke. Die Ecke brachte dann aber da 1:0 durch Morten Blendermann, der per Kopfstoß den Ball unhaltbar ins lange Eck versenkte. Die JSG/SVG spielte weiter Pressing und Morten Blendermann eroberte am Sechzehner den Ball und ließ dem Kücknitzer Keeper keine Chance -  2:0 (35.). Eine weitere Riesenchance ließ Karim Fischer liegen, der freistehend aus kürzester Distanz den Ball über das Tor schoss. Ein Kopfball von Henrik Vehstedt verfehlte um Millimeter das Gehäuse. Die Gäste hatten im Durchgang eins keine nennenswerte Möglichkeit. In der zweiten Halbzeit ein völlig anderes Bild. Die Kücknitzer machten Druck und die SG’ler tauchten kaum noch vor dem Tor der Gäste auf. Mit viel Geschick und auch ein wenig Dusel ließ man jedoch keinen Treffer zu. Die zweite Hälfte ging klar an das Lübecker Team, die aber keinen Vollstrecker in Ihren Reihen hatten.

03.05.17 - SV Neukirchen  -  A-Junioren 1 : 6 (0:3): In einem sehr fairen Derby, beim SV Neukirchen, feierten die Sundkicker einen 6:1 Kantersieg. Nach anfänglichem Abtasten ging die SG nach einem Kopfball durch Jan Töpfer mit 1:0 (14.) in Führung. Morten Blendermann, der an diesem Tage als Sturmspitze fungierte, erhöhte bis zu Pause auf 3:0 (17.,31.). Im zweiten Spielabschnitt die Vorentscheidung in der 48. Minute. Ein spektakuläres Zuspiel von Peter Schmidt, der den Ball mit einem Kunstkick auf Morten Blendermann spielte, netzte dieser zum 4:0 ein. Nach einem Eckball wuchtete Maxi Höper per Kopfstoß den Ball in den Kasten der Gastgeber - 5:0 (64.). Die Neukirchener steckten aber nie auf und kamen durch Arif Qadiry zum Anschlusstreffer (67.). Mit seinem vierten Treffer traf Morten zum Endstand von 6:1 (83.). Das Spiel wurde von Ralf (Hänschen) Albers geleitet, da der angesetzte Schiedsrichter eine Autopanne hatte und den Spielort somit nicht erreichen konnte.

26.04.17 - FC Dornbreite - A-Junioren 3:1 (0:0): Die partie wurde in der 87. Spielminute abgebrochen, da JSG/SVG-Spieler Morten Blendermann im eigenen Strafraum zusammengebrochen war und mit dem Rettungswagenins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach einer Untersuchung konnte Blendermann das Krankenhaus verlassen. Aus kürzester Distanz bekam Blendermann zuvor den Ball ins Gesicht.

Die Gäste waren mit dem letzten Aufgebot in die Hansestadt greist. Mit Philipp Neuenfeldt stand ein Feldspieler im SG-Tor. Neuenfeldt verstauchte sich in der Anfangsphase leicht die Hand, konnte jedoch zu Ende spielen. Blendermann verfahlte nach einem Eckball und mit einem Freistoß knapp das Tor der Gastgeber (30.,35.). Karim Fischer scheiterte am FCD-Keeper Erik Karlberg. Thoreschomann brachte die Gastgeber in Führung, Neuenfeldt war noch mit den Fingerspitzen dran (53.). Mit einem Hammer erhöhte Hendrik Mess auf 0:2 (62.). Nach einem Konter, da die Gäste hinten aufgemacht hatten, fiel das 0:3 durch Philipp Pohl (69.). Per Freistoß markierte Blendermann den 1:3-Anschlusstreffer (75.).

12.04.17 - A- Junioren – JFV Eutin/Malente  3:1 (1:1): Im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten zeigte die SG Fehmarn/Großenbrode eine bärenstarke kämpferische Leistung und gewann das Spiel verdient.Bereits in der vierten Minute verzeichnete die SG durch Morten Blendermann einen Pfostenschuss -  Maxi Höpers Kopfball entschärfte der Gästekeeper auf der Linie (12.). Nach einem sehenswerten Spielzug über Sarem Hasso und Morten Blendermann, erzielte Stefan Montero Wolpert nach dem Flankenball mit einem wuchtigen Kopfstoß das 1:0 (17.). Die SG Kicker hatten danach einige gute Konterchancen, waren im Zuspiel in die Spitze aber zu ungenau oder überhastetDie erste dicke Chance dann der Gäste – der stark aufspielende  Simon Meyer kratzte den Ball in letzten Moment von der Linie (25.). Eutin/Malente kam dann doch zum Ausgleich. Mit einem „Bauerntrick“ hebelte der JFV die SG Abwehr aus -1:1 (36.).

Im zweiten Spielabschnitt machten die Gäste mächtig Druck. Die SG stand aber sicher und am Strafraum war meist Endstation. Ein Entlastungsangriff über rechts - Peter Schmidt hämmerte den Ball aus gut 18 Metern ins lange Eck – 2:1 (61.).

Dann die Entscheidung - Peter Schmidt wurde über links auf die Reise geschickt und erzielte mit einem satten Schuss das 3:1 (71.). Die Gäste gaben zwar nicht auf, kamen gegen die um jeden Ball kämpfenden Sundkicker jedoch zu keinem weiteren Torerfolg. Eine wirklich starke Teamleistung der Knustjungs.

 

05.04.17 - A-Junioren – FC Dornbreite 4:2 (1:0): In einem auf schwachem Niveau stehenden Spiel feierten die Gastgeber gegen die Gäste aus der Hansestadt einen verdienten Heimsieg. Im ersten Spielabschnitt gab es auf beiden Seiten keine klaren Tormöglichkeiten. Nur Morten Blendermann holte den Hammer raus und zog in Höhe der Mittellinie ab und der Ball schlug wie ein Strich in der 20. Spielminute unter der Latte im Kasten der Gäste zum 1:0 ein. In der zweiten Halbzeit köpfte nach einem Eckball erneut Morten Blendermann das 2:0. Das Spiel der SG wurde jetzt besser. Peter Schmidt setzte sich trotz Foulspiels über links durch, knallte den Ball an den Pfosten und legte den Ball anschließend auf Morten Blendermann ab, dessen Schuss aber von Gästekeeper Erik Karlberg pariert wurde. Nach einem Foulspiel im Gästestrafraum an Philipp Neuenfeldt zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Morten Blendermann erzielte sein drittes Tor zum 3:0 (70.). Nun schwanden ein wenig die Kräfte bei der SG und es wurde nicht mehr richtig nachgesetzt. Dies nutzten die Lübecker, nachdem Torwart Kevin Heinecke einen Schuss parierte, die Abwehrspieler aber das Laufen eingestellt hatten, zum 3:1 (76.). Maxi Höper stellte nach einem Freistoß mit einem satten Schuss den alten Abstand wieder her (83.). Schon im Gegenzug fiel nach einer Ecke der Treffer zum Endstand von 4:2 (84.).

28.03.17 -  SG Dänischburg/Schwartau – A-Junioren 6:2 (5:1): Durch Bjarne Struck legten die Gäste einen Blitzstart hin. Struck zog aus 16 Metern in der zweiten Spielminute ab, der Ball schlug links unten im Kasten der Hausherren ein. Der Gastgeber schüttelte sich kurz und nach einem Eckball gelang bereits früh der Ausgleich (5.) und nur eine weitere Minute später stand es 1:2. Die SG Dänischburg/Schwartau legte ein höllisches Tempo vor und markierte bis zur Pause drei weitere Treffer zum 1:6 (17.; 24.; 30.). Ärgerlich für die Gäste, denn auch sie hatten gute Einschussmöglichkeiten, jedoch gingen die Schüsse neben oder über das Tor der Hausherren. Im zweiten Abschnitt spielte die SG JSG/SVG defensiver. Die Gastgeber hatten so kaum Chancen, dennoch kamen die Platzherren zum 1:6. Mit einem satten Schuss in den linken Winkel erzielte Bjarne Struck das 6:2 (80. Min.). Morten Blendermann und der sehr agile B-Junior Stefan Montero Wolpert hatten noch weitere Hochkaräter. 

15.03.17 - SG Ratekau-Sereetz – A-Junioren 7:0 (1:0): Erneut stark ersatzgeschwächt reisten die Gäste zum Tabellenführer. JSG/SVG-Coach Piet Jäcker hatte seine Mannschaft gut eingestellt und das Team setzte die Marschroute super um. So agierte die JSG/SVG mit zwei Viererketten und griff den Gegner erst hinter der Mittellinie in der eigenen Hälfte an. Der Spitzenreiter tat sich schwer und kam nur zu zwei, drei Möglichkeiten in Spielabschnitt eins. Nach einem Eckball, hier stimmte die Zuordnung nicht, gelang dem Gastgeber per Kopfball das 1:0 in der 15. Spielminute. In Abschnitt zwei erhöhte Ratekau/Sereetz mit einem Gewaltschuss aus 18 Metern auf 2:0 (62.). Nun nur noch selten Entlastungsangriffe der stark unter Druck stehenden Sundkicker. Nach einem dieser Angriffe gab es Eckball und beinahe den Anschlusstreffer. Doch stattdessen konterten die Gastgeber und erhöhten auf 3:0 (75.). Nun resignierten die Gäste und schmissen jegliche Ordnung über den Haufen. Die Quittung waren weitere vier Treffer in nur sieben Minuten (77./81./83./84.).

Hasso Sarem (Mitte) wird von zwei Spielern des FC Scharbeutz bedrängt. Die A-Junioren der SG JSG/SVG verloren am Ende mit 1:2.© Fehmarn24/Braesch
Hasso Sarem (Mitte) wird von zwei Spielern des FC Scharbeutz bedrängt. Die A-Junioren der SG JSG/SVG verloren am Ende mit 1:2.© Fehmarn24/Braesch

09.03.17 - A-Junioren – FC Scharbeutz 1:2 (1:1): Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber unterlagen in einem schwachen Spiel unglücklich. Das 0:1 der Gäste in der 20. Spielminute konnte Philipp Neuenfeldt per Strafstoß vier Minuten später egalisieren (24.). Direkt nach dem Wiederanpfiff hatten die Gastgeber gute Einschussmöglichkeiten. Aus dem Nichts fiel das 1:2 (60.). Gleich vier Spieler (Simon Meyer, Morten Blendermann, Jonas Michelsen und Dennis Schneider) verletzten sich bei den Hausherren im weiteren Spielverlauf, sodass die SG JSG/SVG mit acht Spielern auf dem Feld die Partie beenden musste.

02.03.17 - Das war knapp, die A-Junioren der SG Fehmarn/Großenbrode unterlagen Spitzenreiter SG Ratekau-Sereetz mit 1:2 (1:0). Das letzte Aufgebot lieferte eine ganz starke Leistung ab, mit der der Gast in die eigene Hälfte gedrückt wurde. Erst nach 25 Minuten die erste Gästechance, die Keeper Kevin Heinicke vereitelte. Nachdem Heinicke (28., 32.) die Gästeführung verhinderte, war es Peter Schmidt (36.), der das 1:0 erzielte. Nach der Pause drückte der Gast erfolgreich auf den Ausgleich (55.). Dann brachte Morten Blendermann seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze zu Fall. Den Strafstoß (65.) verwandelte der Spitzenreiter zum 1:2. Die Konter der Gastgeber waren nicht mehr zwingend genug.

01.12.16 - A-Junioren – SG Wagrien 3:3 (2:1): Gegen die noch unschlagene SG ergatterten die Gastgeber dank einer starken Leistung einen Punkt. Die Hausherren hätten als Sieger vom Platz gehen müssen. Nach einem Konter gingen die Gäste durch Björn Klein in der fünften Spielminute in Führung. Die Platzherren spielten dennoch konzentriert weiter und markierten den längst fälligen Ausgleich durch Philipp Neuenfeld (16.). Kurz vor der Pause netzte Jan Töpfer nach Vorarbeit von Niklas Rumpf zum 2:1 ein (43.). Per Kopf erhöhte Morten Blendermann nach einem Rumpf-Freistoß aus 23 Metern auf 3:1 (48.). Die Gäste blieben durch ihre schnellen Spitzen stets gefährlich. Dustin Gabbey markierte den Anschlusstreffer mit einem Flachschuss (76.). Nun ließ die SG JSG/SVG einige Chancen liegen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern glich Rene Klein aus (85.). Die Gastgeber starteten nun wütende Angriffe. Ein Eckball soll auch hinter der Torlinie gewesen sein, was auch SGW- Keeper Tim Maaß zugegeben haben soll, dennoch gab der Schiedsrichter den Treffer nicht. Somit blieb es beim aus Sicht der Gäste glücklichen Remis.

22.11.16 - FC Scharbeutz - A- Junioren 2:1 (0:0): Eine schwache Leistung bot die SG, kam auf dem kleinen Kunstrasen mit dem Gegner überhaupt nicht zu Recht und verlor am Ende verdient. Die Gastgeber zu zehnt und konnten erst nach 30 Minuten aufstocken. Die Küstenkicker konnten diesen Vorteil nicht nutzen und so passierte in der ersten Halbzeit nicht viel.Im zweiten Abschnitt bekamen die Scharbeutzer einen fragwürdigen Freistoß vom schwach leitenden Referee zugesprochen. Aus gut 16 Metern flog der Ball durch die gebildete und sich öffnende Mauer zum 1:0 ins Netz (51.). Wenig später zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel eines Scharbeutzers auf den Punkt. Philipp Neuenfeld verwandelte zum 1:1. Optisch hatte der Gast jetzt zwar ein Übergewicht, Zwingendes sprang dabei nicht heraus. Die Scharbeutzer spielten sehr aggressiv und kamen mit dem kleinen Platz einfach besser zurecht.Dann starteten die Gastgeber einen Angriff über die linke Seite, der Scharbeutzer Angreifer beging ein klares Foulspiel  - schubste klar mir beiden Händen seinen Gegenspieler zur Seite!. Dies wurde vom Spielleiter jedoch ignoriert und mit einem Flachschuss fiel der Treffer zum 2:1 (70.).Die Proteste verpufften.In der verbleibenden Spielzeit fanden die SG Kicker kein Rezept und konnten auch nach der Hinausstellung eines Scharbeutzers (80.) die erneute Überzahl nicht nutzen.

17.11.16 - A-Junioren – SV Neukirchen 2:3 (1:2): Das Spiel begann mit halbstündiger Verspätung, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien. Achim Lafrenz sprang ein und leitete die Partie souverän. Schon in der dritten Minute konnten die Gäste durch Hans-Asmus Otto zum 0:1 einnetzen. Zu grün wirkte die Hintermannschaft, monierte, dass der Ball im Toraus war, stellte das Spielen ein und wurde eiskalt bestraft. Nach einem Eckball köpfte „Maxi“ Höper zum 1:1 (9.). In der Folgezeit leisteten sich die Gastgeber im Spielaufbau zu viele leichte Fehler, brachten sich durch ungenaues Abspiel oft selbst in Gefahr. So ging auch ein haarsträubender Fehlpass im Mittelfeld dem erneuten Führungstreffer der Gäste voraus. Philipp Saizew markierte das Tor zum 1:2 (39.). Auch nach der Pause wurde das Spiel der SG zunächst nicht besser und Saizew hämmerte den Ball mit einem schönen Distanzschuss aus gut 20 Metern zum 1:3 unter die Latte (57.). Per Freistoß aus 25 Metern verkürzte Morten Blendermann auf 2:3 (70.). Die Hausherren wurden nun feldüberlegen und die Gäste kamen nur noch zu wenigen Kontern, die jedoch stets gefährlich waren. Mehrfach hatte die SG den Ausgleich auf dem Fuß und den Torschrei auf den Lippen. So vereitelte der Gästetorwart Tjark Neubauer mit einem Reflex den Ausgleich durch Jan Töpfer (85.), und nach Eckbällen klärte der SVN zweimal auf der Linie.

10.11.16 - TSV Kücknitz – A-Junioren  2:3 (1:0):  Die SG hatte die ersten dicken Chancen, wusste diese jedoch nicht zu nutzen. Die Gastgeber bekamen mit zunehmender Spieldauer mehr Zugriff und überliefen  ein paar Mal  die Hintermannschaft. Kurz vor der Pause gingen die Gastgeber in Führung.  Für die Gäste verschoss Morten Blendermann einen Handelfmeter in der 48. Spielminute. Danach traf Jan Töpfer zum längst überfälligen Ausgleich (59.). Justin Scheel verletzte sich aufseiten der Gäste schwer. Scheel musste mit Wadenbeinbruch mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus (65.). Er wurde gestern operiert und hofft morgen entlassen zu werden. Zwei TSV-Spieler stießen mit den Köpfen zusammen. Aufgrund von starkem Nasenbluten konnte der eine nicht mehr weiterspielen. Er wurde durch die Krankenwagenbesatzung vor Ort behandelt. Nach zehn Minuten Unterbrechung konnte weitergespielt werden. Zunächst verlängerte Simon Meyer mit dem Kopf eine Hereingabe in den eigenen JSG/SVG-Kasten (78.). Auch die Gastgeber beförderten eine scharfe Hereingabe zum 2:2 in den Kasten (81.). Mit einem sehenswertem Flugkopfball gelang Morten Blendermann der Siegtreffer (87.).  

13.10.16 - JSG OH Lensahn II – A- Junioren 1:2 (1:2): Erneut zeigten die Gäste ihre zwei Gesichter. Im ersten Spielabschnitt beherrschte man den Gegner und ging durch Philipp Neuenfeldt mit einem satten 18-Meter-Schuss in Führung (20.). Ein schöner Spielzug über die linke Seite brachte nur vier Minuten später das 2:0 – Jan Töpfer setzte sich über links durch und Bjarne Struck vollendete den Flankenball am langen Pfosten mit einer Fluggrätsche. Die Lensahner steckten aber nicht auf und kamen nach einer Unachtsamkeit zum Anschlusstreffer (42.).

Anscheinend kann die SG Fehmarn/Großenbrode nur eine Halbzeit, denn in diesem Spiel kam dann nicht mehr viel. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich, versiebten aber etliche gute Möglichkeiten oder scheiterten am überragenden Keeper David Meyer. Mit diesem Sieg haben sich die Insulaner für die gemeinsame Kreisliga der Kreisfußballverbände Lübeck und Ostholstein qualifiziert. Dort gehen neun Mannschaften (drei aus Lübeck) an den Start. Der Meister und der jeweilige Kreisbeste qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde. 

04.10.16 - A- Junioren -  SV Neukirchen 3:3 (0:1): Die Gastgeber begannen konzentriert und bestimmten zunächst das Spiel. Nach einem zu kurzen Rückpass von Steven Grell bedankte sich Neukirchener für das Gastgeschenk und netzte zum 0:1 ein. In der 28. Minute die beste Chance der SG durch Jan Töpfer, dessen Schuss knapp am linken Winkel vorbei ging. Ansonsten gab es in Halbzeit eins keine großen Torraumszenen. Die Gäste wurden immer stärker und zeigten auch mit Beginn der zweiten Halbzeit hohe Laufbereitschaft, waren bissiger in den Zweikämpfen und legten mit einem satten Schuss den zweiten Treffer nach (55.). Wenig später hieß es sogar 0:3 (58. Min.). Die SG steckte aber nicht auf und Morten Blendermann wurde zum Spieler der Partie.Erst hämmerte er den Ball zum 1:3 Anschlusstreffer in die Maschen (76.). Kurz danach Foulelfmeter – 2:3 (78.). Jetzt waren die Gäste etwas neben der Rolle und Morten Blendermann köpfte nach einen Eckball zum 3:3 (81.)) ein – Ein lupenreiner Hattrick in nur fünf Minuten.

29.09.16 - SG Schashagen-Pelzerhaken/Altenkrempe – A-Junioren 3:5 (2:0): Die Gäste boten zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Mit einem satten Schuss ins lange Eck gingen die Gastgeber in der 17. Spielminute in Führung. Per Freistoß aus 20 Metern kamen die Hausherren zum 0:2 aus Sicht der Gäste (27.). In der zweiten Halbzeit schien ein völlig neues Team auf dem Platz zu stehen. Mit einer anderen Körpersprache wurden Zweikämpfe angenommen und gewonnen. Jan Töpfer setzte sich mit seiner Schnelligkeit über die linke Seite durch und erzielte den Anschlusstreffer (53.).

Nun lief nicht mehr viel bei den Gastgebern. Sie wirkten nervös, und bei einem Abstoß schoss der Abschlagende seinem Mitspieler auf den Rücken. Philipp Neuenfeldt, ebenfalls mit dem Rücken zum Tor, reagierte am schnellsten und hämmerte den Ball zum 2:2 in die Maschen (67.). Nach einem Freistoß war der Ball aus abseitsverdächtiger Position zum 3:2 für die Gastgeber im Netz (80.).

Die Elf vom Sund zeigte sich unbeeindruckt, und Morten Blendermann glich mit einem direkten Freistoß aus 22 Metern zum 3:3 aus (83.) Wenig später spielte Bjarne Struck einen Steilpass auf Nico Dias Patrico, der den Ball einnetzte (86.). In der Schlussminute setzte Jan Töpfer zu einem Solo an und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Blendermann zum Endstand.

18.09.16 - A- Junioren - SG Wagrien 1:1 (0:1): Es reichte nur zum 1:1 Unentschieden gegen die Gäste vom Festland.Die Heimischen waren zwar feldüberlegen, erspielten sich aber kaum Torchancen oder scheiterten am guten Keeper der Gäste. Der Gast erzielte nach einem Schiedsrichter Ball am Strafraum der SG Fehmarn/Großenbrode das völlig überraschende 1:0 (35.). Im zweiten Spielabschnitt besaß Blau-Schwarz noch mehr mehr Spielanteile, spielte aber zu zerfahren und so dauerte es bis zur 70. Minute als nach einem schönen Spielzug Jan Töpfer nach Zuspiel von Justin Scheel der verdiente Ausgleich gelang. In den letzten 20 Minuten erspielte sich die Gastgeber noch einige gute Möglichkeiten - es blieb aber am Ende bei dem Unentschieden.

Bitter für die SG Fehmarn/Großenbrode war die Verletzung von Dominik Stieper, der sich das Knie verdrehte (27.)und somit, nach der Verletzung (ebenfalls Knie) von Noel Maaß in der letzten Woche schon der zweite Verletzte zu beklagen ist.

 

13.09.16 - Die A-Junioren kamen kampflos zu einem 5:0 beim SV Göhl der nicht antrat.